Zurück

ⓘ Parke’s Castle ist ein Adelssitz im irischen County Leitrim. Der Engländer Robert Parke errichtete ihn im 17. Jahrhundert am Ufer des Lough Gill an der Regional ..

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game 🡒
Parke’s Castle
                                     

ⓘ Parke’s Castle

English version: Parkes Castle

Parke’s Castle ist ein Adelssitz im irischen County Leitrim. Der Engländer Robert Parke errichtete ihn im 17. Jahrhundert am Ufer des Lough Gill an der Regionalstraße 286 auf den Trümmern des abgerissenen Turmhauses der O’Rourkes. Dabei erhielt er die fünfeckigen Außenmauern weitgehend und errichtete im Osten ein dreistöckiges Herrenhaus.

Das Turmhaus wurde abgerissen, weil Brian O’Rourke dem spanischen Kapitän Francisco de Cuellar, der mit der spanischen Kriegsflotte 1588 an der Küste Irlands Schiffbruch erlitt, Unterschlupf gewährt hatte. De Cuellar beschrieb, nach Spanien zurückgekehrt, die Gastfreundschaft von O’Rourke. 1590 hörten die Engländer davon und entsandten Kräfte nach Brefni, um das Turmhaus zu zerstören. O’Rourke floh nach Schottland, wurde aber ausgeliefert und 1591 hingerichtet. Das äußerlich wehrhaft aussehende Gebäude, ist im Inneren ein Herrenhaus. Drei der äußeren Mauern, die einen Taubenschlag und die Steingebäude innerhalb des Hofes einschließen, scheinen ursprünglich zu sein.

Das Anwesen bildet die Ostseite des Walls, der ursprünglich von einem Burggraben umgeben wurde, von dem noch Teile sichtbar sind. Am Westende liegt ein Sweat house und ein Taubenschlag engl. dovecote. Ende des 20. Jahrhunderts wurde das Anwesen durch das Office of Public Works restauriert.

                                     
  • einer Burg und etwas auSerhalb die Ruine des Klosters Creevelea, sowie Parke s Castle Seit den 1990er - Jahren war der Ort stark vom Bauboom in Irland betroffen
  • Abfluss, der Garavogue River durchflieSt die Stadt. Sein Ostende, an dem Parke s Castle liegt, befindet sich bereits im County Leitrim. Lough Gill ist ein malerischer
  • Kilnagarns Lower, Court tomb und Wedge tomb Loughscur, Portal tomb Parke s Castle Shasgar, Court tomb Sheemore, Passage tombs Shesknan, Court - und Wedge
  • Glencar Waterfall Leitrim Sculpture Centre Manorhamilton Castle Heritage Centre Parke s Castle The Organic Centre The Glens Centre Tullyskeherny Court
                                     
  • Island, Gefängnisinsel Manorhamilton Castle Restauration abgeschlossen Parke s Castle Castle Sean auch Castle John Gowly Townland, Halbinsel des Loughscur
  • die verbliebenen mittelalterlichen Taubenschläge mit Herrenhäusern Parke s Castle ehemaligen Klöstern und Pfarrhäusern verbunden sind. Als sich etwa

Wörterbuch

Übersetzung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies erinnern sich an Sie, damit wir Ihnen ein besseres Online-Erlebnis bieten können.
preloader close
preloader