Zurück

ⓘ Pawlo Ischtschenko. Pawlo Olegowitsch Ischtschenko ist ein israelischer Boxer. Für die Ukraine wurde er 2013 Europameister im Leichtgewicht. ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
                                     

ⓘ Pawlo Ischtschenko

Pawlo Olegowitsch Ischtschenko ist ein israelischer Boxer. Für die Ukraine wurde er 2013 Europameister im Leichtgewicht.

                                     

1. Nationalität

Pawlo Ischtschenko wurde im russischen Petropawlowsk-Kamtschatski geboren und wuchs im ukrainischen Cherson auf. Aufgrund des Krieges in der Ukraine zog er 2014 nach Israel und lebte auch zwei Jahre in den Vereinigten Staaten. Sein Vater ist jüdischer Abstammung.

                                     

2. Werdegang

Pawlo Ischtschenko begann als Jugendlicher in Cherson mit dem Boxen. Sein wichtigster Trainer war sein Vater Oleg. Bei einer Größe von 1.70 Metern startete er immer in den leichten Gewichtsklassen. Er war Teilnehmer der Jugend-Europameisterschaften 2009 in Polen und der Jugend-Weltmeisterschaften 2010 in Aserbaidschan, wo er jeweils im ersten Kampf gegen Joe Ham bzw. Artur Bril unterlag.

2011 wurde er Ukrainischer Meister im Bantamgewicht und 2012 auch im Leichtgewicht, wobei ihm auch ein Sieg gegen Mykola Butsenko gelang. 2012 nahm er an der europäischen Olympiaqualifikation in Trabzon teil und besiegte Aram Awagjan, Veaceslav Gojan, Bashir Hassan und Dennis Ceylan. Er hatte sich somit für die Olympischen Spielen 2012 in London qualifiziert, verlor dort aber im ersten Kampf gegen Joseph Diaz.

2013 gewann er die Goldmedaille im Leichtgewicht bei den Europameisterschaften in Minsk, nachdem er sich gegen Sean McComb, Gytis Vaitkus, Charles Flynn, Dmitri Poljanski und Wasgen Safarjanz durchgesetzt hatte. Darüber hinaus boxte er für die Ukrainian Otamans in der World Series of Boxing.

2015 und 2016 bestritt er drei siegreiche Profikämpfe für einen US-Promoter, zwei davon in den USA. Anschließend boxte er unter israelischer Flagge und wurde 2017 und 2018 Israelischer Meister im Leichtgewicht. Für dieses Land ging er auch bei den Europameisterschaften 2017 in Charkiw an den Start, besiegte Răzvan Andreiana, Wasgen Safarjanz und Otar Eranossian, verlor im Halbfinale gegen Gabil Mamedow und gewann somit eine Bronzemedaille im Leichtgewicht. Er hatte sich somit auch für die Weltmeisterschaften 2017 in Hamburg qualifiziert. Dort besiegte er in der Vorrunde Shan Jun, verlor aber im Achtelfinale gegen Dordschnjambuugiin Otgondalai.

                                     
  • Natalja Sergejewna Ischtschenko 1986 russische Synchronschwimmerin Pawlo Ischtschenko 1992 ukrainischer Boxer Wolodymyr Ischtschenko ukrainischer
  • Europameisterschaften in Minsk. Er unterlag erst im Finale gegen Pawlo Ischtschenko aus der Ukraine 0: 2 nachdem er Lassi Seppälä aus Finnland 3: 0
  • Mihail Cvasiuc 5: 0 Fredrik Jensen 5: 0 Karen Tonakanyan 5: 0 und Pawlo Ischtschenko 4: 1 ins Finale vor, wo er gegen Jurij Schestak ausschied 1: 4
  • Bei den Europameisterschaften 2017 schied er im Viertelfinale gegen Pawlo Ischtschenko aus. Damit qualifizierte er sich für die Weltmeisterschaften 2017
  • 3: 0 war er ins Halbfinale eingezogen, wo er gegen den Ukrainer Pawlo Ischtschenko ausschied 1: 2 Diesen besiegte er jedoch im April 2014 in einem
  • Olympiaqualifikation im türkischen Trabzon, nachdem er erst im Halbfinale gegen Pawlo Ischtschenko ausgeschieden war. Er war somit für die Olympischen Sommerspiele 2012
  • scheiterte bei den europäischen Ausscheidungskämpfen in Trabzon an Pawlo Ischtschenko 2013 erreichte er mit Siegen gegen Gamal Yafai und Samir Məmmədov
  • sich gegen Roland Gálos aus Ungarn, Wadim Ivaniuc aus Moldawien und Pawlo Ischtschenko aus der Ukraine durch und gewann somit die Goldmedaille beim Golden
  • 20 Kämpfe von denen er 12 gewann, u. a. gegen Xurshid Tojiboyev, Pawlo Ischtschenko und Domenico Valentino. In der Saison 2012 erreichte Abduraschidow
  • Halbfinale gegen Sofiane Oumiha mit einer Bronzemedaille ausschied. Zuvor hatte er Pawlo Ischtschenko und Luis Cabrera geschlagen. AIBA - Profil von 2015
  • Oleksandr Ischtschenko 1996 1997 Wyktor Kolotow 1998 1999 Wolodymyr Onyschtschenko 1999 2001 Anatolij Kroschtschenko 2001 2002 Pawlo Jakowenko
  • Dobrygin 1986 Schauspieler Anatoli Oskin 1989 Biathlet Pawlo Ischtschenko 1992 israelischer Boxer Jelena Jakowischina 1992 Skirennläuferin


                                     
  • Dmitro Chernyak besiegte und erst im Finale knapp mit 11: 15 gegen Pawlo Ischtschenko ausschied. Bei den Europameisterschaften 2013 in WeiSrussland und
  • AIBA - Jugend - Weltmeisterschaft in Baku im Federgewicht und besiegte dort nacheinander Pawlo Ischtschenko Ukraine 12: 1 Abd el al Mohamoud, Ägypten 13: 4 Dashdorj Anand
  • Armenier Karen Aylazyan, den Franzosen Nordine Aït Ihya, den Ukrainer Pawlo Ischtschenko und den Georgier Nikoloz Izoria besiegt, ehe er gegen Gamal Yafai
  • 2012 in London qualifiziert hatte. Zum Finalkampf gegen den Ukrainer Pawlo Ischtschenko trat er anschlieSend nicht mehr an. Dafür verlor er noch bei einem
  • Dabei gewann er mit 19 zu 9 Punkten gegen den ukrainischen Boxer Pawlo Ischtschenko und trat im darauffolgenden Achtelfinale gegen den Weltmeister von
  • Armenien Aram Awagjan Armenien Leichtgewicht bis 60 kg Ukraine Pawlo Ischtschenko Ukraine Weissrussland Wasgen Safarjanz WeiSrussland Russland Dmitri
  • Russland Gabil Mamedow Russland England Calum French England Israel Pawlo Ischtschenko Israel Halbweltergewicht bis 64 kg Armenien Howhannes Batschkow
  • 1986 russische Synchronschwimmerin Ischtschenko, Pawlo 1992 ukrainischer Boxer Ischtschenko Wolodymyr, ukrainischer Soziologe Isçiler, Batuhan
  • Nijasymbetow Kasachstan 13: 13 4: 4, 6: 5, 3: 4 ausgeschieden Bronze Pawlo Ischtschenko Bantamgewicht bis 56 kg Joseph Diaz Jr Vereinigte Staaten 9: 19 3: 4
  • Salamana Japan Satoshi Shimizu europäische Qualifikation 4 Ukraine Pawlo Ischtschenko Aserbaidschan Magomed Abdulhamidov Danemark Dennis Ceylan Georgien Merab
                                     
  • 2006: Gold, 15 km, Damen Turin 2006: Gold, 4 7, 5 km, Damen Natalja Ischtschenko Synchronschwimmen 4 - 0 - 0 London 2012: Gold, Duett London 2012: Gold
  • Anatoli Fedjukin, Ukraine Waleri Gassi, Wassili Iljin, Ukraine Mychajlo Ischtschenko Juri Kidjajew, Juri Klimow, Wladimir Krawzow, Ukraine Serhij Kuschnirjuk
  • Kirgisistan Bazarguruev 2: 0 Japan Yumoto 2: 0 Russland Batirow 0: 2 DOP2 Iwan Ischtschenko Klasse bis 120 kg Freilos Turkei Polatçı 1: 2 ausgeschieden 11 Andrij

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →