Zurück

ⓘ August Hobl. Hobls Eltern stammten aus Bayern. Der Vater hatte nach langer Arbeitslosigkeit bei Adler in Frankfurt am Main eine Anstellung gefunden. Nur für kur ..




August Hobl
                                     

ⓘ August Hobl

Hobls Eltern stammten aus Bayern. Der Vater hatte nach langer Arbeitslosigkeit bei Adler in Frankfurt am Main eine Anstellung gefunden. Nur für kurze Zeit, denn bereits im Juli 1931 zog die junge Familie wieder nach Ingolstadt.

1949 bestand Gustl Hobl die Gesellenprüfung als Kraftfahrzeug-Mechaniker und fand eine Anstellung als Einfahrer bei der mittlerweile in Ingolstadt ansässigen Auto Union. 1951 nahm er auf einer 125-cm³-DKW auf dem Donauring erstmals an einem Rennen teil und stand 1952 in München-Riem zum ersten Mal als Lizenzfahrer mit einer DKW am Start. 1953 startete er als Nachwuchsfahrer für DKW und konnte dabei viel von seinen weitaus älteren und erfahreneren Teamkollegen Ewald Kluge und Siegfried Wünsche lernen.

Zur Saison 1954 wurde Gustl Hobl vollwertiges Mitglied des DKW-Werksteams. Er gewann das Feldbergrennen im Taunus vor den beiden australischen Norton-Fahrern Maurie Quincey und Jack Ahearn. 1955 wurde Hobl in der Klasse bis 350 cm³ auf der als "Singende Säge" legendär gewordenen DKW RM 350 vor seinen beiden Teamkollegen Siegfried Wünsche und Karl Hofmann Deutscher Meister. Er gewann dabei die 350-cm³-Rennen bei Rund um Schotten, beim Eifelrennen und beim Eilenriederennen in Hannover, außerdem auf dem Sachsenring und in der Eilenriede auch in der 125er-Klasse. In der 350er-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft wurde Hobl in diesem Jahr hinter den britischen Moto-Guzzi Werksfahrern Bill Lomas und Dickie Dale Dritter. Bei den Grands Prix von Belgien in Spa-Francorchamps und Deutschlands auf der Nordschleife des Nürburgringes war er mit der RM 350 jeweils Zweiter hinter Bill Lomas.

Das Jahr 1956 wurde für August Hobl noch erfolgreicher. Er bildete zusammen mit Karl Hofmann, Hans Bartl und dem Briten Cecil Sandford die DKW-Werksmsnnschaft und wurde Deutscher Meister in den Klassen bis 125 und 350 cm³ und außerdem Zweiter in der 350-cm³-Weltmeisterschaft hinter dem Engländer Bill Lomas. Bei der Dutch TT im niederländischen Assen wurde er in den Klassen bis 125 und bis 350 cm³ jeweils Dritter, beim Großen Preis von Deutschland auf der Stuttgarter Solitude und beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps belegte er jeweils den zweiten Platz hinter Bill Lomas Moto Guzzi bzw. John Surtees MV Agusta. Siege gab es 1956 für Gustl Hobl noch beim Rhein-Pokal-Rennen auf dem Hockenheimring 125 und 350 cm³ sowie auf dem Sachsenring vor Hans Baltisberger/NSU-Sportmax und beim AVUS-Rennen in Berlin.

Nach Ende der Saison 1956 musste die DKW-Rennabteilung wegen sinkender Umsatzzahlen der Auto Union aufgelöst werden. August Hobl blieb dem Unternehmen dennoch treu und arbeitete im Marketing und bei der Kundenbetreuung, obwohl er aus Italien ein Vertragsangebot eines Motorradherstellers vorliegen hatte. Die Liebe zum Motorrad hat er an seine beiden Söhne weitergegeben. Heute ist Hobl häufiger Gast bei klassischen Motorradveranstaltungen.

                                     
  • Hobl ist der Familienname folgender Personen: August Hobl 1931 deutscher Motorradrennfahrer Hans Hobl 1927 2011 österreichischer Politiker SPÖ
  • August Hobl und vor Erhart Krumpholz auf IFA bzw. Hans Bartl auf DKW. Erwähnenswert ist dabei sein 350er - Sieg in Nürnberg auf dem Norisring vor Hobl
  • Hans Hobl 4. Juli 1927 in Wien 14. September 2011 ebenda war ein österreichischer Politiker SPÖ und Gemeindebediensteter. Hobl war von 1970 bis
  • Uwe Hobler 31. August 1957 in Plauen ist ein deutscher Politiker PDS Die Linke Von 1997 bis 2005 war er Bundesschatzmeister der PDS, seit 2005 ist
  • Märtyrer August Harlacher 1842 1907 deutscher Tenor und Opernregisseur August Hlond 1881 1948 polnischer Kardinal, Primas von Polen August Hobl 1931
  • Gesamtklassement sieben Zähler Vorsprung vor dem Zweitplatzierten, dem Deutschen August Hobl auf DKW. AuSerdem startete er in dieser Saison auch auf der legendären
  • einfuhr. 1956 ging er auf FB - Mondial und im DKW - Werksteam an der Seite von August Hobl Karl Hofmann und Hans Bartl an den Start. In der Saison 1957 konnte
  • neuen Motors in einem 250er - Fahrgestell im Frühjahr 1952. 1955 wurde August Hobl auf DKW RM 350 Dritter der 350 - cm³ - Weltmeisterschaft und Deutscher Meister
  • sich zum Beispiel die deutschen DKW - Werksfahrer Siegfried Wünsche und August Hobl sowie Reg Armstrong und Geoff Duke in die Siegerlisten ein. Im Jahr 1956
  • Adler vor zwei weiteren Sportmax. Die Klasse bis 350 cm³ beherrschte August Hobl auf DKW 112, 4 km h vor drei Australiern auf Norton und die 500er - Soloklasse
                                     
  • 1955: Ken Kavanagh, Moto Guzzi 2. Platz: August Hobl DKW 1956: Bill Lomas, Moto Guzzi 2. Platz: August Hobl DKW 1964: Jim Redman, Honda 1922: M. Mahlenbrei
  • Bad Aussee Otto Jungmair, Linz Hans Schatzdorfer, GroSpiesenham 1957 Karl Hobl Wels Hans Mittendorfer, Wolkersdorf, NÖ 1960 Hans Reinthaler, Wien 1961
  • auf der Nordschleife gelang ihm mit Rang drei hinter Bill Lomas und August Hobl sein erster Podestplatz. Wenige Wochen später feierte Surtees auf einer
  • verunglückte am 9. August 1956 beim 350 - cm³ - Rennen um den Ulster Grand Prix tödlich. Der Betzinger NSU - Werksfahrer Hans Baltisberger erlag am 26. August 1956 den
  • ihrer ursprünglichen GröSen geteilt. Bürgermeister der Gemeinde ist Rupert Hobl Amtsleiterin Regina Lacher - Specht. Im Gemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl
  • US - amerikanischer Automobilrennfahrer und Teambesitzer 2018 13. April: August Hobl deutscher Motorradrennfahrer 14. April: Vic Wilson, britischer Automobilrennfahrer
  • besuchte die Schule in Weimar und absolvierte dann eine Lehre als Fräser und Hobler im Mähdreschwerk Weimar. 1954 bis 1957 besuchte er die Fachgrundschule für
  • Christoph Hillenbrand, bayerischer Funktionär, Regierungspräsident 1957: Uwe Hobler deutscher Politiker 1959: Ralph Krueger, deutsch - kanadischer Eishockeytrainer
  • London 1909, S. 94 98 Online, abgerufen am 29. Dezember 2013. Francis Hobler Records of Roman history, from Cnæus Pompeius to Tiberius Constantinus
  • Deutschland August Hobl DKW 3 14 Vereinigtes Konigreich William Doran A.J.S. 2 Vereinigtes Konigreich Derek Farrant A.J.S. 2 16 Australien Ernie Ring
                                     
  • der von 1929 bis 1932 die sagenumwobene Kompressor - Puch pilotierte August Gustl Hobl DKW - Werksfahrer in den 1950er - Jahren, mehrmaliger deutscher Meister
  • redigiert von Julius Krämer, in Zusammenarbeit mit Rudolf Mohr und Ernst Hobler Stuttgart - Bad Cannstatt Herausgegeben vom Hilfskomitee der Galiziendeutschen
  • US - amerikanischer Automobilrennfahrer und Teambesitzer 2018 13. April: August Hobl deutscher Motorradrennfahrer 14. April: Vic Wilson, britischer Automobilrennfahrer
  • im Internet Archive ehemalige Webseite des Projekts HeiDAS UH Anja Höbler Mit Volldampf in die Lüfte Vom Wasserstoff zum HeiSdampf Memento vom
  • Deutsch - Südwestafrika 1929: Joseph Weldon Bailey, US - amerikanischer Politiker 1931: August Hobl deutscher Motorradrennfahrer 1941: Annie Jump Cannon, US - amerikanische
  • Politiker 31. August: Thomas Harms, deutscher Theaterschauspieler 31. August Uwe Hobler deutscher Politiker 01. September: Gloria Estefan, kubanische Sängerin
  • Baltisberger NSU - Sportmax August Hobl DKW Walter Zeller BMW 1956 August Hobl DKW Hans Baltisberger NSU - Sportmax August Hobl DKW Ernst Riedelbauch
  • Bundesrepublik August Hobl DKW 250 cm³ Deutschland Bundesrepublik Hans Baltisberger NSU 350 cm³ Deutschland Bundesrepublik August Hobl DKW 500 cm³
  • Salieri : eine Biografie, Halle : Morio, 2019, ISBN 978 - 3 - 945424 - 70 - 4 Andreas Hoebler Antonio Salieris Opéra Tarare und die Umarbeitung in die Opera tragicomica


                                     
  • Salzburg - Liefering 125 cm³ Deutschland August Hobl DKW 250 cm³ Tschechien František Bartoš ČZ 350 cm³ Deutschland August Hobl DKW 500 cm³ Deutschland Walter

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →