Zurück

ⓘ Hans Hochapfel. Er wuchs in einem musikalischen Elternhaus auf, sein Vater Hans war Musiklehrer. Violinunterricht erhielt er bis 1890 bei Otto Kaletsch in Kasse ..




                                     

ⓘ Hans Hochapfel

Er wuchs in einem musikalischen Elternhaus auf, sein Vater Hans war Musiklehrer. Violinunterricht erhielt er bis 1890 bei Otto Kaletsch in Kassel. Von 1890 bis 1894 studierte er in Berlin bei Woldemar Bargiel und Friedrich Gernsheim. Danach wechselte er als Musiklehrer nach Libau an die dortige Musikschule. In Libau blieb er bis 1928, war in dieser Zeit zeitweise Dirigent des Libauer Kurorchesters und der Libauer Liedertafel und gründete die dortige Philharmonische Gesellschaft. 1928 wechselte er nach Stuttgart, wo er jedoch kurze Zeit später starb.

                                     

1.1. Werke Veröffentlicht

In den Musikalisch-Literarischen Monatsberichten des Hofmeister-Verlags sind zwischen 1891 und 1905 folgende Werke nachweisbar:

  • Meine Sultanin – 5 Gedichte für Singstimme und Klavier, Op. 13 Leipzig: Breitkopf&Härtel, 1901
  • Slavische Rhapsodie für Violine und Klavier, Op. 25 Magdeburg: Heinrichshofen, 1901
  • 4 Lieder für Singstimme und Klavier, Op. 11 Berlin: Deneke, 1899
  • 4 Morceaux faciles für Violine und Klavier, Op. 28 Magdeburg: Heinrichshofen, 1900
  • Gavotte gracieuse für Klavier, Op. 27 Riga: Blosfeld, 1900
  • In der Laube – Gavotte für Klavier Berlin: Scheithauer, 1891
  • 3 Lieder für Singstimme und Klavier, Op. 14 Magdeburg: Heinrichshofen, 1905
  • Chanson passionée für Violine und Klavier, Op. 26 Leipzig: Leuckart, 1902
  • Mein und Dein für Singstimme und Klavier Berlin: Deneke, 1896

Über die Slavische Rhapsodie schreibt Wilhelm Altmann:

                                     

1.2. Werke Unveröffentlicht

Im Deutschen Musiker-Lexikon werden 1929 folgende unveröffentlichten Werke aufgeführt:

  • 2 Sinfonien, 1896, 1898
  • Streichoktett
  • Requiem für 4 Vokalsolisten, Streichorchester, Klavier und Pauke
  • 2 Streichquartette
  • Lieder
  • Marsch Sei gegrüßt Libau 1925 zum 300jährigen Stadtjubiläum
  • Chöre
  • Klaviertrio
  • Streichsextett
  • Kammermusik
  • In memoriam für Streichorchester, Klavier und Pauke
  • Einsamkeit für Alt, Streichorchester, Klavier und Pauke
                                     
  • Amtsgerichtsrat Amtsgerichtsrat Dr. Hans Natorp 1925 1931 Amtsgerichtsrat Dr. Heinrich Happel 1831 1839 Amtsrichter Johannes Hochapfel wurde 1939 ernannt, hat
  • Entwicklung jedoch weiterhin als notwendig an. So definieren Hoffmann und Hochapfel Neurosen als überwiegend umweltbedingte Erkrankungen, die eine Störung
  • Schleiermacher, Tobias Hoffmann, Andreas Lang, Cansu Tanrıkulu sowie Jörg Hochapfel Expressway Sketches Surfin the Day - Lovin the Night Klaeng 2019
  • und des Problems der Primärsymptome: Seite 32 Hoffmann, Sven Olav und Hochapfel G.: Neurosenlehre, Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin
  • Rathaus 1987 Gesellschaft der Freunde junger Kunst Baden - Baden mit Karin Hochapfel Jorn Kausch, Jeanette Oellers 1993 Menschenbildnisse - Malerei Kulturkreis
  • Springer Verlag, 2011, ISBN 978 - 3 - 642 - 16717 - 1, S. 30. Sven Olaf Hoffmann, G. Hochapfel Neurosenlehre, Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin. CompactLehrbuch
  • Kind. Kindler, München 1976, ISBN 3 - 463 - 02171 - 4. Sven Olaf Hoffmann, G. Hochapfel Neurosenlehre, Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin. 6.
  • Zustandsbild c S. 436 ff. - zu Stw. Antipsychiatrie Sven Olaf Hoffmann und Hochapfel G.: Neurosenlehre, Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin
  • wurde die Kirche St. Johann mehrfach restauriert: 1835 36 Architekt: Fr. Hochapfel 1869 70 Architekt: Carl Benzel Saarbrücken 1879 Architekt: H. Langwied
  • Auch dies erschwert statistische Vergleiche. Die Autoren Hoffmann und Hochapfel weisen darauf hin, dass aufgrund einer Befragung aller Patienten einer
  • mit Kurt Rackelmann Voigt und Axel Kreuzinger, Kurt Norgall, Willy Hochapfel Harald Mannl, Friedrich Schoenfelder, Fritz Umgelter, Gerti Fricke 1951:


                                     
  • Bobfahrer Hochachka, Peter William 1937 2002 kanadischer Zoologe Hochapfel Hans 1871 1930 deutscher Komponist Hochbaum, Friedrich 1894 1955 deutscher
  • Psychoanalyse. Klett - Cotta, Stuttgart 2003. Sven Olaf Hoffmann, Gerd Hochapfel Neurotische Störungen und psychosomatische Medizin: Mit einer Einführung
  • Amtszeit Präsident 1900 1912 Josef Hochapfel Regensburg 1912 1918 Fritz Pfluger, Landesgewerberat, Regensburg 1918 1933 Thomas Härtl, Landesgewerberat
  • Archivar 76 26. April Olga Prager österreichische Malerin 58 27. April Hans Hochapfel deutscher Komponist 59 27. April Conrad Machens deutscher Südseekaufmann
  • Hochapfel Sipho Khumalo Kamera Reiner Bauer, Jan Kerhart, Jörg Hammermeister, Beatrice Mayer, André Dekker, Grischa SchaufuS, Martin Langner, Hans Jakobi
  • StraSe 5 Wohnhaus 1804 12 von F. Hochapfel Aufstockung 1878 und 1992 Mainzer StraSe 6 Wohnhaus 1804 12 von F. Hochapfel Mainzer StraSe 8 Hofanlage mit

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →