Zurück

ⓘ Bernd Irlenbusch. Irlenbusch studierte an der Universität Bonn und wurde dort 1992 zum Diplom-Informatiker und 1994 zum Diplom-Volkswirt graduiert. Anschließend ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
                                     

ⓘ Bernd Irlenbusch

Irlenbusch studierte an der Universität Bonn und wurde dort 1992 zum Diplom-Informatiker und 1994 zum Diplom-Volkswirt graduiert. Anschließend bis 1999 war er an der Universität bei Reinhard Selten Wissenschaftlicher Mitarbeiter. 1996 erlangte er zudem an der FernUniversität Hagen den Grad des Diplom-Kaufmanns. Seine Promotion zum Dr. rer. pol. erfolgte 2000 in Bonn, mit der Arbeit Behaviour governed by non-binding contracts: theory and experimental observations. Für seine Dissertation erhielt er 2002 den Heinz-Sauermann-Preis. Er wechselte im Anschluss an die neugegründete, interdisziplinäre Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Erfurt. Dort erfolgte 2004 seine Habilitation mit der Arbeit Incentives in organisations: economic and behavioural perspectives. Seit 2003 ist Irlenbusch Research Fellow am Institut zur Zukunft der Arbeit.

Im Jahr 2004 wechselte Irlenbusch an die London School of Economics and Political Science LSE, an der er zunächst als Dozent am Interdisciplinary Institute of Management und ab 2005 an der Fakultät für Management tätig war. Seit 2008 ist er zudem affilierter Forscher am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern.

2010 folgte Irlenbusch einem Ruf an die Universität zu Köln, an der er Professor und Direktor des Seminars für Unternehmensentwicklung und Wirtschaftsethik wurde.

Seit 2015 ist Irlenbusch Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Berufsverbandes der Compliance Manager BCM.

                                     

1. Publikationen Auswahl

  • mit Julian Conrads, Rainer Michael Rilke, Anne Schielke, und Gari Walkowitz:JA Honesty in Tournaments. Economic Letters 123 2014, 90–93.
  • mit Dirk Sliwka: Transparency and Reciprocal Behavior in Employment Relations. Journal of Economic Behavior and Organization 56 2005, 383–403.
  • mit Özgür Gürerk und Bettina Rockenbach: The Competitive Advantage of Sanctioning Institutions. Science 312 2006, 108–111.
  • mit Julian Conrads: Strategic Ignorance in Ultimatum Bargaining. Journal of Economic Behavior and Organization 92 2013, 104–115.
  • mit Özgür Gürerk und Bettina Rockenbach: On Cooperation in Open Communities. Journal of Public Economics 120 2014, 220–230.
  • mit Jan-Erik Lönnqvist und Gari Walkowitz: Moral hypocrisy: Impression management or self-deception? Journal of Experimental Social Psychology 55 2014, 53–62.
  • mit Maria-Elisabeth Fischer und Karim Sadrieh: An Intergenerational Common Pool Resource Experiment. Journal of Environmental Economics and Management 48 2004, 811–836.
  • mit Marie-Claire Villeval: Behavioral Ethics: How Psychology influenced Economics and how Economics might inform Psychology?. Current Opinion in Psychology 6 2015, 87–92.
  • mit Klaus Abbink und Elke Renner: An Experimental Bribery Game. Journal of Law, Economics, and Organization 18 2002, 428–454.
  • mit Julian Conrads, Rainer Michael Rilke und Gari Walkowitz: Lying and team incentives. Journal of Economic Psychology 34 2013, 1–7.
  • mit Klaus Abbink und Elke Renner: The Moonlighting Game – An Experimental Study on Reciprocity and Retribution. Journal of Economic Behavior and Organization 42 2000, 265–277.
  • mit Christine Harbring: Sabotage in Tournaments: Evidence from a Laboratory Experiment. Management Science 57 2011, 611–627.
  • mit Francesco Feri und Matthias Sutter: Efficiency Gains from Team-Based Coordination - Large Scale Experimental Evidence. American Economic Review 100 2010, 1892–1912.
  • mit Julian Conrads, Rainer Michael Rilke, Tommaso Reggiani und Dirk Sliwka: How to Hire Helpers? Evidence from a Field Experiment. Experimental Economics 19 2016, 577–594.
                                     
  • Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Paderborn. mit Bernd Irlenbusch Identifying Personality Traits to Enhance Trust between Organisations
  • Oligopoly Behavior, Experimental Economics, 15 2012 S. 499 509. mit Bernd Irlenbusch und Bettina Rockenbach: Motivating Teammates: The Leader s Choice of
  • mit Bernd Irlenbusch und Özgür Gürerk: The Competitive Advantage of Sanctioning Institutions, Science, 2006, 312 5770, 108 111. mit Bernd Irlenbusch Reinhard
  • Operateurs oder andere dokumentenechte Signatur Holger Siekmann, Lars Irlenbusch Operationsberichte Unfallchirurgie, Springer - Verlag, 2012 Florian Leiner:
  • Johanna Hey Steuerrecht Andreas Hillgruber Geschichtswissenschaft Bernd Irlenbusch Wirtschaftswissenschaften Hermann JahrreiS Rechtswissenschaften
  • EDE Zu seinen Schülern gehören viele Ökonomen und Forscher wie Bernd Irlenbusch Axel Ockenfels, Christian Rieck, Bettina Rockenbach, Abdolkarim Sadrieh
  •  1197 1222, doi: 10.1016 j.euroecorev.2005.01.009. Maria - Elisabeth Fischer, Bernd Irlenbusch Abdolkarim Sadrieh: An intergenerational common pool resource experiment
  • von Victoria Lorini. Hrsg. von Alessandro Nova. Bearb. von Christina Irlenbusch Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2004, ISBN 978 - 3 - 8031 - 5024 - 0, 96 Seiten
                                     
  • Träger des Gottfried - Wilhelm - Leibniz - Preises Studium der Soziologie Bernd Irlenbusch Professor für Wirtschaftsethik an der Universität Köln Studium der
  • auSereuropäische Musikinstrumente Irlenborn, Bernd 1963 deutscher Philosoph und Hochschullehrer Irlenbusch Bernd 1966 deutscher Ökonomin und Hochschullehrer
  • und Historiker Hans Werner Ingensiep, Hochschullehrer und Philosoph Bernd Irlenbusch Wirtschaftswissenschaften, Ökonom Wolfgang Ischinger, Rechtswissenschaft
  • Merzbach Althistoriker Professor an der Eberhard Karls Universität Tübingen Bernd Schumacher 1952 Kriminalromanautor und Liedermacher Heike Kaster - Meurer

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →