Zurück

ⓘ Medardus Höbelt. Bereits als Kind von künstlerischem Schaffensdrang erfüllt, studierte Medardus Höbelt in den Jahren 1932 bis 1936 zunächst Musik in München. An ..




                                     

ⓘ Medardus Höbelt

Bereits als Kind von künstlerischem Schaffensdrang erfüllt, studierte Medardus Höbelt in den Jahren 1932 bis 1936 zunächst Musik in München. Anschließend absolvierte er eine Ausbildung an der Keramischen Fachschule in Teplitz-Schönau. 1938 wurde er zum Wehrdienst eingezogen. Während des Zweiten Weltkrieges kämpfte er an verschiedenen Fronten. Nachdem er aus englischer Kriegsgefangenschaft entlassen worden war, gelangte er nach Wolfenbüttel, wo er vorübergehend Arbeit fand. 1948 begann er ein Studium an der Kunstakademie in Dresden. Dort war er Schüler von Professor Bruno Seener. Anschließend arbeitete er als Kunstmaler in einer Firma für Dekorationsmalerei. Hierbei erlernte er auch die Technik der Wand- und Freskenmalerei.

Seit 1952 war er freischaffend tätig. Als Künstler widmete er sich fast ausschließlich der Sakralen Kunst. Viele Kirchen im sächsisch-thüringischen Raum wurden von ihm ausgestaltet. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Arbeiten bildeten Entwürfe und Ausfertigungen von Blei- und Betonglasfenstern, sowie Kreuzwege, Altargemälde und Darstellungen von Heiligen, bevorzugt in Pastellmalerei. Daneben schuf er Tabernakel, Kirchenleuchter und Kreuze in Holz und Bronze. In späteren Jahren verfasste er auch Betrachtungen zu seinen sakralen Kunstwerken.

Seit dem 16. Lebensjahr setzte er sich intensiv mit Dantes Göttlicher Komödie auseinander, die starken Einfluss auf sein Leben und Schaffen ausübte. Aus diesem Werk stammte sein Lebensmotto: Die Liebe ist es, die das All bewegt.

Bis ins hohe Alter produktiv tätig, verstarb Medardus Höbelt im 97. Lebensjahr in Altenburg und wurde auf dem dortigen Hauptfriedhof beerdigt.

                                     

1. Werke Auswahl

  • Markranstädt, Katholische Kirche Maria, Hilfe der Christen: Altarfenster Auferstandender Jesus als Guter Hirte
  • Altenburg, Katholische Kirche Erscheinung des Herrn: Gestaltung des Seitenschiffs und des Vorraums der Kirche
  • Schmölln, Katholische Kirche Maria, Unbefleckte Empfängnis: Kreuzweg 2007, Altarfenster, Leuchter, Emporenfenster Rosa Mystica
  • Rositz, Katholische Kirche Mutter Gottes vom Berge Karmel: 5 Betonglasfenster im Altarraum, 8 Bleiglasfenster im Kirchenschiff, Altarfresko, Kreuzweg
  • Böhlen, Katholische Kirche Christkönig: Kreuzweg, Bild: Maria mit dem Kinde, Bild: St. Joseph
  • Meerane, Katholische Kirche St. Marien: Betonglasfenster, Schmiedeeiserne Leuchter
  • Chemnitz, Katholische Kirche St. Antonius: Kreuzweg, Tabernakel, Ambo, Bild: Maria mit dem Kinde, Bild: Hl. Antonius
  • Flöha, Katholische Kirche St. Theresia: Betonglasfenster
  • Neustadt am Rennsteig, Evangelische Kirche St. Michael: 5 Betonglasfenster, Thema: Michaels Kampf
                                     
  • Höbelt ist der Familienname folgender Personen: Lothar Höbelt 1956 österreichischer Historiker und auSerordentlicher Professor für Neuere Geschichte
  • Kirche genannt. Im Ergebnis dieser Beschussschäden erhielt der Künstler Medardus Höbelt 1989 den Auftrag, in fünf farbigen Buntglasfenstern im Altarraum den
  • sowie der Aktion Reinhardt im Vernichtungslager Treblinka beteiligt Medardus Höbelt 1914 2011 Musiker, Maler, Kirchenraumgestalter Commons: Novosedlice 
                                     
  • Schauspielerin Auguste Herz 1824 1880 Pädagogin und Orthopädin Medardus Höbelt 1914 2011 Bildender Künstler Ägidius Hunnius der Jüngere 1594 1642
  • entstanden, künstlerische Gestaltung des Altarraums von Friedrich Press, Medardus Höbelt und Lothar Janus Mariä Unbefleckte Empfängnis Schmölln Filialkirche
  • 1935 2004 deutscher Eishockeytorwart Höbelt Lothar 1956 österreichischer Historiker Höbelt Medardus 1914 2011 deutscher Maler und Kirchenraumgestalter
  • neoromanischer Hochaltar und Taufstein aus der Neuforweiler Kirche St. Medardus Rosenkranzaltar aus Depot - Beständen des Bistums Trier, flämischer neogotischer

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →