Zurück

ⓘ Johann Baptist Isenring war ein Schweizer Landschaftsmaler, Drucker und der erste Daguerreotypist in der Schweiz. ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
Johann Baptist Isenring
                                     

ⓘ Johann Baptist Isenring

Johann Baptist Isenring war ein Schweizer Landschaftsmaler, Drucker und der erste Daguerreotypist in der Schweiz.

                                     

1. Leben und Wirken

Johann Baptist Isenring absolvierte eine Tischlerlehre in Zürich. Während seiner Wanderschaft nach Wien und München 1816–17 arbeitete er als Flachmaler und Vergolder. Durch ein Stipendium des Kantons St. Gallen konnte er 1820 an der Münchner Kunstakademie Landschaftsmalerei und Aquatinta studieren. 1823 kehrte er nach St. Gallen zurück und veröffentlichte 1825–27 im Selbstverlag die aus 20 Blättern bestehende Aquatintaserie Thurgegenden. Er eröffnete 1828 eine Kunsthandlung in St. Gallen und begann 1831 mit der Herausgabe seines größten lithografischen Werkes, der Sammlung malerischer Ansichten der merkwürdigsten Städte und Flecken der Schweiz.

Als er 1839 von der Erfindung der Daguerreotypie hörte, bestellte er in Paris eine Kamera und wurde so zum ersten Schweizer Daguerreotypisten. Im August 1840 präsentierte er in seinem Atelier mit Stadtansichten, Gemäldereproduktionen und 38 Porträts die erste fotografische Ausstellung der Welt, für die er auch einen vierseitigen Katalog drucken ließ. Die Ausstellung wurde anschließend in Zürich, München, Augsburg, Wien und Stuttgart gezeigt. In München eröffnete er 1841 ein Atelier für Heliografie.

Im Jahr 1841 stellte er die ersten farbigen Daguerreotypien her, für die er eine Mischung aus Gummi arabicum und Pigmenten verwendete. Das eingefärbte Pulver wurde mit feinen Pinseln auf der empfindlichen Oberfläche der Daguerreotypie durch eine Wärmebehandlung fixiert. Das Resultat waren die ersten handkolorierten Fotografien. Er ließ diese von ihm erfundene Koloriertechnik für Daguerreotypien in den USA patentieren. Den Erlös für die achtmonatige Abtretung der Rechte an diesem Verfahren investierte er in den Sonnenwagen, ein Fotoatelier auf Rädern mit eingebauter Dunkelkammer, das weltweit als erste derartige Einrichtung gilt.

Er war sich des Mankos bewusst, nur Einzelstücke herstellen zu können, und begann bereits 1841 mit Versuchen zur Vervielfältigung. Eine Möglichkeit bot die Installation von mehreren Kameras vor dem Objekt, wobei der Belichtungsvorgang kurz hintereinander ausgelöst wurde, wenn nur ein Fotograf die Apparatur bediente. Diese Methode war nicht nur verhältnismäßig kostenintensiv, sondern durch die Position der Apparate neben- und übereinander stimmen die Ergebnisse nicht vollkommen überein.

1842–49 war er als Wanderfotograf in der Schweiz und in Süddeutschland unterwegs. Danach betätigte er sich hauptsächlich als Landschaftsmaler und Kupferstecher. Sein fotografisches Werk gilt bis auf wenige Ausnahmen als verloren.

                                     
  • Isenring ist der Familienname von: Elvira Isenring 1976 Schweizer Juristin und Regisseurin Johann Baptist Isenring 1796 1860 Schweizer Landschaftsmaler
  • Reiseschriftsteller Johann Gottfried Ebel. Die ersten Werbeansichten des Wildkirchlis stammten vom Schweizer Landschaftsmaler Johann Baptist Isenring der 1830
  • Grabes der Gräfin von Saint - Simon - Montléart wurde um 1840 von Johann Baptist Isenring 1796 1860 gestochen. Ein Porträt der Marie Louise St. Simon - Montléart
  • Jahre, wohl zur selben Zeit, als der Schweizer Daguerreotypist Johann Baptist Isenring 1796 1860 im Februar 1843 im Geschäft Voigtländers ausstellte
  • Tourismus leisteten. Nachfolgend einige Bildbeispiele: Gemälde von Johann Baptist Isenring 1823 Gemälde von Max Wolfinger, 1850 Vedutenmalerei von Arnold
  • errichteten Bergfreunde auf dem Gipfel einen Steinmann Kupferstich von Johann Baptist Isenring und Zeichnung des deutschen Romantikers Albert Weiler 1842 wurde
                                     
  • Perspektive auch für ungezählte eigene Aufnahmen genutzt. Gemälde von Johann Baptist Isenring 1823 Gemälde von Max Wolfinger, 1850 Holzschnitt von Fritz Richter
  • spätestens seit Anfang des 19. Jahrhunderts Bildenden Künstlern wie Johann Baptist Isenring Max Wolfinger und Arnold Forstmann einen Anreiz für die Wahl ihrer
  • 1879 1951 deutscher Polizeipräsident und Politiker Zentrum Isenring Johann Baptist 1796 1860 Schweizer Landschaftsmaler und Daguerretypist Isenschmid
  • Széchenyi ungarischer Staatsreformer und Unternehmer 68 9. April Johann Baptist Isenring Schweizer Landschaftsmaler und Daguerretypist 63 9. April Job Pierson

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →