Zurück

ⓘ Geographie - Geographie, Effektive Seelänge, Geographische Analytik, Geotourismus, Hohe Breiten, Horizontüberhöhung ..




                                               

Geographie

Die Geographie oder Geografie schreiben) oder Erdkunde ist die sich mit der Erdoberfläche befassende Wissenschaft, sowohl in ihrer physischen Beschaffenheit wie auch als Raum und Ort des menschlichen Lebens und Handelns. Sie bewegt sich dabei an der Schnittstelle zwischen den Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften. Gegenstand der Geographie ist die Erfassung, Beschreibung und Erklärung der Strukturen, Prozesse und Wechselwirkungen in der Geosphäre. Die physikalische, chemische und biologische Erforschung ihrer Einzelerscheinungen ist jedoch Gegenstand anderer Geowissenschaften.

                                               

Effektive Seelänge

Die effektive Länge eines Sees ist die längeste gerade Verbindung, also Strecke, zwischen zwei erst durch sie festgelegten Uferpunkten, die nur über die Wasserfläche führt, also keine Inseln oder Halbinseln schneidet. Die längste im rechten Winkel dazu gelegene Strecke, die ebenfalls zwei Uferpunkte verbindet, ohne zwischendurch über Land zu führen, wird effektive Breite genannt. Beide dienen als Anhalt dafür, wie stark das Wasser des Sees von Winden bewegt werden kann. Bei schmalen und gekrümmten oder stark gegliederten Seen kann die effektive Länge deutlich geringer sein als die bei solc ...

                                               

Geographische Analytik

Geographische Analytik oder Geographic Analytics ist ein analytischer Ansatz des strategischen Managements und der Datenanalytik, um geographische Entscheidungen effizient treffen zu können, wie zum Beispiel die Standortwahl eines neuen Lagers oder die Festlegung einer Marketingkampagne auf eine bestimmte Region. Hierbei werden Daten, Informationen und Rahmenbedingungen auf Landkarten visualisiert, um hieraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Im Vergleich zu Geografischen Informationssystemen GIS, welche vor Allem auf die Repräsentation von Information auf Landkarten abzielen deskriptive A ...

                                               

Geotourismus

Für die meisten Nutzer des Begriffs bezeichnet Geotourismus einen Teilbereich des Tourismus, bei dem es vor allem um den Besuch geologisch bedeutender Orte geht. Es handelt sich also um ein Segment des Tourismus, das durch die Art des aufgesuchten Ziels – Elemente der Lithosphäre als touristische Attraktion – bzw. durch das spezifische Interesse oder die Motivation der Touristen bestimmt ist. In der Literatur gibt es daneben noch andere Auffassungen zu dem Begriff, die in der Vergangenheit gelegentlich zu Verwirrung geführt haben. Ziel für Betreiber von Einrichtungen des Geotourismus ist e ...

                                               

Hohe Breiten

Hohe Breiten bezeichnet auf der Erdgestalt das nördliche Drittel der Nordhemisphäre, beziehungsweise das südliche Drittel der Südhemisphäre Es ist in der Geographie ein unterschiedlich definierter Begriff: Nach der Klimatologie wird die Bezeichnung synonym für die Polargebiete verwendet. In der Ökologie werden hingegen auch die boreale Nadelwälder Taiga hinzugerechnet, so dass die Hohen Breiten hier die polare/subpolare- und boreale Ökozone umfassen siehe auch: Karte der Ökozonen. Geomathematisch betrachtet liegt diese Zone zwischen den Polen und Polarkreisen 66.5° N/S der Erde. Der Begrif ...

                                               

Horizontüberhöhung

Als Horizontüberhöhung wird ein in der Mikroklimatologie, Kartographie, Meteorologie und Geographie wichtige Bezugsgröße der von einem Punkt sichtbaren Bereichs des Himmels bezeichnet. Er kann mathematisch als dimensionsloser Parameter zwischen 0 und 1 angegeben werden. Hierbei ergibt eine Ebene den Wert 1, die komplette obere Himmelshälfte ist sichtbar. In engen Tälern ist nur ein Teil des Himmels sichtbar, der Faktor ist somit kleiner 1.

Wörterbuch

Übersetzung