Zurück

ⓘ Exosphäre. Die Exosphäre stellt die äußerste Schicht der Erdatmosphäre dar. Sie markiert den fließenden Übergang zum interplanetaren Raum, ist jedoch nach Defin ..


Exosphäre
                                     

ⓘ Exosphäre

Die Exosphäre stellt die äußerste Schicht der Erdatmosphäre dar. Sie markiert den fließenden Übergang zum interplanetaren Raum, ist jedoch nach Definition von NASA und Fédération Aéronautique Internationale bereits dessen Teil.

Die Exosphäre schließt an die Thermosphäre an und beginnt damit nach unterschiedlichen Quellenangaben etwa in einer Höhe zwischen 400 km und 1000 km. Ihre äußere Grenze wird mit etwa 10.000 km angegeben. Allerdings ist die Grenze nicht genau definiert, weil die Gasdichte kontinuierlich abnimmt und theoretisch nie den Wert null erreicht. Neuere Untersuchungen sprechen von 630.000 km, was weit über die Mondbahn hinausreicht.

                                     

1. Charakteristik

Die Exosphäre ist ein Teil der Heterosphäre, das heißt jenes Bereiches der Atmosphäre ab ca. 120 km Höhe, in dem sich die Gase entsprechend ihrer Atommassen entmischen und schichten. Ab einer Höhe von 1000 km kommt nur noch Wasserstoff als das leichteste Gas vor, dieser Bereich wird Geokorona genannt.

Alle in der Exosphäre enthaltenen Teilchen sind weitgehend ionisiert.

Die Exosphäre ist die einzige Atmosphärenschicht, aus der Gasmoleküle aufgrund ihrer eigenen Geschwindigkeit das Gravitationsfeld der Erde verlassen können, da so wenige Teilchen vorhanden sind, dass ihre Bremswirkung vernachlässigt werden kann. Die Exosphäre wird deshalb auch als Dissipationssphäre bezeichnet.

Die hohe Temperatur von über 1000 °C, die in der Exosphäre herrscht, resultiert aus der Geschwindigkeit der Teilchen schnelle Teilchen entsprechen hohen Temperaturen. Ein gewöhnliches Thermometer würde allerdings keine so hohen Temperaturen anzeigen, da die Gasdichte in dieser Höhe viel zu gering ist, um einen messbaren Wärmetransport zu bewirken.

                                     
  • unterhalb liegenden Exosphäre bewegen sich die Atome auf ballistischen Bahnen, da StöSe sehr selten sind. Die genaue Grenze zwischen der Exosphäre und der Exopause
  • herkömmlichen Sinn, sondern vergleichbar mit der Erdatmosphäre nur eine Exosphäre Die hohen Anteile von Wasserstoff und Helium stammen wahrscheinlich vom
  • ist die atmosphärische Grenzschicht zwischen der Thermosphäre und der Exosphäre Die Lage der Thermopause ist nicht exakt anzugeben, aber sie ist in etwa
  • Oberflächen, Unter - Oberflächen sowie die Physik der Heliosphäre, die Exosphäre der Planeten und Plasmen im Sonnensystem. Das Unternehmen beschäftigt
  • Übergang zwischen Exosphäre und Weltraum ist kontinuierlich, man kann daher keine scharfe Obergrenze der Atmosphäre ziehen. In der Exosphäre oberhalb der
  • Fachgebiete der Astronomie: Objekte in Erdnähe: Atmosphärische Objekte: bis zur Exosphäre 500 und 1000 km Meteore Sternschnuppen und Feuerkugeln Meteoriten
  • Die drei äuSeren Schichten Mesosphäre, Thermosphäre Ionosphäre und Exosphäre waren auSerhalb der Reichweite von de Borts Wetterballons, so dass sie
  • Wechselwirkungen und anderen nichtgravitativen Bahnstörungen auf Erdsatelliten die Exosphäre - beispielsweise für Aspekte der solar - terrestrischen Wechselwirkungen
  • Ionisation auszeichnen: Maximale Strahlungsenergie, minimale Teilchenzahl Exosphäre und Minimale Strahlungsenergie, maximale Teilchenzahl Neutrosphäre
  • 46, 1959, S. 416 ff. Die Luftdichte in der irdischen Ionosphäre und Exosphäre In: Die Naturwissenschaften, 48, 1961, S. 39f Meridionale Ozonverteilung
                                     
  • sank die Bahn langsam wegen der Bremswirkung der obersten Luftschichten Exosphäre im Durchschnitt um 30 km pro Jahr. Daraus konnte wie auch bei den
  • Forscher erhofften sich dadurch neue Erkenntnisse zur Atmosphäre bzw. Exosphäre des Mondes. Die Sonde schlug am 18. April zwischen 04: 30 und 05: 22 Uhr
  • Ultraviolet Spectroscopy Ultraviolett - Spektrometer, dessen Zweck ist, Merkurs Exosphäre zu analysieren und ihr dynamisches Verhalten, gekoppelt an Oberfläche
  • der Exosphäre erreicht. Die Thermosphäre überlappt weitgehend mit der Ionosphäre. Zwar ist der Ionisationsgrad erst in der Exosphäre nahezu 1, aber
  • 2010 wurden Transitbeobachtungen durchgeführt, die zeigten, dass aus der Exosphäre des Planeten atomarer Wasserstoff im Bereich von 1 bis 100 Kilotonnen
  • Durch Reibung an der dort noch sehr dünn vorhandenen Atmosphäre der Exosphäre wird sich die Bahn über Jahre hinweg allmählich senken, bevor das Kunstwerk
  • 100  C ein neues Minimum. Es folgt die Thermosphäre und schlieSlich die Exosphäre mit einer sich wiederum erhöhenden Temperatur, wobei man in diesen Höhen
  • Ermittlung der Hydroxyl - Radikal - Dichte in der sehr dünnen Atmosphäre bzw. Exosphäre des Mondes. Wang Jing 王竞 von der Xinglong Station der Nationalen Astronomischen
  • des Geoids, führte aber auch zur Abbremsung des Satelliten durch die Exosphäre in dieser Höhe. Um dieses Abbremsen zu kompensieren, wurde der Satellit


                                     
  • Strofio, ein Massenspektrometer im Instrument SERENA zur Analyse der Exosphäre des Merkur, wurde am 20. Oktober 2018 auf BepiColombo gestartet. Psyche
  • gleichmäSige Gasgemisch, das in den unteren Atmosphärenschichten zu finden ist. Exosphäre Beginnt in etwa 200 Kilometern Höhe über der Marsoberfläche. Hier geht
  • 90  C in Höhe der Mesopause In der Thermosphäre ca. 80 500 km und der Exosphäre 500 km ist er wieder positiv bis zu den Temperaturen im Weltall
  • Ultraviolett - und Röntgenstrahlung mehr und mehr absorbiert. In groSen Höhen Exosphäre ist die Strahlung am energiereichsten, trifft jedoch nur auf wenige ionisierbare
  • All. Bezogen auf die Erde wird jener Bereich, für den dies zutrifft, Exosphäre genannt es ist die Austauschzone zum interplanetaren Raum. Eine ursprüngliche
  • eines weiSen Zwerges 10.000 km ungefähre Höhe der äuSeren Grenze der Exosphäre 10.002 km Pariser Meridian vom Nordpol bis zum Äquator 12.104 km
  • Solche erdoberflächenfernen, hohen Erdsphären sind zum Beispiel die Exosphäre als oberste Schicht der Atmosphäre und die Elektrosphäre, innerhalb derer
  • In winzigsten Mengen kommt Wasser bereits vor in der atmosphärischen Exosphäre Es ist dort die stets schnell vergehende Hinterlassenschaft wasserhaltiger
  • Nachdem zuvor auch Tests mit Kernwaffen wie Starfish Prime 1962 in der Exosphäre durchgeführt worden waren, kam es zu Verträgen wie u. a. dem Vertrag über
                                     
  • Planetenkerns bestimmen, die Polarkappen des Planeten untersuchen sowie die Exosphäre und die Magnetosphäre erforschen. Messenger bestand aus einem 1, 27 m
  • unten nach oben Troposphäre, Stratosphäre, Mesosphäre, Thermosphäre und Exosphäre Das Wettergeschehen spielt sich ausschlieSlich in der untersten Schicht

Wörterbuch

Übersetzung