Zurück

ⓘ Rudolf von der Aa. Von der Aa studierte Veterinärmedizin und promovierte 1951 an der Universität Leipzig mit der Dissertation Ein Beitrag zur Adsorptionstheorie ..



Rudolf von der Aa
                                     

ⓘ Rudolf von der Aa

Von der Aa studierte Veterinärmedizin und promovierte 1951 an der Universität Leipzig mit der Dissertation Ein Beitrag zur Adsorptionstheorie bei kleinen Haustieren. Nach Assistententätigkeit in der Mikrobiologie wurde er 1955 zum Haupttierarzt und kommissarischen Leiter der Abteilung Veterinärwesen des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft der DDR ernannt. 1956 wurde er Oberassistent am Institut für Tierhygiene der Humboldt-Universität zu Berlin. Ab 1957 war er ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Veterinärhygiene an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Am 14. August 1961 erschien in der SED-Parteizeitung Neues Deutschland auf Seite 1 ein Artikel von Rudolf von der Aa, in dem er die Schließung der Grenze zu Westberlin am Tag zuvor als "richtig und notwendig" bezeichnete.

In der Amtsperiode 1967/1968 war Rudolf von der Aa Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

1960 erhielt er die Auszeichnung Verdienter Tierarzt. Außerdem wurde er mit dem Vaterländischer Verdienstorden der DDR in Bronze 1973 und der Hufeland-Medaille in Gold ausgezeichnet. 1981 verlieh ihm die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig ein Ehrendoktorat.

                                     

1. Werke

  • Bakterien-Systematik, mit David H. Bergey, 1963
  • Probleme der Tierhygiene in Rindergrossbeständen, 1969
  • Abfallprodukte aus der Tierproduktion und ihre Bedeutung für den Umweltschutz, 1973
  • Veterinärhygienische Arbeitsmethoden, mit Heinz Bähr, 1969
  • Rinderkrankheiten, mit Ekkehard Wiesner, 1965
  • Ein Beitrag zur Adsorptionstheorie bei kleinen Haustieren, Leipzig 1951, DNB 480882517.
  • Hygiene auf dem Lande, 1961

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →