Zurück

ⓘ Rudolf Höber war ein Sohn des Kaufmanns Anselm Höber und der Elieze Köhl, der Mediziner Isidor Rosenthal war ein Onkel. Er studierte an der Albert-Ludwigs-Unive ..




Rudolf Höber
                                     

ⓘ Rudolf Höber

Rudolf Höber war ein Sohn des Kaufmanns Anselm Höber und der Elieze Köhl, der Mediziner Isidor Rosenthal war ein Onkel. Er studierte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, an der er 1898 sein Examen ablegte. An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel arbeitete er seit 1909 als Privatdozent. 1915 wurde er zum o. Professor ernannt. Mit 29 Jahren veröffentlichte er sein Buch Physikalische Chemie der Zellen und Gewebe. Im Jahr 1922 wurde er zum Mitglied der Leopoldina gewählt, 1930/31 war er Rektor der CAU.

Am 26. September 1933 wurde er wegen seiner nicht-arischen Abstammung mit 60 Jahren in den Ruhestand versetzt. Er emigrierte mit seiner Frau Josephine Marx über England in die Vereinigten Staaten, wo er seine wissenschaftliche Arbeit in Philadelphia fortsetzte. Im Jahr 1940 erhielt er die amerikanische Staatsbürgerschaft.

In Kiel erinnert die Rudolf-Höber-Straße an ihn.

                                     

1. Veröffentlichungen

  • Ein zweites Verfahren die Leitfaehigkeit im Innern von Zellen zu messen. Arch. Ges. Physiol. 148 1912, S. 189–221.
  • Messungen der inneren Leitfaehigkeit von Zellen III. Arch. Ges. Physiol. 150 1913, S. 15–45
  • Eine Methode die elektrische Leitfaehigkeit im Innern von Zellen zu messen. Arch. Ges. Physiol. 133 1910, S. 237–259
  • Physikalische Chemie der Zelle und Gewebe, 1902
  • Lehrbuch der Physiologie des Menschen, 1919
                                     
  • Rudolf Christoph Eucken 5. Januar 1846 in Aurich, Ostfriesland 15. September 1926 in Jena war ein deutscher Philosoph. 1908 erhielt er den Nobelpreis
  • Segelschifffahrt. Rudolf - Höber - StraSe, Ravensberg 1979 nach Rudolf Höber benannt. Rudolf - Steiner - Weg, Hasseldieksdamm 1984 nach Rudolf Steiner benannt.
  • Rudolf Joseph Lorenz Steiner 27. Februar 1861 in Kraljevec, Königreich Ungarn, heute Kroatien 30. März 1925 in Dornach, Schweiz war ein österreichischer
  • Rudolf von Rheinfelden auch Rudolf von Schwaben um 1025 15. oder 16. Oktober 1080 bei Hohenmölsen war von 1057 bis 1077 Herzog von Schwaben. Zunächst
  • Rudolf Egelhofer, in einigen Quellen auch Eglhofer 13. April 1896 in München - Schwabing 3. Mai 1919 in München war als Mitglied der Kommunistischen
  • hingerichtet. 58 Jahre nach seiner Hinrichtung hob die Republik Österreich das Unrechtsurteil von einst auf und Rudolf Redlinghofer wurde als einer der ersten
  • Rudolf Chametowitsch Nurejew baschkirisch Рудольф Хәмит улы Нуриев, tatarisch Rudolf Xämät ulı Nuriev Рудольф Мөхәммәт улы Нуриев, russisch Рудольф Хаметович
  • 1923 das Staatsexamen ablegte und 1924 am Physiologischen Institut bei Rudolf Höber zum Dr. med. promoviert wurde Dissertation Über die Beeinflussung der
  • Rudolf Karl Freiherr von Finck, auch Rudolf Carl Freiherr von Finck, 7. September 1837 in Dresden 20. April 1901 ebenda war ein deutscher Rittergutsbesitzer
  • ging Lullies zurück an die Universität Köln, wo er die Nachfolge von Rudolf Höber antrat. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1966 wirkte er dort. Sein
  • Friedrich Eugen von Hobe auch von Hoben getauft 23. März 1761 in Carlewitz heute Ortsteil von Marlow 24. September 1809 in Schorssow war ein deutscher
                                     
  • 1934 1935 bei Leonor Michaelis am Rockefeller Institute in New York und bei Rudolf Höber an der University of Pennsylvania tätig war. Im Jahr 1936 wechselte Walther
  • Albert Alder, Georg Barkan, Roland Brinkman, Hans Fischer, Anton Fonio, Rudolf Höber Göran Liljestrand, Werner Lipschitz, Erich Meyer, Leonor Michaelis
  • Rudolf I. 1. Mai 1218 15. Juli 1291 in Speyer war als Rudolf IV. ab etwa 1240 Graf von Habsburg und von 1273 bis 1291 der erste römisch - deutsche
  • Universität Kiel bei Wolfgang Freiherr von Buddenbrock - Hettersdorff sowie Rudolf Höber weiterforschen konnte. Danach blieb sie in Kiel, war aber wieder auf
  • Rudolf Voderholzer 9. Oktober 1959 in München ist ein deutscher Theologe, Dogmatiker und römisch - katholischer Bischof von Regensburg. Er wuchs in München - Sendling
  • gemeinsam mit dem Reeder Hermann Blohm und dem Gründer von Schülke Mayr Rudolf Schülke den Vorstand der Patriotische Gesellschaft dazu bewegen eine Volksbibliothek
  • Rudolf von Scheliha 31. Mai 1897 in Zessel, Landkreis Oels, Provinz Schlesien 22. Dezember 1942 in Berlin - Plötzensee war ein deutscher Diplomat
  • Rudolf Koldewey 22. Januar 1914 in Linden 6. Dezember 2004 in Hannover war ein deutscher sozialdemokratischer Kommunalpolitiker und Verwaltungsbeamter
  • Gerd Rudolf geboren am 12. Juni 1939 in Neunkirchen Saar ist ein deutscher Psychiater, Psychosomatiker und Psychoanalytiker. Er war ab 1980 Professor
  • Rudolf Matthias Elmer 1. November 1955 ist ein Schweizer Wirtschaftsprüfer und früherer Manager der Bank Julius Bär, für die er fast zwei Jahrzehnte
  • Rudolf Berndt 27. Juli 1910 in Cremlingen 2. Juni 1987 in Weddel war ein deutscher Ornithologe und Naturschützer. Der Sohn eines Pastors besuchte
  • U - Bootes waren Kapitänleutnant Rudolf Schneider 26. Februar 1917 bis 13. Oktober 1917 und Kapitänleutnant Freiherr Rudolf von Speth - Schülzburg 13. Oktober


                                     
  • Rudolf Eberhard 10. Juli 1891 in Magdeburg 12. Juli 1965 in Wiesbaden war ein deutscher Politiker und Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg. Eberhard
  • Heft 2 2002, S. 7 8. G. Höber - Kamel, In: Kemet Heft 2 2002, S. 9 11. G. Höber - Kamel, In: Kemet Heft 2 2002, S. 8 9. G. Höber - Kamel, In: Kemet Heft 2 2002
  • Alfred Willi Rudolf Dutschke, Rufname Rudi 7. März 1940 in Schönefeld bei Luckenwalde 24. Dezember 1979 in Aarhus, Dänemark war ein deutscher marxistischer
  • Der Freienwalder Schiedsspruch vom 11. September 1850 hob die Verfassung von Mecklenburg - Schwerin auf. Damit wurde die frühere altständische Verfassung
  • dauerte es weitere Jahre, bis Rudolf Steiner mit seinen ersten Unterrichtsanweisungen die Eurythmie tatsächlich aus der Taufe hob Die Eurythmie als Bewegungskunst
  • 3 - 534 - 06746 - 0. S. 113. Rudolf Lill: Geschichte Italiens vom 16. Jahrhundert bis zu den Anfängen des Faschismus. S. 130. Rudolf Lill: Geschichte Italiens
  • Altgeld, Rudolf Lill: Kleine Italienische Geschichte. Stuttgart 2004, S. 105. Thomas Frenz: Italien im Mittelalter. In: Wolfgang Altgeld, Rudolf Lill: Kleine

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →