Zurück

ⓘ William W. Irvin war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1829 und 1833 vertrat er den Bundesstaat Ohio im US-Repräsentantenhaus. ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
William W. Irvin
                                     

ⓘ William W. Irvin

William W. Irvin war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1829 und 1833 vertrat er den Bundesstaat Ohio im US-Repräsentantenhaus.

                                     

1. Werdegang

William Irvin genoss eine akademische Schulausbildung. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner im Jahr 1800 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in seiner Heimat in diesem Beruf zu arbeiten. Um das Jahr 1801 verlegte er seinen Wohnsitz und seine Kanzlei nach Lancaster im Nordwestterritorium. 1803 wurde er beisitzender Richter am Berufungsgericht im Fairfield County. Im folgenden Jahr wurde er von der Staatslegislative von diesem Amt entbunden. Zwischen 1806 und 1807 saß Irvin als Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Ohio; von 1810 bis 1815 war er Richter am Supreme Court of Ohio. In den 1820er Jahren schloss er sich der Bewegung um den späteren Präsidenten Andrew Jackson an und wurde Mitglied der von diesem 1828 gegründeten Demokratischen Partei. Zwischen 1825 und 1827 war er erneut Abgeordneter im Staatsparlament, als dessen Präsident er in den Jahren 1825 und 1826 fungierte.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1828 wurde Irvin im neunten Wahlbezirk von Ohio in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 4. März 1829 die Nachfolge von Philemon Beecher antrat. Nach einer Wiederwahl konnte er bis zum 3. März 1833 zwei Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Seit dem Amtsantritt von Präsident Jackson im Jahr 1829 wurde innerhalb und außerhalb des Kongresses heftig über dessen Politik diskutiert. Dabei ging es um die umstrittene Durchsetzung des Indian Removal Act, den Konflikt mit dem Staat South Carolina, der in der Nullifikationskrise gipfelte, und die Bankenpolitik des Präsidenten.

Im Jahr 1832 wurde Irvin nicht wiedergewählt. Nach seiner Zeit im US-Repräsentantenhaus kehrte er nach Lancaster zurück, wo er auf seiner Farm in der Landwirtschaft arbeitete. Er starb am 27. Mai 1842 in Lancaster, wo er auch beigesetzt wurde.

                                     
  • Basketballspielerin Tex Irvin 1906 1978 US - amerikanischer Footballspieler William W Irvin 1779 1842 US - amerikanischer Politiker Irvin ist der Vorname folgender
  • John Irvin Gregg 26. Juli 1826 in Bellefonte, Centre County, Pennsylvania 6. April 1892 in Washington, D.C. war ein Offizier der Unionsarmee im
  • Washington, D.C. gewählt, wo er am 4. März 1833 die Nachfolge von William W Irvin antrat. Nach zwei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1839 drei
  • er nicht bestätigt: Bei diesen Wahlen unterlag er seinem Schwager William W Irvin Nach seiner Zeit im US - Repräsentantenhaus praktizierte Philemon Beecher
  • Robin Murphy Williams Jr. 11. Oktober 1914 in Hillsborough, North Carolina 3. Juni 2006 in Irvine Kalifornien war ein US - amerikanischer Soziologe
  • 1 Prozent der Stimmen vor Amtsinhaber Allen Trimble 36, 1 Prozent und William W Irvin 17, 4 Prozent zum neuen Gouverneur seines Staates gewählt. Morrow
  • anzunehmen. In das Richteramt war er am 17. Februar 1816 als Nachfolger von William W Irvin gewählt worden. McLean gab 1822 sein Amt als Richter auf, um Präsident
  • Jahr nach der Gründung trat Captain William Irvine in das Unternehmen ein, woraufhin sich die Reederei in Cayzer, Irvine Company umbenannte. Nachdem 1881
  • Irvine ist eine Universitätsstadt im kalifornischen Orange County USA Sie wurde in den 1960er Jahren von einem privaten Unternehmen, der Irvine Company
  • erste Schlacht von Bull Run genannt am 21. Juli 1861 unter Generalmajor Irvin McDowell, die für die Unionstruppen mit einer Niederlage endete. Am 7. August
                                     
  • and Tim Inkster Derek Arnold Inman Alan K. Innes - Taylor James Dickinson Irvin 2013 Edward Ted Irving James D. Irving 2014 John E. Jack Irving
  • John William Will Ferrell 16. Juli 1967 in Irvine Kalifornien ist ein US - amerikanischer Filmschauspieler und Film - und Fernsehproduzent. Sein Interesse
  • anderem Gastprofessor in Stanford, Chicago, an der University of California, Irvine der University of Florida und der University of Rochester. Er ist Mitglied
  • Irvin William W 1779 1842 US - amerikanischer Jurist und Politiker Irvine Alan 1958 schottischer FuSballspieler und - trainer Irvine Alex
  • 1975 Corwin Hansch, Pomona College 1976 F. Sherwood Rowland, U. C. Irvine 1977 Sidney W Benson, USC 1978 Thomas C. Bruice, UCSB 1979 Harry B. Gray, Caltech
  • Huber 1934 Nathan Irvin Huggins 1927 1989 Wolfgang Iser 1926 2007 Holger Windekilde Jannasch 1927 1998 Jiri Jonas 1932 W Barclay Kamb 1931 2011
  • von Thomas A. Pendleton: Irvin Matus s Shakespeare, In Fact. In: Shakespeare Newsletter Nr. 44 Summer 1994 S. 26 30. Irvin Leigh Matus: Reflections
  • Science - Fiction - Film für Jim Bloom, Gary Kurtz und George Lucas Beste Regie für Irvin Kershner Bester Hauptdarsteller für Mark Hamill Beste Spezialeffekte für
  • im Verlaufe des Manassas - Feldzuges. Am 16. Juli 1861 trat Brigadegeneral Irvin McDowell mit der Army of Northeastern Virginia aus Washington, D.C. heraus
  • Archie Alexander Alleyne 2011 Ellen Aloysia Ahern Robert Aitken Irvin William Akerley Etuangat Aksayook Madeline - Ann Aksich Ida Albo 2015 Norman
  • Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz County Seat ist Irvine das nach Colonel William Irvine benannt wurde, einem frühen Siedler. Das County gehört


                                     
  • hatte. 1968 unterschrieb Günther Gebel - Williams einen Vierjahres - Vertrag bei dem US - amerikanischen Veranstalter Irvin Feld, der zusammen mit Geschäftspartnern
  • Your Own Horn Regie: James W Horne 1924: The Garden of Weeds Regie: James Cruze 1925: Rugged Water Regie: Irvin Willat 1925: A Son of His Father
  • NFL FuS fassen konnten. Darunter befanden sich der Wide Receiver Michael Irvin der Punter Jeff Feagles oder die Quarterbacks Bernie Kosar, Vinny Testaverde
  • W E. McChristie gegründete Preble County News wurde ab 1906 von Ray R. Simpson herausgegeben, doch zog das Blatt nach dem Verkauf an Earl H. Irvin im
  • Sir William Douglas of that Ilk auch William Douglas, Lord of Douglas oder William Douglas le Hardi vor 1256 9. November 1298 in London war ein
  • Technology MIT Ab 1964 war er Professor an der University of California, Irvine und bis 1968 Fakultätsvorsitzender ab 1970 an der University of Massachusetts
  • Komponist Hugo Pepper 1920 2011 österreichischer Widerstandskämpfer Irvin S. Pepper 1876 1913 US - amerikanischer Politiker Jeannie Pepper 1958
  • 1945: William Coblentz 1947: William Frederick Meggers 1949: George R. Harrison 1951: Brian O Brien 1952: Ira S. Bowen 1953: H. M. Randall 1954: Irvine C
  • Bildern Biografie bei history.mcs.st englisch Colenso, John William In: Keith Irvine Hrsg. The Encyclopaedia Africana Dictionary of African Biography

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →