Zurück

ⓘ August Karl Holsche. Holsche immatrikulierte sich am 24. März 1766 zum Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen, um danach eine zweijährige ..



                                     

ⓘ August Karl Holsche

Holsche immatrikulierte sich am 24. März 1766 zum Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen, um danach eine zweijährige Referendarszeit in Minden zu absolvieren. Anschließend war er 15 Jahre lang, über den Zeitraum 1772–1787 hinweg, als Hof-Fiskat Finanzbeamter in Tecklenburg tätig. Während dieser Zeit sammelte er Unterlagen und geschichtliche Informationen, die er zu einem Buch über die Grafschaft Tecklenburg und die Zustände derselben im 18. Jahrhundert verarbeitete, das 1788 erschien. 1787 wurde Holsche Assistenzrat in Bromberg in Westpreußen und 1793 Regierungsrat in Petrikau in Südpreußen. 1796 wurde er zum Regierungsdirektor und zum Geheimen Justizrat in Białystok, etwa 180 Kilometer nordöstlich von Warschau, ernannt. Auf seinen Antrag hin erfolgte 1798 seine Erbhebung in den Adelsstand. 1811 wurde er Direktor des Stadt- und Landgerichts in Memel, wo er 1830 im Alter von 81 Jahren verstarb.

Holsche ehelichte am 19. Oktober 1795 in Breslau Eva Sophia, geborene v. Wlömer, die zuvor mit einem Herrn Hanebek verheiratet gewesen war. Holsche wurde der Rote Adlerorden verliehen.

                                     

1. Werke

  • Der Netzedistrikt, ein Beytrag zur Länder- und Völkerkunde mit statistischen Nachrichten. Königsberg 1793 Online, Google
  • Band 2: Nebst einer Charte von West-, Süd- und Neu-Ostpreußen, Berlin Online, Digitale Bibliothek Kujawsko-Pomorska
  • Band 3: Nebst eines Grundrisses der Stadt und Gegend von Danzig, Berlin 1807 Online, Google
  • Historisch-topographisch-statistische Beschreibung der Grafschaft Tecklenburg nebst einigen speciellen Landesverordnungen mit Anmerkungen, als ein Beytrag zur vollständigen Beschreibung Westphalens. Berlin und Frankfurt 1788 Online, Google
  • Über die monarchische Regierungsform. Nicolavius, Königsberg 1794.
  • Geographie und Statistik von West-, Süd- und Neu-Ostpreußen. Nebst einer kurzen Geschichte des Königreichs Polen bis zu dessen Zertheilung.
  • Band 1: Nebst einer Charte von West-, Süd- und Neu-Ostpreußen, Berlin 1800 Online, Google
                                     
  • Ludwig Hoelscher 23. August 1907 in Solingen 8. Mai 1996 in Tutzing war ein deutscher Cellist. Hoelscher war das jüngste von drei Kindern eines
  • Lübecker Geschichte und Altertumskunde 94 2014 S. 137 169 168. August Karl Holsche Historische - topographisch - statistische Beschreibung der Grafschaft
  • mit den drei Blättern belegt. Liste der Grafschaften Deutschlands August Karl Holsche Historisch - topographisch - statistische Beschreibung der Graffschaft
  • Tuschzeichnungen von Karl Bodmer, die als Vorlage für die Aquatinten und deren Kolorierung dienten, blieben im Besitz des Verlages Hölscher Vier von ihnen
  • Andreas Hölscher 1962 deutscher Generalarzt August Hölscher Kaufmann 1819 1884 deutscher Kaufmann und Auswanderer August Hölscher Lehrer
  • Karl - Heinz Stroux 25. Februar 1908 in Hamborn, heute zu Duisburg gehörend 2. August 1985 in Düsseldorf war ein deutscher Schauspieler, Regisseur
  • Karl Trahn 12. August 1889 in Gangerschild bei Süderbrarup 24. April 1964 in Hamburg war ein deutscher Architekt. Karl Trahn studierte Malerei
  • Christian Holsten, niederdeutsch Krüschan Holschen 17. Oktober 1922 in Otterstedt 8. August 1993 in Bremen war ein niederdeutscher Schriftsteller
  • Allgemeine Geographische Ephemeriden. Band 29, Weimar 1809, S. 292. August Karl Holsche Der Netzdistrikt, ein Beytrag zur Länder - und Völkerkunde mit statistischen
                                     
  • grup wieku polnisch 31. März 2011, abgerufen am 26. Juni 2017 August Karl Holsche Geographie und Statistik von West - Süd - und Neu - OstpreuSen. Nebst
  • März 1783 18. November 1819 und dessen Ehefrau Karoline Sophie Auguste Holsche 1797 14. Oktober 1866 Er besuchte zunächst die Bürgerschule
  • Hoche: Stark, Karl Bernhard. In: Allgemeine Deutsche Biographie ADB Band 35, Duncker Humblot, Leipzig 1893, S. 488 490. Tonio Hölscher Karl Bernhard
  • Begründer der Rhätischen Bahn RhB und Förderer des Kurortes Davos Holsche August Karl 1749 1830 preuSischer Verwaltungsbeamter und topographischer Schriftsteller
  • Rathauses tätig. 1903 machte sich Karl Siebrecht selbständig und arbeitete mit seinen Brüdern Albert Siebrecht 1950 und August Siebrecht 1955 zusammen
  • Familienforschung in Ost - und WestpreuSen, Hamburg 1991 S. 78 120. August Karl von Holsche Der Netzedistrikt, ein Beytrag zur Länder - und Völkerkunde mit
  • Mundschenk, 2002, ISSN 1861 - 8871 Albert Hölscher Das Deutsche Museum München berichtet über den Soltauer Dr. h. c. August Wöhler. In: Der Niedersachse. Sonntagsbeilage
  • Karl Christian Matthaei 23. November 1770 in Hardegsen 29. November 1847 in Verden Aller war ein deutscher Arzt. Karl Christian Matthaei wurde
  • bis 1860. Stralsund 1860, 4 S. 34 36 books.google.de Ludwig Hölscher Kirchner, Karl In: Allgemeine Deutsche Biographie ADB Band 16, Duncker Humblot
  • ebenda war ein deutscher Klassischer Archäologe. Der Sohn des Historikers Karl Hampe studierte zunächst an der Universität Kiel Jura. Nach kurzer Zeit wechselte
  • militärische Karte vom vormaligen Neu - Ostpreussen. Berlin 1808. August Karl von Holsche Geographie und Statistik von West - Süd - und Neu - OstpreuSen. Nebst


                                     
  • am 13. Januar 1834 ein Fest veranstalteten. Der preuSische Justizminister Karl Albert von Kamptz verurteilte das Vorgehen der Trierer Bürger. Gegen einzelne
  • Garnisonsbataillons Nr. 1 Christoph Perwanger, Tiroler Bildhauer in OstpreuSen August Karl Holsche 1749 1830 preuSischer Verwaltungsbeamter und topographischer Schriftsteller
  • Über Karl Bodmer dürften für seinen Bruder Rudolf auch die Kontakte zu den Koblenzer Verlegern Jakob Hölscher Franz Friedrich Röhling und Karl Baedeker
  • Ludwig Hoelscher live, Ludwigsburger Schlosskonzert vom 6. Dezember 1958, Ordenssaal des Schlosses Ludwigsburg, Bayer Records BR 200 038 39 Hoelscher Edition
  • nach Motiven aus dem gleichnamigen Buch von Karl May Karl - May - Film Die Uraufführung erfolgte am 25. August 1965 im Mathäser - Filmpalast, München. Neben
  • der Ruprecht - Karls - Universität Heidelberg zählt namhafte Hochschullehrer des Faches Klassische Philologie auf, die an der Ruprecht - Karls - Universität Heidelberg
  • Kreises Büren. Paderborn 1974, S. 192 und Kartenbeilage. Ludwig August Theodor Holscher Die ältere Diöcese Paderborn nach ihren alten Grenzen, Archidiakonaten
  • Karl Höller 25. Juli 1907 in Bamberg 14. April 1987 in Hausham war ein deutscher Komponist, Dirigent, Organist und Hochschullehrer. Karl Höller
  • Mitteldeutschen Kirchenprovinz. Bd. 12 Paderborn 2002, S. 291. Ludwig August Theodor Holscher Die ältere Diöcese Paderborn, nach ihren Grenzen, Archidiakonaten
                                     
  • Der 23. August ist der 235. Tag des gregorianischen Kalenders der 236. in Schaltjahren somit bleiben noch 130 Tage bis zum Jahresende. 237 v. Chr.:

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →