Zurück

ⓘ Julius Heubach war ein deutscher Ingenieur. Zwischen 1911 und 1923 war er Titularprofessor an der TH Dresden. ..



                                     

ⓘ Julius Heubach

Julius Heubach war ein deutscher Ingenieur. Zwischen 1911 und 1923 war er Titularprofessor an der TH Dresden.

                                     

1. Leben

Nach seinem Abitur am Gymnasium Bad Kissingen begann Heubach 1888 ein Studium der Elektrotechnik und des Maschinenbaus an der Technischen Hochschule München. Von 1892 und 1894 war er als Elektroingenieur bei den Firmen Schuckert & Co. in Dresden und Nürnberg sowie bei O.L. Kummer & Co. Niedersedlitz tätig.

1895 war er Prokurist und Mitbegründer der AG Sächsische Elektrizitätswerke.

Nach Stationen als Chefingenieur bei der Helios AG in Köln-Ehrenfeld ab 1899 und bei Sachsenwerk Licht und Kraft AG ab 1903, wo er auch Direktor war, sowie dem Posten des Geschäftsleiters der Elektromotorenwerke Heidenau ab 1905 wurde Julius Heubach 1911 zum Titularprofessor für Elektromaschinenbau der Technischen Hochschule Dresden berufen. Diese Funktion übte er bis zu seinem Tod im Jahr 1923 aus.

                                     

2. Werke

  • Der Drehstrommotor. Handbuch für Studium und Praxis, 1903 2. Auflage: 1923, ISBN 978-3-662-00283-4.
  • Theorie der Kompensierten Asynchronmaschine, In: Sammlung Elektrotechnischer Vorträge, Band 6, Heft 1, 1904.
  • Der Wechselstrom-Serien-Motor, 1903.
                                     
  • Heubach ist eine Stadt im Ostalbkreis in Baden - Württemberg. Sie gehört zur Region Ostwürttemberg und zur Randzone der europäischen Metropolregion Stuttgart
  • Ernst Julius Gustav Heubach 16. August 1897 in Stuttgart 19. Juni 1978 ebenda war ein deutscher Jurist, Verwaltungsbeamter und Landrat. Heubach war
  • Heubach steht für folgende geographischen Objekte: Heubach Stadt im Ostalbkreis, Baden - Württemberg Gemeindeteile: Heubach Ebern Stadtteil von Ebern
  • Carl Christian Heubach 21. Oktober 1769 in Grünstadt 16. September 1797 in Bad Kreuznach war ein deutscher Pädagoge, Altphilologe, Preisträger
  • und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 238. Vorname dort falsch Heffner, Julius In: Badische Biographien. NF Bd
  • Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 330. Eberhard Kasten: Helfft, Julius Eduard Wilhelm. In: Allgemeines Künstlerlexikon
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923. Kunstmuseum Düsseldorf, Galerie Paffrath
  • Grob gründete 1864 eine Webblattfabrik Blattzahnmacherei im Quartier Heubach in Horgen. Nach seinem Tod führte seine Frau Regula Grob - Nägeli mit dem
  • hinaus übernimmt die Firma Stadtbusfunktionen für die angrenzende Stadt Heubach und einzelne Gebiete im Landkreis Göppingen. Die Regionalbuslinien werden


                                     
  • Ellwangischer Marktflecken, 998 kath. Ew. Holzschnitzer, Pfeifenmacher, Käserei. Heubach Stadt an der Rems, ehemaliger Oberamtssitz, übrigens ganz offener Ort
  • Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 554. Commons: Carl Conrad Julius Hertel  Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien Carl Konrad Julius Hertel
  • Sohn Verlag Springer Wiesbaden 2007, ISBN 978 - 3 - 8348 - 0217 - 0. Julius Wolfgang Heubach Chef - Ingenieur, Kleinzschachwitz bei Dresden Der Drehstrommotor
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 123. Hans F. Schweers: Gemälde in deutschen
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 73. Wilhelm Hartkopf, Datenblatt im Portal
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923. Hans Ries: Illustration und Illustratoren
  • Steinguss Limitiert: 499 Exemplare, nummeriert und signiert sowie aus Heubach Porzellan. 1897: Der Asiat Bembe Porträtstudie eines Kalmücken aus
  • Heubach Joachim 1925 2000 deutscher evangelisch - lutherischer Theologe und Landesbischof Heubach Julius 1870 1923 deutscher Ingenieur Heubach
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 499 500. Andreas Quermann: Hermann, Joseph
  • Heinrich Schmidt 18. Dezember 1874 in Heubach Thüringen 2. Mai 1935 in Jena war ein deutscher Archivar und Philosoph. Heinrich Schmidt besuchte
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 91. Karl Arndt, Monika Arndt: Der Bildhauer
                                     
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 557. Ludwig Zerull: Kunst ohne Dach.
  • Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 129 130. Julius Fekete: Carl von Häberlin und die Stuttgarter
  • Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 76. Julius Posener: Berlin auf dem Wege zu einer neuen Architektur
  • Biologie Suppl. 2 2002 167 184. S. 174. Online PDF 388 kB Andrea Heubach Hitler war Vegetarier über die Zuschreibung menschenfeindlicher Tierliebe
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 139. Rudolf Hause. In: Hans Vollmer:
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 29. Otto Hardorff: Die auf Hamburg bezüglichen
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 292. Alken Bruns: Heineken, Paul. In:
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 335. Michael Bringmann: Friedrich Pecht
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 173. Hayek, Hans von. In: Hans Vollmer:
  • Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 16: Hansen Heubach E. A. Seemann, Leipzig 1923, S. 333. Ter Hell, Willy. In: Hans Vollmer:

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →