Zurück

ⓘ John Hobbs, Missionar. John Hobbs war ein neuseeländischer Missionar der Wesleyan Mission und Mitorganisator der zweiten Versammlung zur Vertragsunterzeichnung ..




John Hobbs (Missionar)
                                     

ⓘ John Hobbs (Missionar)

John Hobbs war ein neuseeländischer Missionar der Wesleyan Mission und Mitorganisator der zweiten Versammlung zur Vertragsunterzeichnung des Vertrags von Waitangi im Māngungu Mission House in Hokianga.

                                     

1. Leben

John Hobbs wurde am 22. Februar 1800 als Sohn von Elizabeth Palmer und ihrem Ehemann, Richard Hobbs, einem Kutschenmacher, Hersteller von Geräten für die Landwirtschaft und Laienprediger der Wesleyan Church, in St. Peters auf der Isle of Thanet der Grafschaft Kent in England geboren. Hobbs lernte das Handwerk und das Geschäft seines Vaters, wurde im September 1816 Mitglied in derselben Kirchengemeinde und 1819 deren Laienprediger.

Im Alter von 22 Jahren zog es Hobbs in das damalige Van Diemens Land Tasmanien, um dort Sträflingen zu helfen. Samuel Marsden, seinerzeit Geistlicher in New South Wales wurde auf ihn aufmerksam und versuchte ihn für seine Church Missionary Society zu gewinnen. Doch Nathaniel Turner, Missionar der Wesleyan Mission gewann ihn für eine Mission in Neuseeland. Hobbs segelte zusammen mit den Missionaren Samuel Marsden, Henry Williams und Nathaniel Turner und ihren Familien von Sydney aus auf der Brampton nach Neuseeland, wo sie am 3. August 1823 die Bay of Islands erreichten. Dort trafen Hobbs und Turner in der Missionsstation in Kaeo, die erste ihrer Art in Neuseeland war, auf die Missionare Samuel Leigh, William White und James Stack.

1827 wurde die Mission wegen ständiger Angriffe seitens der Māori aufgegeben und Hobbs reiste zunächst zurück nach Sydney, wo er am 14. August 1827 Jane Broggref heiratete, die aus Ramsgate und damit ebenfalls aus Kent stammte. Aus ihrer Ehe gingen sieben Kinder hervor, zwei Söhne und fünf Töchter.

Nachdem Hobbs ordiniert worden war, ging er mit seiner Familie im Oktober 1827 zurück nach Neuseeland. Unter dem Schutz des Māori - Chiefs der Ngati Hao, Patuone, eröffnete Hobbs in Māngungu eine neue Missionsstation. Auf dem zuvor gekauften Land legte er einen Garten und eine Obstplantage an. Doch Spannungen zwischen White und ihm führten dazu, dass Hobbs von der Leitung seiner Kirche gemaßregelt und am 6. Juni 1833 für die Missionsarbeit nach Tonga geschickt wurde. Dort erlernte er die Sprache der Einheimischen und nutzte sein Kenntnisse in Medizin. Doch als seine Frau im Februar 1838 erkrankte, gingen sie zurück nach Neuseeland.

Zurück in Māngungu, war Hobbs die treibende Kraft für den Neubau des Missionshauses, nachdem das alte Haus am 19. August 1838 durch ein Feuer zerstört wurde. Hobbs war es auch, der zur zweiten Versammlung zur Vertragsunterzeichnung des Vertrags von Waitangi für 12. Februar 1840 die Māori - Chiefs der Region einlud und dem stellvertretenden Gouverneurs William Hobson als Übersetzer und Vermittler diente.

Hobbs unternahm insgesamt zwei Reisen in Neuseeland, eine im Jahr 1839 mit seinem Superintendenten John Bumby zum East Cape, nach Port Nicholson Wellington, zur Cloudy Bay, zur Kapiti Coast, Taranaki und Kawhia und eine weitere 1848 nach Wanganui um seine Tochter Emma und ihre Mann zu besuchen, die dort ebenfalls eine Mission leiteten.

An Rheuma erkrankt verließ Hobbs 1855 seine Missionsstation und ging nach Auckland. Dort widmete er sich der Musik und schuf mit seinem handwerklichen Geschick zwei Orgeln. Hobbs blieb in Auckland, wo er am 24. Juni 1883 verstarb. Er wurde auf dem Friedhof im Stadtteil Grafton beigesetzt, dort wo auch Gouverneur William Hobson seine letzte Ruhe fand.

                                     
  • John Hobbs ist der Name folgender Personen: John Hobbs Missionar 1800 1883 neuseeländischer Missionar John Hobbs Ornithologe 1920 1990 britisch - australischer
  • FuSballspieler Jim Hobbs 1968 US - amerikanischer Jazzmusiker Jock Hobbs 1960 2012 neuseeländischer Rugbyspieler John Hobbs Missionar 1800 1883
  • Missionsstation durch ein Feuer zerstört wurde, lieS der damalige Missionar John Hobbs das Missionshaus zwischen Ende 1838 und 1839 für den damaligen Leiter
  • Präsident der Universität von 1893 bis 1902 Matthew Hindman, Politologe Fern Hobbs Jay Inslee, Politiker Harry Lane, Politiker Richard Laymon, Verfasser von
  • Cricketspieler Hobbs Jack 1988 englischer FuSballspieler Hobbs Jim, US - amerikanischer Jazz - Altsaxophonist, Bandleader und Komponist Hobbs John 1800 1883
  • John Ogilby November 1600 in oder bei Edinburgh 4. September 1676 in London war ein schottischer Tänzer, Tanzmeister, Impresario, Übersetzer klassischer
  • Komponist 1939: Ileana Cotrubaș, rumänische Opernsängerin Sopran 1939: David Hobbs britischer Autorennfahrer 1941: Wolfgang Benz, deutscher Historiker 1941:
  • Naturrecht - und Staatstheorien: in England beispielsweise von Thomas Hobbes und John Locke, in Frankreich von Charles de Secondat, Baron de Montesquieu
  • Erfinder und Industrieller 1935: Félix José de Augusta, deutscher Chirurg, Missionar und Sprachwissenschaftler 1937: Arthur Martens, deutscher Ingenieur und
  • englischer Organist und Komponist 1956 29. März: Alois Kayser, deutscher Missionar in Nauru 1944 30. März: Régulo Rico, venezolanischer Komponist und
  • deutscher Physiker und Philosoph 1891: August Wilhelm Schynse, deutscher Missionar Afrikaforscher und Kartograf 1892: Hannes Finsen, isländischer Jurist
                                     
  • Ludwig Agricola, deutscher Musiker 1684: Ignace Ardieux, schweizerischer Missionar 1685: Gottfried Olearius, deutscher evangelischer Theologe 1694: Georg
  • Offizier und Forschungsreisender 1858 06. November: Alfred Charles Hobbs US - amerikanischer NachschlieSer 1812 06. November: J. Gregory Smith
  • 24. Januar: Daniel Auteuil, französischer Schauspieler 24. Januar: Becky Hobbs US - amerikanische Country - Sängerin 24. Januar: Laura Kelly, US - amerikanische
  • britischer Geistlicher, Missionar Ethnologe, Linguist und Historiker Elaine Smith 1963 schottische Politikerin Eli Smith Missionar 1801 1857 amerikanischer
  • Tänzer, Choreograph und Tanzpädagoge Cebula, Josef 1902 1941 polnischer Missionar Seliger Cebulj, Christian 1964 deutscher Theologe und Religionspädagoge
  • was mitunter zum Vergleich mit der goldenen Zeit Gelegenheit bot. Der Missionar Joseph François Lafitau veröffentlichte 1724 ein zweibändiges Werk Sitten
  • Mutterrecht und Urreligion 1927 Vergleiche Jesuiten - Missionar Lafitau 1724 der Philosoph und Historiker John Millar 1771 der Historiker Emil Rückert 1846
  • Deutschlandfunk. 13. September 2014, abgerufen am 30. Mai 2018. Wolfgang Lehmann: Missionar und Terrier: Carl Clausen In: Giessen46ers.de, abgerufen am 31. Mai 2018
  • Songwriterin Smith, Darrell F. 1927 2013 US - amerikanischer Soldat, Missionar Jurist und Politiker Smith, Darren 1972 1992 australischer Radrennfahrer


                                     
  • lat. Patres Albi PA, franz. Pères Blancs eigentlich Gesellschaft der Missionare von Afrika nennt man eine römisch - katholische Ordensgemeinschaft, die
  • Darum hielt er die notfalls gewaltsame Verteidigung von christlichen Missionaren und Konvertiten für legitim. Indem Vitoria allen Völkern dasselbe Lebensrecht
  • Hochschullehrer 92 14. Oktober Eugen Feifel deutscher China - Missionar der Steyler Missionare und Sinologe 96 14. Oktober Diethard Hellmann deutscher Kirchenmusiker
  • Thiele italienisch - US - amerikanischer Autorennfahrer John Thiessen US - amerikanisch - niederländischer Missionar und Geistlicher Freddy Thiriet französischer Byzantinist
  • William J. Green junior US - amerikanischer Politiker 53 21. Dezember Jack Hobbs englischer Cricketspieler 81 21. Dezember Paul Westheim Kunstschriftsteller
  • Beleg 1. Januar Carl Giesecken deutscher Jurist und Landrat 62 1. Januar John Marshall englischer Arzt und Physiologe 72 1. Januar Antonio Stoppani italienischer
  • Mai Moritz Hahn Landtagsabgeordneter Volksstaat Hessen 96 31. Mai Sam Hobbs US - amerikanischer Rechtsanwalt, Richter und Politiker 64 31. Mai Manmohandas
  • November Walter Corbett englischer FuSballspieler 79 23. November Allen Hobbs US - amerikanischer Marineoffizier 61 23. November Edith Lorand ungarische
  • Schriftsteller und Anarchist 89 19. Februar Hermann Bahlburg evangelischer Missionar der Hermannsburger Mission 69 19. Februar Roger Cuzol französischer Hindernisläufer
  • Penfield US - amerikanischer Mineraloge und Chemiker 50 13. August John Oliver Hobbes US - amerikanisch - britische Schriftstellerin und Dramaturgin 38 13.

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →