Zurück

ⓘ Friedrich Wilhelm Hymmen war ein deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er rief 1951 die Stiftung des Hörspielpreises der Kriegsblinden ins Leben, der später z ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
                                     

ⓘ Friedrich Wilhelm Hymmen

Friedrich Wilhelm Hymmen war ein deutscher Schriftsteller und Redakteur. Er rief 1951 die Stiftung des Hörspielpreises der Kriegsblinden ins Leben, der später zur bedeutendsten Auszeichnung für Autoren deutschsprachiger Hörspiele wurde.

                                     

1. Leben

Hymmen war Sohn eines evangelischen Theologen und wuchs in Münster auf, wo er 1932 am Schillergymnasium sein Abitur ablegte. Er studierte Germanistik und Geschichte in Münster und Berlin und absolvierte daneben auch die Reichspresseschule in Berlin. Den Kriegsdienst, zu dem er 1939 einberufen wurde, musste er 1942 wegen einer Augenverletzung abbrechen und war danach als freier Schriftsteller tätig. Nach 1945 war er auch Pressereferent des Bundes der Kriegsblinden und rief 1951 die Stiftung des Hörspielpreises der Kriegsblinden ins Leben, der später zur bedeutendsten Auszeichnung für Autoren deutschsprachiger Hörspiele wurde. Ab 1949 war er freier Mitarbeiter beim Informationsdienstes Kirche und Rundfunk beim Evangelischen Pressedienst, von 1958 bis 1978 als Chefredakteur, dort war er bis 1968 zunächst in Bielefeld, später in Frankfurt am Main tätig.

                                     

2. Schriften

  • Zwischen schiefen Wänden. Langen-Müller, Berlin 1936.
  • Die Petersburger Krönung. Tragödie in 3 Akten. Langen-Müller, Berlin 1941.
  • Kirche und neue Medien. 1981.
  • Briefe an eine Trauernde. Vom Sinn des Soldatentodes. Engelhorn, Stuttgart 1942.
  • Das Kabel. Fakten und Illusionen. Haus d. Evang. Publizistik, Frankfurt/Main 1975.
  • Die Majestätsbeleidigung. Novelle. 1949.
  • Tramp mit Malkasten. Abenteuerliche Fahrt durch Italien. Hanns-Jörg Fischer, Berlin 1937.
  • Die Pfuscher. Novelle. 1935.
  • Beton. Drama in 3 Akten. Langen-Müller, Berlin 1938.
  • 26 Häuser. Novelle. L. Schmidt & Spring 1935.
  • Der Vasall. Tragödie. Langen-Müller, Berlin 1936.
  • Die sieben Schönsten. Tanzspiel. UA Prag 1944.
Als Herausgeber
  • Unsere Kurfürsorge 1920-1960. 40 Jahre Kur- und Erholungsfürsorge des Bundes der Kriegsblinden Deutschlands e.V. Bund der Kriegsblinden Deutschlands e.V., Bonn 1960.
  • Kriegsblindenjahrbuch. 1951–1961.
  • Wir Kriegsblinden und unsere Gemeinschaft, 1916-1956. Bund der Kriegsblinden Deutschlands e.V., Bonn 1956.
                                     

3. Auszeichnungen

  • 1988: Ehrenbecher des Bundes der Kriegsblinden
  • 1943: Dietrich-Eckart-Preis der Stadt Hamburg
  • 1942: Hermann-Löns-Literaturpreis
  • 1979: Adolf-Grimme-Preis
  • 1979: Hans-Bredow-Medaille des SFB
  • 1978: Goldene Ehrenmedaille
                                     
  • Hymmen ist der Name einer rheinischen Familie, die mit Peter Hymmen vom Hof Hohenholz in Königshoven, Amtsbezirk Kaster an der Erft, und seinem Bruder
  • Ludwig Anton Friedrich Heinrich Eberhard Hymmen ab 1786 von Hymmen 5. August und getauft 15. August 1784 in Kleve, Rheinland 21. April 1854 war
  • pensionieren und zog nach Bonn. Der Autor und Rundfunkpublizist Friedrich Wilhelm Hymmen 1913 in Soest 1995 in Würzburg war sein Sohn. 1929 Ehrendoktor
  • Johann Wilhelm Bernhard Hymmen ab 1786 von Hymmen 1725 in Schwelm, Westfalen 9. April 1787 wohl in Berlin war ein preuSischer Jurist, Autor und
  • Sohn der Eheleute Ludwig Anton Friedrich Heinrich Eberhard von Hymmen und Henriette von Ammon entstammte Reinhard von Hymmen einer westfälischen Justiz
  • des Herrn auf Haus Hain Franz von Hymmen 1788 1857 und dessen Ehefrau Agnes, geborene von Ammon 1791 1856 Hymmen absolvierte das Gymnasium in Düsseldorf
  • Konfliktfelder mit Mitteln des Fernsehens verständlich gemacht hat Friedrich Wilhelm Hymmen für 20 Jahre Fernsehkritik und sein entschiedenes Eintreten für
  • Kriegsblinden Deutschlands e.V. BKD und ihrem Schriftleiter Friedrich Wilhelm Hymmen Zu den Initiatoren des Preises gehörte Peter Plein. Seit 1994
  • Rüdiger vom Bruch Walter Lipgens Henry Wahlig Dettmar Philippi Friedrich Wilhelm Hymmen Wolf Dieter Enkelmann Detlef Cauer Walter Erman Harry Harun Behr
  • Bodelschwingh hatte am 19. August 1855 Clara von Hymmen geheiratet. Ihr Bruder Reinhard von Hymmen war Landrat des Kreises Hagen. Dreizehn Kinder sind
  • teilnehmenden Autorinnen und Autoren waren Josefa Berens - Totenohl, Friedrich Wilhelm Hymmen Jānis Jaunsudrabiņš, Maria Kahle, Heinrich Luhmann, Ernst Meister
  • Pestel 1819 von Plessen 1835 von Hymmen 1847 Die direkten Nachkommen des letzten Herren im weiblichen Stamm Zech von Hymmen wohnen noch heute in Haus Unterbach


                                     
  • 1758 und dessen Ehefrau Anna Abigail, geborene von Hymmen 22. Mai 1753 Der Generalmajor Friedrich Ludwig von Schack 1747 1829 war sein Bruder. Sein
  • 1854 und des Kreises Altena von 1854 bis 1878. Sein Schwager Reinhard von Hymmen war ebenfalls Landrat Kreis Hagen Karl von Holtzbrinck heiratete am 8
  • Henriette geb. Haardt. Holtzbrinck selbst war seit 1849 mit Johanna von Hymmen zu Hain 1820 1858 verheiratet. Holtzbrinck legte sein Abitur am Gymnasium
  • 1694 1758 und dessen Ehefrau Anna Abigail, geborene von Hymmen 1753 Der Generalmajor Wilhelm Georg von Schack 1751 1827 war sein Bruder. Schack kam
  • Kreises Hamm 9. November 1827 3. April 1890 Clara von Hymmen 11. April 1832 Friedrich Pastor, evangelischer Theologe und Gründer der Von Bodelschwinghschen
  • erhalten. 1943 erhielt er zusammen mit dem Blut - und - Boden - Dichter Friedrich Wilhelm Hymmen den mit 5.000 Reichsmark dotierten Hamburger Dietrich - Eckart - Preis
  • einem Jahr im Einsatzland an. Erster Direktor des Seminars war Johannes Hymmen Mit Beginn des Ersten Weltkrieges wurden die Kandidaten zum Kriegsdienst
  • Marie von Hymmen 1838 1918 Aus dem Tagebuch des Rittmeisters von Colomb. Berlin 1854. Digitalisat Richard von Meerheimb: Colomb, Friedrich August von
  • US - amerikanischer Linguist und Anthropologe Hymmen Eberhard von 1854 preuSischer Landrat der Rheinprovinz Hymmen Friedrich Wilhelm 1913 1995 deutscher Schriftsteller
  • 22. August 1835 14. April 1872 Anna von Hymmen 1836 1927 einer Tochter von Eberhard von Hymmen Julie Jeannette Adolphine 8. Juni 1837
  • Streben. Der Spiegel, 7. März 1977, abgerufen am 13. April 2016. Friedrich Wilhelm Hymmen Ein Mann, für den der Rundfunk noch ein Kulturinstrument war
                                     
  • Der bisherige Landrat des Kreises Siegburg, Ludwig Eberhard Freiherr von Hymmen übernahm den Landkreis Bonn und Scheven die vereinten Kreise Uckerath - Siegburg
  • Ruschke 1993 1999 Wilhelm Möller, 1900 Inspektor des Predigerseminars Johannes Hymmen 1903 Inspektor des Predigerseminars Friedrich Büchsel, 1907 1909
  • Eberhard von Hymmen erster Landrat Landrat Hans Weisheit 1816 Mai 1820: Eberhard von Hymmen 1. Oktober 1820 13. März 1837: Franz Joseph Wilhelm Scheven Mai
  • Spiegel, 5. Februar 1964. Auf: spiegel.de, abgerufen am 29. Mai 2016 Friedrich Wilhelm Hymmen Ein Mann, für den der Rundfunk noch ein Kulturinstrument war
  • König Friedrich Wilhelm IV. 1854 in der FriedrichstraSe eröffnet wurde. Ab 1858 wurde für das Domkandidatenstift ein eigenes Gebäude von Friedrich August
  • dem neben Schultz Friedrich Werner Kirchenkanzlei Landesbischof August Marahrens Hannover Oberkonsistorialrat Johannes Hymmen AltpreuSische Union
  • Hüttenbrenner 1799 1830 Bernhard Hüttenegger 1948 Kurt Hutterli 1944 Hannes Hüttner 1932 2014 Friedrich Wilhelm Hymmen 1913 1995 Liste von Autoren H

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →