Zurück

ⓘ Hexenverfolgungen in Rüthen. Rüthen ist-Westfalen, eine Stadt im Kreis Soest, in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Rüthen erhielt im Jahr 1200 die Stadtrechte. Im ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
Hexenverfolgungen in Rüthen
                                     

ⓘ Hexenverfolgungen in Rüthen

Rüthen ist-Westfalen, eine Stadt im Kreis Soest, in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Rüthen erhielt im Jahr 1200 die Stadtrechte. Im Mittelalter, Rüthen hatte, Westfalen, zeitweise erhebliche Bedeutung als administrativer Mittelpunkt des Herzogtums und als Hansestadt. Seit dem späten Mittelalter entwickelten Sie sich mehr und mehr zu einem Bauerndorf. Die Stadt entstand aus dem Zusammenschluss der Kernstadt mit 14 vorher selbständigen Gemeinden. Statistisch Rüthen, gilt heute als ein Großes Land der Gemeinschaft.

                                     

1.1. Geographie. Lage. (Location)

Rüthen ist durchquert in Ost-West-Richtung von der Möhne-Flusses, dem größten Fluss im Stadtgebiet durch. Es tritt ü bei Heidberg auf 335 m. NN in das Stadtgebiet ein und verlässt es bei Drewer-Heide einer Höhe von 294 Metern. NN wieder. Die Kernstadt liegt etwa in der Mitte der Stadt, auf einem Hügel im Norden von der Möhne.

Südlich der Möhne der Arnsberger Wald, in der Ortschaft Kallenhardt ist auf dem Vormarsch. Im Arnsberger Wald im Bereich der Stadt erreicht am Wehberg eine Höhe von 528.9 Meter über dem Meeresspiegel. NN. Der Nord-Osten des Wehbergs liegenden Langen Berg ist 486.2 m hoch. Innerhalb der Naturpark Arnsberger Wald gehören in den Bereich der Biber und Glenne fließen in nordwestlicher Richtung. Geografisch ist dieser Teil der Stadt gehört zum nördlichen Sauerland.

Im Norden von der Möhne und der rest der Ortschaften Rüthens sind. Zu der Haarsträhne, das Gelände steigt auf rund 380 Metern. Die Strähne bildet die Wasserscheide zwischen Ruhr und Lippe. Der Norden der Strähne fließenden Bäche entwässern über die Lippen. Im Norden das Gelände fällt sanft in Richtung der Soester Börde. Im Norden von Westen Schnitt SC liegt auf 129 m. NN, der niedrigste Punkt im Stadtgebiet von Schub-auf dem Strom von Tokens. Es ist ein Land, beherrscht von kommerziell genutzt werden, die das offene Land. Geographisch nördlichen Teil des Stadtgebietes gehört die Bucht zu den Hellwegbörden der Westfälischen.

                                     

1.2. Geographie. Ausdehnung des Stadtgebiets. (Expansion of the urban area)

Rüthen und heute es erstreckt sich über rund 22 km in Nord-Süd-Richtung und 11 km in West-Ost-Richtung. Mit 158 km2 ist der Bereich Rüthen-mäßig größte Gemeinde im Landkreis Soest. Dieser 94.15 km2 59.6% der landwirtschaftlichen Flächen, 49.31 km2 31.2% und 13.17 km2 Bereiche sind 8.3% für Siedlungen und Verkehr. Andere Gebiete um 1% gestiegen.

                                     

1.3. Geographie. Benachbarte Gemeinden. (Neighboring Municipalities)

Der Ort befindet sich im Süden des Kreises Soest. Im Tal der möhne-Flusses und grenzt an den Hochsauerlandkreis. Die benachbarten Gemeinden von Norden im Uhrzeigersinn: Erwitte, Geseke, Büren, Brilon, Olsberg, Bestwig, Warstein, Germany, Anröchte. Der town line zwischen Brilon und Rüthen wird gebildet durch den hengel Bach.

                                     

2.1. Geschichte. Mittelalter. (The middle ages)

Der name der heutigen Stadt war etwa zwei Kilometer westlich Dorf alt rüthen, die bis zu 1200 Ruothino varia. Die lokale Pfarrei St. Gervasius und Protasius ist die älteste in der Region und war in der ersten Hälfte des 9. Jahrhundert als regelmäßige Pfarrei Bogen Erwitte hergestellt werden. Im Jahr 1072, Erzbischof Anno II. übertrug Ihre Einkünfte an das neu gegründete Kloster Grafschaft. In der alten rüthen einem Berater des Erzbischofs, wurde in Köln von der Haupt-Innenhof. Diese waren Lehen der Herren von dog mountain.

Im Gebiet des heutigen Rüthen, die Erzbischöfe von Köln erwarb von 1180 als Herzog von Westfalen, der ersten umfassenden Landbesitz. Aber auch die Arnsberger Grafen hatten erheblichen Besitz.

29. September 1200 angehoben wurde Rüthen durch den Erzbischof von Köln, Adolf I., der Recht hatte, als Herzog von Westfalen, die Befestigungsanlagen, die Stadt, und danach kontinuierlich mit Mauern und Gräben befestigt. Offenbar, eine bereits vorhandene ältere Höfesiedlung der Grafen von Arnsberg war in der start-up mit. Die geplanten neuen Kölner Stadt-system zeichnet sich auch heute durch den deutlich sichtbaren Unterschied zwischen den unregelmäßigen Straßensystem von St. Nikolaus, mit dem erraten der Villikation und die regelmäßige und parallele Straßen zur St. Johannes-der-vermutliche Gründung der Kern-1200. In Ergänzung zu den ältesten, schriftlich erhaltenen Stadt aus dem späten 13. Jahrhundert. Jahrhundert, behielt aber zunächst die Grafen von Arnsberg, nach der Gründung, über mehrere Jahrzehnte noch eine Beteiligung in der Stadt die Erträge aus der älteren Höfesiedlung. Dieses Privileg abgenommen, aber gegen Ende des 13. Jahrhundert.

Rüthen wurde strategisch gelegen am nördlichen Ufer der Möhne auf einem 38 Hektar großen Hügel. Die Gründung der Stadt gehörte der ausbau territorialpolitik der Kölner Erzbischöfe, Ihre Position in Westfalen, nach der Übertragung des Titels eines Herzogs von Westfalen zu erweitern. Die Stadt war strategisch gegen die Bischöfe von Paderborn, die Grafen von Arnsberg und die Edelherren von Büren. Auch die Verbindung zur größten Kölner Stadt von Westfalen, Soest sein sollte. Es sollte auch erkannt werden, in der neuen Stadt, insbesondere im Bereich der Arnsberger Wald. Zunächst, den Platz selbst diente bis in die zweite Hälfte des 13 Jahrhundert. Jahrhundert als Sitz des Marschalls von Westfalen, als Vertreter des Erzbischofs, und wurde, zu Zeiten, die kölnische power center in Westfalen. Die Stadt im Westen des pre-Anfang des 13 Jahrhunderts wurde die Läden daher. Jahrhunderts, baute eine große Burg, wie ein Land, Schloss mit einer beachtlichen crew. Das Schloss Besatzung Bestand aus bis zu 12 Lehnsnehmern des Landes Herrn. Bereits in der zweiten Hälfte des 14ten Jahrhunderts. Jahrhundert, das Schloss spielte jedoch für die Erzbischöfe, die keine wichtige strategische Rolle mehr und verfiel. Auf Ihrer Website von dem neuen Friedhof der Stadt, seit 1826.

Die Stadt Rüthens der Stadt war zunächst Recht wie ein Modell, aber es wurde dann verlängert unabhängig. Es war gefolgt von anderen Städten wie Geseke, Hallenberg, Medebach, Werl, Warstein, Schmallenberg, Winterberg, Belecke und Kallenhardt. Die neue Stadt selbst, die Menschen angezogen, aus der Umgebung. Wahrscheinlich vor 1300 sind die Bewohner der Stadt, das mittlere Feld an, markieren Sie die nahe gelegenen Dorf Siedlungen Hader inghausen, feine inghusen, Wulmeringhusen und Bruerdinghusen zog in die neue Stadt. Ihre Landwirtschaft des umgesiedelt neue Bürger aus Farmen weiter aus Rüthen. Der Einflussbereich gehörten zu der Stadt mindestens seit dem frühen 16ten Jahrhundert. Jahrhundert, drei Dörfern und drei einzeln gelegenen Bauernhöfen. Ihre Bewohner fanden in Zeiten der not als "Stapel-Bürger" = Bürger, der Armen Schutz in der Stadt, hatte aber eine Reihe von festen Hand-und Spann-Dienste für den Rüthener Magistrat.

Obwohl zunächst aus strategischen Gründen entstanden, profitierte der Ort selbst auch von Hellweg und die Berge. Damit wird die Ausbildung von einer breiten Palette von wirtschaftlichen Lebens. Der Fokus liegt auf der Allgemeinen Landwirtschaft und Schaf-Aufzucht-und-Wolle-Produktion waren. Rüthen entwickelte sich zu einem bedeutenden Markt für das östliche und Süd-Ost-Westfalen an die nahe Hessen hinein. Der Handel radius für die eigenen Güter war viel eingeschränkter. Im Jahre 1469 war der Ort Mitglied der Hanse. Rüthen war Beistadt von Soest. Ihn selbst als Standorte Warstein, Kallenhardt und Belecke gedreht wurden. Für die kommenden trend, auch, dass es zwei Pfarreien St. Johannes und St. Nikolaus, die waren jedoch gelungen, durch nur einen Priester. In der Stadt, ein Krankenhaus wurde gebaut im Jahre 1420, und außerhalb der Stadt eine Unterkunft für Leprakranke errichtet wurde. Ein Augustiner-Kloster wurde um das Jahr 1480 herum. In den folgenden Jahrhunderten die Bedeutung Rüthens deutlich zurückgegangen. Bereits in den späten 16ten Jahrhundert. Jahrhunderts schwächten den Außenhandel, und die Gilden organisierte Handwerk hatte sich seit dem 17. Jahrhundert. Jahrhunderts, neben Rüthen kaum eine Bedeutung das Gogericht wie für die details, die Umgebung der Stadt.



                                     

2.2. Geschichte. Moderne. (Modern)

Trotz der wirtschaftlichen Stagnation, dem politischen position des Handwerks, die Strukturen und die relativ günstigen landwirtschaftlichen Bedingungen bedeutete, dass der Ort auch in der frühen Neuzeit zu den wichtigsten Städten im Herzogtum Westfalen. Die Schätzung Register von 1536, vorausgesetzt ein Steueraufkommen von 250 Gulden. Dies war weniger als über Geseke und Werl, aber deutlich mehr als in den anderen Städten. Arnsberg brachte es etwa nur auf 40 Gulden.

Hatte die Macht in Rüthen bis zum Ende des 16ten Jahrhunderts. Jahrhunderts, eine kleine Gruppe von wohlhabenden Familien. Vor diesem entstanden-weit seit 1577 im Rahmen der Land "- steward der Verwirrung" ist der so genannte Bürger bewaffnet, entstand aus der Anwendung der lokalen Bruderschaft gegen die Obrigkeit zu Schützen. Es war der Mast-und Weiden -, Wald-Nutzung und ähnliche Probleme. Der Rat appellierte vergeblich an die Herren der Flächen für die Regelung des Konfliktes. Schließlich kam es im Jahre 1580 während der Ratswahl zu Unruhen und die Vertreibung der neu gewählten Ratsmitglieder, die von der Masse der Bevölkerung. Das Land ist schön, die Verwaltung bemühte sich intensiver um die Beilegung des Konflikts. Sie gipfelten 1584 in der Verleihung einer neuen diese Bestimmungen eingeführt, die das Rotationsprinzip für den Bürgermeister und den Magistrat Büros.

Auch gegen den Versuch, das land-Herr, seine GERICHTSBARKEIT über die Stadt gehörenden Dörfer zu erweitern, kam es zu Konflikten. Sie endeten nach Anrufung des offiziellen Gerichts in Werl 1637 mit einem Erfolg Rüthens.

                                     

2.3. Geschichte. Hexenprozesse. (Witch trials)

Wie andere Orte der kurköln des Herzogtums Westfalen und Mitteleuropas, die Stadt in der frühen Neuzeit war die Szene, in der Hexenprozesse. Von 1573 bis 1664 in der Stadt und im Gogericht Rüthen 104 Hexenprozesse durchgeführt wurden. Mindestens 167 Menschen wurden hingerichtet. Nur einzelne Personen, wie Freunnd Geschehen, den Beschuldigten während die Hexe die Verfolgungen in Rüthen, hat trotzte der Folter und schaffte es, zu sprechen, die Schuld zu widerstehen. Nach zwei Monaten Haft und drei mal die schwerste Folter Freunnd Happen, wurde am 23. September 1660 endlich veröffentlicht. Die Arbeit der Gegner der Hexen-Verfolgung, das Bronzerelief für Friedrich Spee und des Hirschberger Pfarrer Michael Stappert erinnert an die Hexe Turm in Rüthen. 31. März 2011, beschloss die Stadt, Darstellung Rüthen eine sozial-ethische Rehabilitierung aller in den Bereich der heutigen Stadt Rüthen im 16ten Jahrhundert. und 17. Jahrhunderts im Rahmen der Hexenverfolgungen unschuldig Hingerichteten Personen wurden verurteilt.



                                     

2.4. Geschichte. 17. und 18. Jahrhundert. (17. and 18. Century)

Nach dem Bevölkerungsrückgang im Dreißigjährigen Krieg, die Pest von 1625, und einen großen Stadtbrand von 1654, nur 270 Haushalte für Rüthen im Jahre 1670, mit 1050 Einwohner zu demonstrieren. Es waren in der Tat Standorte mit insgesamt 416 im Haus, waren aber dieses mal, 143 unbewohnt. Die Zahl der Einwohner stieg um 1717 bis etwa 1200-1300 Einwohner 359 Haushalte. Im Jahre 1759 gab es 1431 Einwohner, von denen 43 Juden, und 427 Kinder unter 12 Jahren. Bis 1818 wuchs die Bevölkerung um insgesamt 1714 Menschen, und damit über die Zahl vor dem Dreißigjährigen Krieg. In dieser Zeit hatte die Stadt etwa 400 Wohnhäuser. Rüthen entwickelte sich in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhundert zu einem Zentrum der Bauindustrie für Kirchen, Rathäuser, Schlösser und Klöster. Aufgrund der Rüthener Grünen Sandstein in zahlreichen ausländischen Bild - und Stein-Schneider, Maurer und Maler und Holzschnitzer in Rüthen nieder. Im Herzogtum von einer Vielzahl von bekannten historischen Denkmäler wurde in Westfalen bis etwa 1750, von den grünen sand-Stein der Rüthener Handwerkern und eine Reihe von Kirchen und Kapellen mit Ihren künstlerischen Holz-und Malerarbeiten ausgestattet.

Die Stadt hatte nur achten, einer kleinen reichen Oberschicht mehr als 5 Dollar gesamtsteuer, der 1759, etwa 7% dieser Summe. Die Mehrheit der Bewohner der Stadt, 89.9 % Steuern bezahlt, aber die soziale Kluft war groß hier. Immerhin fast die Hälfte der Einwohner lebten in kleinen Verhältnissen. Die Zahl der tatsächlich Armen Haushalten zählen die Bewohner waren es etwas mehr als 3 % ist sehr gering. Ein beträchtlicher Teil der Einwohner, 42 % lebten im 18. Jahrhundert. Einem Jahrhundert Handwerkskunst. Die dienstleistungsberufe im weitesten Sinne, kam auf 11 %. Schwächeren Handel mit 5 % vertreten war.

In den verschiedenen Phasen des Dreißigjährigen Krieges, die Stadt war betroffen von den Ereignissen des Krieges. Im Jahr 1644, zum Beispiel, der Schwedische General Douglas marschierte nach der Eroberung von Ober-Mars-mount zu Arnsberg über Rüthen. Die Stadt wurde geplündert. Im Jahr 1654, ein Kapuziner-Kloster gegründet wurde. Eine schwere Epidemie der Roten Ruhr brach aus im Jahre 1673. Die erste normal school für die Ausbildung der Lehrer im Herzogtum Westfalen, eröffnete Friedrich Adolf Sauer 1795 in Rüthen in das Gebäude der ehemaligen. Ursuline Kloster, heute Volksbank.

Ähnlich wie die 16. Jahrhundert kam es 1734 an die Beschwerden der Bürgerschaft. Der beschuldigt den Magistrat, unter anderem, eine Verschwendung von Steuergeldern. Die Vorwürfe wurden untersucht, durch das Land der prächtigen management, blieben jedoch für das alte Rat-system ohne Folgen.

                                     

2.5. Geschichte. 19. und 20. Jahrhundert. (19. and 20. Century)

Im Jahre 1802 die Stadt, die kam zu Preußen mit dem Herzogtum Westfalen an die Landgrafschaft Hessen wider, und im Jahre 1816.

Auch im 19 Jahrhundert. Jahrhundert bis weit ins 20. Jahrhundert. Jahrhundert blieb in Rüthen, hauptsächlich in der Landwirtschaft. Im Jahre 1850, das erste Haus gebaut wurde, außerhalb der alten Stadtbefestigung. Die Eisenbahn-Verbindung von 1898 / 99 zugelassen für die Industrialisierung durch einige Sägewerke in der Nähe des Bahnhofs und der ausbau der grün-sand-Stein-Entfernung.

In Rüthen ein Lehrer-seminar, geführt in der Mitte von einer Belebung der Konjunktur gab es von 1876 bis 1926.

Wie in der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts. Jahrhundert ist noch fast rein katholische Stadt dominiert politisch von der Mitte-Partei. 1924, 80 % der Wähler für das Zentrum noch nicht abgestimmt. Bei den Reichstagswahlen im März 1933 in die Partei kam auf 55% der Stimmen. Aber die Nazi-Partei kam auf 30.2 %. Das war deutlich mehr als in anderen katholischen Regionen des Sauerlandes. Zu Beginn der Zeit des Nationalsozialismus, der 1933 sechs Einwohner aus Rüthen, inhaftiert im KZ benninghausen zu beobachten. Die US-Army besetzte am 1. April 1945 Rüthen ohne größere Kämpfe. Am 6. April besetzt wurde mit Kallenhardt der südliche Bereich der Stadt.

                                     

2.6. Geschichte. Eingemeindungen. (Incorporations)

Die Gemeinde entstand in Ihrer heutigen Form im Zuge der Kommunalreform am 1. Januar 1975 in Kraft trat, aus den 15 selbstständigen Gemeinden der alten rüthen, Drewer, Hemmern, Hoinkhausen, Kallenhardt, Kelling Hausen, Kneblinghausen, lange Straße-Heddinghausen, Meiste, Menzel, Nettelstädt, oester iden, Rüthen, Weickede und West Elden. Hinzugefügt wurden die Effeln kleinen, unbewohnten Teile des Gebietes des aufgelösten Gemeinden und Suttrop. Drewer, einem 19 Hektar großen Fläche, 16 Einwohner kam, um die Stadt Warstein.

                                     

2.7. Geschichte. Bevölkerung-Entwicklung. (Population-Development)

Rüthen nach dem damaligen Territorium

Rüthen nach dem aktuellen territorialen status

mit allen Stadtteilen

Die Bevölkerungsdichte beträgt 66.3 Einwohner pro km2 eine vergleichsweise kleine Kreis Soest 229.1, NRW 523.4. Auch im Vergleich mit dem Durchschnitt der vergleichbaren Gemeinden in NRW 147.7, die Bevölkerungsdichte ist sehr gering. Die Bevölkerungsentwicklung ist als Folge einer negativen Geburtenrate und Wanderungssaldo seit Jahren rückläufig. Im Jahr 2010 wird ein Verlust von 1.6% verzeichnet wurde.

                                     

3. Religionen. (Religions)

Als Teil des ehemaligen Herzogtums Westfalen, Rüthen ist traditionell katholisch, 73 % der Einwohner sind katholisch. Weitere 15 % sind Evangelisch. Etwa 12 % haben einen Glauben, oder sind Unbeteiligte. Die katholischen Kirchengemeinden haben sich geschlossen für die pastoral composite-Rüthen zusammen. Dieser gehört dem Dekanat Rüthen-Lippstadt im Erzbistum Paderborn. Insgesamt elf katholische Kirche sind in einem Gebäude in der Stadt.

Für die evangelischen Christen im Süden der Gemeinde Rüthen, gehört der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Warstein in die Kirche Bezirk Arnsberg, mit zwei Kirchen. Im Norden von Rüthen liegenden Ortschaften sind Teil der Pfarrei Landkreis Herzogtum gehört der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Erwitte im Kirchenkreis Soest. Sowohl kirchliche Kreise gehören zur evangelischen Kirche von Westfalen.

Für Rüthen, es gibt verstreute Nachrichten über jüdisches Leben aus dem 13. Jahrhundert. 15. Ein Jahrhundert zuvor, im Jahre 1587 dauerhaft nachweisbar, eine Gemeinde gegründet. Von Ihr ist heute noch ein beeindruckendes Zeugnis der Graben voller Bestattung Raum in der ehemaligen Stadt, während die Synagoge zerstört und 1938 durch die Nationalsozialisten und die Gemeinde 1942 zerstört wurde.



                                     

4.1. Politik. Stadt-Vertretung. (City-Representation)

Zusammensetzung des Stadtrates nach der Kommunalwahl vom 25. Mai 2014:

                                     

4.2. Politik. Stadt top. (City top)

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde mit der Norddeutschen Ratsverfassung in Nordrhein-Westfalen eingeführt, ein Doppel-Tipp aus einem Ehrenamtlichen Bürgermeister als Vorsitzender des rates und Repräsentant der Stadt als auch als Vollzeit-administrativen Leiter, city-Manager, service-Leiter. Seit den 1990er Jahren, eine modifizierte Form der Süddeutschen Ratsverfassung in Nordrhein-Westfalen. Danach werden die Doppel wurde abgeschafft Tipp aus dem Bürgermeister und city-Manager. Die Position des Bürgermeisters gestärkt wurde. Dies ist inzwischen ein full-time-Wahl der Beamten, und gleichzeitig Vorsitzender des rates der Stadt.

                                     

4.3. Politik. Bürgermeister 1945. (Mayor 1945)

  • 1243 Gerlacus, magister consulum.

Die Bürgermeister ab 1282 entstammen aus der folgenden Liste ist entnommen aus dem Werk von Bender über Rüthen:

  • 1506 Gert von Loen castle master.
  • 1442 Erenfridus Droste Konsul.
  • 1339 Rud. de Eyerdinghausen Konsul.
  • 1780 Anton Josef Graes Castle Master.
  • 1583 John. Schmücken Sie Ihre Burg Meister.
  • 1827 Rühl Bürgermeister. (1827 Rühl Mayor)
  • 1652 und 1656 Christoph Brandis castle master.
  • 1590 Johann Kramer, Helwig, auch von Henning von Loen castle master.
  • 1602 Hermann Rechel Mann Castle Master.
  • 1315 Gobelinus Dobber Landvogt.
  • 1541 John. von Loen, Schloss, Meister, Bern Kramer gnt. Hartmann Bürgermeister.
  • 1312 Gobelinus de Ulde Landvogt.
  • 1350 Gebraten. de Konsul Sassendorf.
  • 1359 Gerh. de Yeischen.
  • 1720 Hermann Hake et J. O. Wilthelm Konsuln.
  • 1355 Gerhardus de Yeschen und Georgius de Bruerdinghusen.
  • 1377 Frid. Volquini de nettelst Eden Landvogt – auch Nölke Schutten Bürgermeister genannt.
  • 1683 Joh. Phil. Schlaun.
  • 1444 Joannes von Röde Konsul.
  • 1764 Theodor Anton Jaeger Konsul.
  • 1766 Thomas Canisius Castle Master.
  • 1503 Herbolde von Loen, Brgm.
  • Im Jahre 1781, Franz Canisius Castle Master.
  • 1630 Conrad Röingh Konsul.
  • Um 1581 Weidemann castle master.
  • 1692 und 1704. Wern. Joach. Wickede, Johann von Loen † 1704, Johann Diedrich Wickede.
  • 1838 Bürgermeister Jungeblodt. (In 1838, Mayor Jungeblodt)
  • 1611 Tonnis von Loen castle master. auch Henning Schlaun, Caspar von Loen genannt, Jobst Bessen.
  • 1730 um diese Zeit, Wilhelm und Anton Tutel.
  • 1334 Dethmar de Brun inchusen Landvogt.
  • 1822 Everts Bush.
  • 1790 Meme-Ring Bürgermeister. (1790 Meme-Ring For Mayor)
  • 1307 Godefridus de Ulde Konsul.
  • 1584 John. Hartmann, Christian. Hartmann und Helmig von Loen castle master.
  • Im Jahre 1673, Johann Godfried von Loen.
  • 1322 Lutbertus de Pflanzen Landvogt.
  • 1640 Johannes. Schriftsteller Castle Master.
  • 1454 Gerh. de Calle Schloss imagister.
  • 1783 Friedrich Mathias Canisius Bgmstr.
  • 1458 Hunolt Greve Borger Mester.
  • 1511 Joh. Ruberg Castle Master.
  • 1474 Gobelinus de Calle Konsul.
  • In 1790, Friedrich Ferdinand Graes consul regens, J. A. Offermanns Landvogt.
  • 1464 Hunolt Greve Burgerm.
  • 1808 Caspar Anton Förstige, Letzte Bürgermeister und erste Stadt Schult heiß in eine hessische Zeit.
  • 1490 Volpert bringt Wälder und Volpert Beverlinck castle master.
  • Im Jahr 1608 Florken.
  • 1797 Offermann Bürgermeister. (1797 Offermann Mayor)
  • 1330 Arnoldus de Bruwerdinchusen Landvogt.
  • 1338. Friedrich de reporting Reich und Gerhardus de Ruden proconsules und Gerhard. de Heddinghausen Konsul.
  • 1458 John. de Eppen Konsul.
  • In 1608 und 1614. Dr. Conrad Koch Castle Master.
  • 1518 Tilman Harte Mans Castle Master.
  • 1372 Frider. Volquini Landvogt.
  • 1385 Conrad Porboningh Konsul.
  • 1750 Franz Caspar Röingh.
  • 1763 Conrad, Joseph Drosemeyer.
  • 1417 Rudolf. Voll spieth Konsul.
  • 1806 J. Förstige und A. Möning Bürgermeister.
  • 1652 und öfter Conrad Röingh.
  • 1282 Vollandus de Langenstrut.
  • Im Jahre 1727, Hermann Diedrich Vasbach Castle Master.
                                     

4.4. Politik. Offizielle und Stadt Directors. (Official and city Directors)

  • Wilhelm Gipkens Amtsbürger Master Von 1945, Service Director 1946-1948.
  • Heinrich Kersting Amtsdirektor 1949.
  • Franz Kooke Service Director 1950-1974.
  • Georg Voß Stadtdirektor 1979-1991.
  • Rudolf Stadtdirektor 1991-1999 Schieren.
  • Ewald Tiggemann Service Director Im Jahr 1974, Der Stadtdirektor 1975-1979.
                                     

4.5. Politik. Wappen. (Coat of arms)

Wappen:

In Silber eine durchgehende schwarze Kreuz, das besetzt ist am Schnittpunkt mit einer roten Raute und die vier roten Diamanten bewinkelt.

Beschreibung:

Die Darstellung des Wappens entspricht dem Gerichts-Siegel von 1549. Das Kreuz ist der souverän des Kurfürsten von Köln das Kreuz. Die fünf von Diamanten sollten Sie Diamanten sprechen Zeichen für den Ortsnamen Rüthen=. Die offizielle Genehmigung erfolgte am 28. Im Januar 1911.

                                     

4.6. Politik. Städte-Partnerschaften. (Cities-Partnerships)

Seit 1983 besteht eine Städtepartnerschaft mit der East of England Stadt Dereham, 150 km nördlich von London, die Website einer britischen Telefonzelle gespendet wurde, und, seit dem 30. August 1991 eine Partnerschaft mit dem Sachsen-Anhalt Stadt Egeln 25 km südwestlich von Magdeburg

                                     

5.1. Kultur und Sehenswürdigkeiten. Theater. (Theatre)

Die Stadt hat kein eigenes Theater. Theater Jodocus werden Aufführungen aus dem Theater in Rüthen in der Trägerschaft des Kultur-ring-city. Aufgeführt modern chamber Theater und Kabarett im Alten Rathaus und der alten Aula des Gymnasiums Rüthen. Außerdem gibt es die Theatergruppe Spectaculum des Friedrich-Spee-gymnasium Rüthen. Darüber hinaus gibt es auch Aufführungen von anderen Gruppen der öffentlichen Schulen.

                                     

5.2. Kultur und Sehenswürdigkeiten. Museen. (Museums)

In einer ehemaligen Brauerei gelegen, Rüthener Rohr-Museum zeigt seit 2005 auf 100 m2 Ausstellungsfläche Objekte aus der Geschichte Rüthens. Ein Schwerpunkt des Museums sind die Fossilien-und Mineralien-Sammlung aus dem Rüthener Raum, ein weiterer Schwerpunkt ist der Ausbau der Elektrizität in Rüthen. Im Eingangsbereich wechselnde Sonderausstellungen.

In dem Gebäude der Alten ropery, aus dem Jahr 1914 ausgestellt werden seit 2003 alte Werkzeuge und Geräte der Seil-Handwerk.

                                     

5.3. Kultur und Sehenswürdigkeiten. Musik. (Music)

Seit 1963, von den Kammer-Chor der Stadt Kirche und der Welt präsentiert werden zu Musik. Konzertreisen führten den Chor nach österreich, Frankreich und Slowenien.

Die Berg-Stadt-Musikanten Rüthen blickt auf eine Geschichte von über 100 Jahren. Im Jahr 1992 wurde der Verein mit der Pro-Musica-Plakette ausgezeichnet wurde. Das Repertoire der brass-band, Orchester, marching, Tanz-und Kirchenmusik. Zusätzlich zu den Bergdorf-Musikern gibt es in dem Stadtteil der alten Stadt, gegründet in 1901, ist die concert-band instrumental club Harmonie der alten Stadt. In der Ortschaft Kallenhardt dem Schlag spielt und dance orchestra, Kallenhardt, kann der Blick zurück in die Geschichte bis in das Jahr 1829. Der club hat auch ein Jugendorchester, in dem bis zum Alter von 25 Jahren spielen können gehört.

Das drum corps ruethen wurde gegründet im Jahr 1878. Zunächst die Kapelle Bestand nur aus männlichen Musikern. 1970, separate young marching band zum ersten mal durchgeführt. 1994 wurden erste ausgebildete Mädchen in den club und sind Teil des tambourkorps Rüthen.

                                     

5.4. Kultur und Sehenswürdigkeiten. Gebäude. (Building)

Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung aus dem 14 blieb neben dem umfangreichen bleibt. Jahrhunderts entstanden durch die Stadtmauer zu erhalten, das Hachtor und der halben Runde witch s tower. Die Hachtor Hafttor diente auch als Gefängnis. Die Stadtmauer bildet einen Rundweg um den historischen Kern der Stadt mit guter Aussicht in die Umgebung. 1991 war die Hexe Turm in bronze, der Achten Glück, die Erleichterung der Seligpreisung der Verfolgten und Verleumdeten dargestellt durch Porträts der Jesuit, Friedrich Spee und die Rüthen native Hirschberger Pfarrer Michael Stappert Michael Stapirius. Die Hach der Torstraße, ein 1482 eingerichtet Augustin wurde ursprünglich im inneren des Klosters, der 1739 verbrannt. An der gleichen Stelle ein Ursulinenkloster, das aufgelöst wurde, in das Jahr 1772, und wieder wurde erbaut im Jahre 1749. Die einfachen verputzten barocken Gebäude wird jetzt von einer Bank.

Das Alte Rathaus ist ein 1730 bezeichneten Gebäude mit übergiebelten Hilfe von Projektionen, die gekennzeichnet ist durch eine große geschwungene Treppe. Das Gebäude erstellt wurde 1726-1730 nach Plänen des Erwitte-geboren Architekt Michael Schelle, baute auch die Abtei-Gebäude in Liesborn, die Grafschaft Abtei und das Haus Almerfeld.

Die zwei-Bay hall St. Nikolaus-Kirche mit einem quadratischen Westturm wurde wohl im Dritten Viertel des 13. Jahrhunderts. Jahrhundert, erbaut nach einem Brand. Der Turm erhielt, im Jahre 1712, in der heutigen barocken Helm. Innerhalb einer Anröchte Meister der barocke altar wurde im Jahre 1771 von J. C. Haane liegt. Die Seitenaltäre und die Kanzel sind wahrscheinlich erbaut um 1680. Der südliche Altar ist nach 1730.

Die neo-gotische Kirchenschiff von St. Johannes der Täufer gebaut wurde 1871-1874 nach Plänen von Arnold güldenpfennig. Der mächtige Westturm stammt aus dem Jahre 1737. Im Inneren des Turms upstream der lady chapel, einer "Maria Stein" genannt wird die Madonna Skulptur. Das wundertätige Bild wurde gegen Ende des 19. Jahrhundert, überarbeitet.

Aus dem Kapuziner-Kloster ist ein drei-Flügel-Gebäude, wurde zwischen 1675 und 1804 den Sitz der kapuzinerorden. Im Norden, im Jahre 1834, verlassenen Kloster Kirche, und von denen auch nur das Eingangsportal erhalten hat. Es bildet heute den Eingang zum Rüthener Friedhof. Die gesamte Klosteranlage gebaut wurde nach den Plänen der Bestellung bekannten Architekten Ambrosius von Oelde. Von 1839 bis 1967 die Gebäude des Klosters als Land-, Stadt - und Landgericht verwendet wurden. Nachdem Sie gestanden hatte, leer seit vielen Jahren eingerichtet wurden Sie im Jahr 1996, 13 Wohnungen zur Miete.

Der Jüdische Friedhof mit Grabsteinen aus dem 17. Jahrhundert ist zu sehen. 20. Jahrhundert. Es wurde im Jahr 1625, in die ehemalige Stadt-Graben sofort, errichtet vor dem Hachtor. Der Friedhof ist die älteste Jüdische Begräbnisstätte in Westfalen. In der high street, die ehemalige Synagoge der Stadt. Eine Gedenktafel, die Punkte, die nach dem Krieg zum Wohn-und Geschäftshaus umgebaute Gebäude.

Am südlichen Rand der Kernstadt des 35.9 Meter hohe Wasserturm aus Rüthen, erbaut im Jahre 1909 durch den Kasseler engineering Leihhäuser in Ziegelbauweise befindet sich auf der Stadtmauer. Er hat eine Aussichtsplattform, die für Besucher zugänglich.

Darüber hinaus gibt es in Rüthen eine Reihe von interessanten Wohngebäuden. Das zweigeschossige Fachwerk-Halle Haus mit einem Speicher-Keller in der Hach Torstraße 20 Haus Buuck erbaut wurde 1609. Das älteste noch erhaltene Haus der Stadt, wurde renoviert von der Rüthener Forum für die Entwicklung der Stadt e. V Konsum. In ihm unter anderem ein info-Zentrum und eine Stadt-Entwicklung Büro untergebracht sind. Darüber hinaus dient es als Unterkunft für Radfahrer und Wanderer und als Mehrgenerationen-Haus. Die Fachwerk-Halle Haus mit Stein arbeiten in der Unteren Straße 6, stammt aus dem Jahr 1684. Das ehemalige Pförtnerhaus am Hachtor Hach Torstraße 1 ging um die Aufgabe der Stadtbefestigung in den privaten Besitz des Braumeisters Matthias Helle, der verkaufte es im Jahre 1835 an die Familie Ohrmann. Im gleichen Jahr, es wurde gebaut, nach einem Brand, neu. Ein privater Investor saniert das Haus in 2010.

In der Ortschaft Kallenhardt die Burg körtling Hausen 1714 beeindrucken, die katholische Kirche im barocken Stil im Jahre 1722, dem örtlichen Rathaus aus dem 14. Jahrhundert. / 15. Jahrhundert. Das römerlager Kneblinghausen liegt im Ortsteil Kneblinghausen.

                                     

5.5. Kultur und Sehenswürdigkeiten. Natur-und Landschaftsschutz. (Nature and landscape protection)

Im Süden des Stadtgebietes ist Teil des Naturparks Arnsberger Wald. Andere Teile der Stadt Rüthen bezeichnet sind als Landschafts-Schutz. Rüthen auch wurden acht Bereiche, die bezeichnet sind als Naturschutzgebiet NSG. Sechs von Ihnen wurden als Naturschutzgebiet und als Europäisches Schutzgebiet FFH-Gebiet dargestellt. Drei der Erhaltung sub-Bereichen-Bereichen-Bereichen von Schutzgebieten in der anderen Stadt. Es liegt in der Natur Erhaltung 265 ha ein Teil der region in der Stadt Warstein, die herens-Felder-Wald-Süden 212.2 ha Fläche im Stadtgebiet von Geseke, Tal der möhne-Flusses 154.7 ha, ash cottage im Creek systems der Romecke mit 39.7 ha, Kalk-mager-Bereiche Lörmecketal Rasen in Rüthen-Meiste von dem 6.3 Hektar, die Höhle am Kattenstein 0.3 ha, Drewer, Steinbrüche und hengel Bach 2.12 ha, kein FFH-Gebiet.

Im Naturschutzgebiet Lörmecketal südwestlich von Kallenhardt die Höhle Hohler Stein liegt, der archäologischen Funde, die bis Ende der Altsteinzeit bis zur vorrömischen Eisenzeit. Im städtischen Bereich, einige gesetzlich geschützte Biotope und Naturdenkmäler befinden. Neben anderen Vogelarten, große Vogelarten, Schwarzstorch, Uhu, common Raven und red kite in Rüthen.

                                     

5.6. Kultur und Sehenswürdigkeiten. Sport

Das Wald-Schwimmbad mit einer riesigen Rutsche ist Regional sehr beliebt. Weitere Sport-Einrichtungen, pools, eine go-kart-Bahn, Schießstand, Sport-Komplex, Tennisplätze, ein Lehr-pool und eine Reithalle. In der Kernstadt und in den Ortsteilen gibt es mehrere Sporthallen und Tennisplätze. In Kallenhardt befindet sich ein Wintersportgebiet mit Skihang mit Schlepplift, eine Rodelbahn, Langlaufloipen und ein bike-Park.

                                     

5.7. Kultur und Sehenswürdigkeiten. Regelmäßige Veranstaltungen. (Regular Events)

Auf einem "hagelvyre" in das Jahr 1350, die jährliche Lobeprozession zurück. In seiner heutigen Form existiert seit dem Jahr der Pest 1625. Auch Reich an tradition, das Jahr ist fest in das seit über 500 Jahren bestehende Bürger schützen oder die jährliche Zunfttag der Tischler und Schreiner am Patrozinium, den Tag der Balearen 19. März. Karneval wird gefeiert, mit einem Karnevalsumzug.

In der Regel im September, die Herbstmesse statt, die mit Marie in den Markt. Die Messe wird durchgeführt seit den 1930er Jahren von einem Verein von Kaufleuten. 1957 erscheint in einem Treasury-Bericht der Werbe-Gemeinschaft, die den Namen Marie des Marktes. Es ist jedoch unklar, wie weit die historischen Wurzeln des Marktes reichen zurück. Die Stadt besaß bereits seit 1532, das Recht auf zwei Jahrmärkte. Ob einer dieser Märkte oder einer der regelmäßigen viehmärkte repräsentieren den Ursprung der marianischen Markt, ist ungewiss. Seit dem Jahr 2009, die Marian Markt der Stadt ausgerichtet ist.

                                     

6. Wirtschaft und Infrastruktur. (Economy and infrastructure)

Wirtschaftlich Rüthen zeichnet sich in der Präsenz von mittelständischen Unternehmen in verschiedenen Branchen. Die wichtigsten sind die Holz-, Metall-, Elektro-und Kunststoff-Industrie. Ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor in der Rüthener Wald als Lieferant von Rohstoffen für die holzverarbeitende Industrie. Der Ort hat die drittgrößte Stadtwald in NRW. Im Mittelalter, der Gewinnung und Verarbeitung von Rüthener Sandstein hatte große wirtschaftliche Bedeutung für den Ort.

Im Jahr 2002 in Rüthen 2352 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte gezählt wurden. Herstellung entfielen 1383, es ist das Baugewerbe mit 272 und Dienstleistungen ohne Berücksichtigung der öffentlichen Verwaltungen mit 216 Beschäftigten gefolgt.

                                     

6.1. Wirtschaft und Infrastruktur. Verkehr. (Traffic)

Straße

Rüthen liegt an der Bundesstraße 44, hat jedoch keinen Ausgang. Nächsten Ausfahrten sind in Anröchte im Westen und Geseke im Osten. Von Brilon nach Rüthen über die Bundesstraße 516 in der Stadt hinterlässt östlich von Belecke wieder. Die weitere Entwicklung der Gemeinde zu nehmen, Landes-und Kreisstraßen.

Öffentliche Verkehrsmittel

In Rüthen der folgenden bus-Linien existieren:

  • Taxibus T71 von Rüthen nach Heidberg.
  • 466 von Inhibitoren zu Büren nur an Schultagen.
  • 672 von Rüthen über Menzel oester iden nur an Schultagen.
  • Regiobus R62 von Rüthen über Menzel, oester iden, Bökenförde nach Lippstadt.
  • Regiobus R77 von Rüthen über Kallenhardt nach Warstein.
  • 673 von Rüthen über Meiste nach oester iden.
  • Regiobus R71 von Belecke über Drewer, alt rüthen nach Rüthen, an Sonntagen in den Sommermonaten, als Läuft über den Heidberg nach Brilon.
  • 558 aus Anröchte zu oester-Halogenide oder Menzel zu Effeln nur an Schultagen.

Die Linien 558, R71 und T71 werden betrieben von der Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH, die Konzession für die Linien R62, R77, 672 und 673 hat der bus die Ruhr-Sieg-der Betreiber der Linie 466 um das Flugzeug: es ist hoch an der pen.

Schienenverkehr

Der nächste IC-Bahnhof befindet sich in Lippstadt.

Die Stadt hat auch einen Bahnhof auf das Tal der möhne-Fluß-Bahn Soest–Belecke–Brilon-Stadt, dieser Weg ist nicht mehr gepflegt und ist nun im Passagierverkehr. Es ist zwischen Rüthen und Brilon Stadt außer Betrieb gesetzt und demontiert. Das Verbleibende Stück zwischen Rüthen und Belecke wurde renoviert im Jahr 2007. Es ist an der Westfälischen Staats-Eisenbahn-Güter-Verkehr.

Air traffic

Paderborn / Lippstadt Flughafen ist ungefähr 20 km entfernt.

                                     

6.2. Wirtschaft und Infrastruktur. Medien. (Media)

Als regionale Tageszeitungen erscheinen in Rüthen "Der Patriot", die "Westfalen post" und der "Westfälische Rundschau". Der Rest des mittwochs der "Wochentip" findet in der Stadt seit 1997. Lokale radio für Nordrhein-Westfalen ausgestrahlt werden, in der Gegend von Rüthen, das von dem Sender Hellweg Radio.

                                     

6.3. Wirtschaft und Infrastruktur. Öffentliche Einrichtungen. (Public Facilities)

Die Bibliothek der Stadt ist in der Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes und Nikolaus Rüthen. Zwanzig freiwillige bieten Zugriff auf über 5000 Medien.

Von 1958 bis 1978, gab es in Rüthen ist eine Stadt mit Krankenhaus. Seitdem die stationäre Versorgung der Krankenhäuser in Brilon, Deutschland, Erwitte, Lippstadt, Soest und Warstein ist genommen.

Die Freiwillige Feuerwehr Rüthen, die sich in drei Brand-Züge, die verteilt über ein sieben-Lösch-Gruppen in der Stadt, sorgt für eine optimale Versorgung aller Bezirke. Einige Einheiten haben spezielle Fahrzeuge und spezielle Ausrüstung für, unter anderem, bei Unfällen mit gefährlichen Gütern.

                                     

6.4. Wirtschaft und Infrastruktur. Bildung. (Education)

In Rüthen gibt es ein Gymnasium, das städtische Friedrich-Spee-Gymnasium. Im Jahr 2001, eine Gruppe von Schülern des Friedrich-Spee-gymnasium entwickelt das PC-Spiel "Rüthen – Das Spiel", eine historische Fantasy-Lern-Spiel mit zahlreichen Fakten über die Stadt und die Stadtentwicklung, die war weitgehend hergestellt, in die alle die wichtige Standorte in der Stadt mit einer film-crew. Das Spiel war verteilt, in einem breiteren Kontext lokal-und erhielt für seine spielerische Einführung in die Geschichte der Stadt eine Auszeichnung der Friedrich-Spee-Gymnasium. Im Jahr 2011, der Klasse 8 mit einem Befehl an den Rat der Stadt die Rehabilitation der Opfer der Hexe Prozesse in Rüthen, die ausgestrahlt wurde von der WDR-TV, und viele Kommunen teilgenommen haben.

Bis zum Ende des Schuljahres 2018 / 19 gab es in Rüthen die Maximilian-Kolbe-Schule, eine städtische composite school, secondary education branch der Sekundarstufe I. Das Gebäude im Besitz der Stadt Rüthen wird nun weiter verwendet werden, indem die im Jahr 2014, die private weiterführende Schule. Im Zentrum der Stadt, der urban-Nikolaus-Grundschule durch die Caritas Soest betrieben offene Ganztagsschule der Grundschule. In der Ortschaft Kallenhardt, in der katholischen Grundschule, die sich in der Schule in Verbindung mit dem urban-Nikolaus-Grundschule befindet. Im Bezirk Ostern iden des städtischen Luzia-community elementary school befindet.

Berufliche Schulen befinden sich in den angrenzenden Städten Lippstadt und Soest. Die Bildung einer community College wird von der Volkshochschule Lippstadt. Die musikalische Bildung in Rüthen durchgeführt seit 1985, da es keine städtische Musikschule, in der so genannten "Klingende Haus", ein privat geführtes Unternehmen. In der lokalen Musik-clubs wird auch eine Ausbildung in Musik, wie zum Beispiel im Spiel, Mann Züge und bands star.

                                     

7.1. Persönlichkeiten. Söhne und Töchter der Stadt. (Sons and daughters of the city)

  • Freunnd Happen, beschuldigt, eine Hexe, die Testversion, wurde 1660 veröffentlicht.
  • Anton Kopp, 1796-1870, Generalvikar von Chicago, Gründer von Westphalia (Michigan).
  • Ines Gockel * 1969, ein Chirurg und Hochschullehrer in Leipzig.
  • Harald Biermann, * 1966, Historiker.
  • Grete Adrian 1610-1665, beschuldigt, eine Hexe, die Testversion, wie ein Werwolf, errichtet wurde, im Jahre 1665 gehängt.
  • Wilhelm Gössmann 1926-2019, Literaturwissenschaftler.
  • Ferdinand Hammerschmidt 1893-1948, ein katholischer Priester und Pädagoge.
  • Jürgen augustino Scherz * im Jahr 1964, der CDU-Politiker, MDB von 1990 bis 1998.
  • Gregor Grun * in 1968, Chemiker und high-school-Lehrer in Kaiserslautern.
  • Michael Stappert auf 1585 / 90 – 1663 ein Priester und Kritiker der Hexe-Jagd.
  • Paul Gladbach, um 1680, Bildhauer und Schnitzer.
  • Jürgen Haselünne bis 1821 – 1890, ein prominenter Pädagoge und Gründer der Ernestiniums.
  • Hermann Roeren 1844-1920, Rechtsanwalt und Reichstag Deputy.
                                     

7.2. Persönlichkeiten. Menschen, die gearbeitet haben, auf der Website. (People who have worked on the site)

  • Christoph Brandis † 1658, Bürgermeister und Historiker.
  • Stefan Gödde * 1975, TV-Moderatorin, wuchs in Rüthen.
  • Marcel Höttecke * 1987-football-Spieler, begann beim TSV Rüthen.
  • Friedrich Adolf Sauer 1765-1839, war Pfarrer in Rüthen, Pädagoge und reformer der Schule.
  • Eberhard Henneböle 1891-1979 war eine Deutsche Grundschule Director, home Krankenschwestern und Forschern, sowie Ehrenbürger der Stadt Rüthen.

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →