Zurück

ⓘ Rudi Hübner. Rudolf Rudi Hübner ist ein deutscher Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist im Sturm, allerdings wird er auch oft im offensiven Mittelfeld e ..



                                     

ⓘ Rudi Hübner

Rudolf "Rudi" Hübner ist ein deutscher Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist im Sturm, allerdings wird er auch oft im offensiven Mittelfeld eingesetzt.

                                     

1. Karriere

Nach den Jugendabteilungen von Rot-Weiß Darmstadt erreichte der nach wie vor in Griesheim beheimatete Hübner bei SC Viktoria Griesheim in der Saison 2006/07 die sechstklassige Landesliga Hessen Süd. Mit dem Abstieg des SV Darmstadt 98 in die viertklassige Oberliga Hessen 2007/08 kam Hübner in den Oberligakader der Lilien, wo er zunächst als Perspektivspieler vom damaligen Trainer Gerhard Kleppinger verpflichtet wurde, sich dann aber mit beeindruckenden Leistungen fest in die erste Elf spielte. Durch diverse Tore gegen höherklassige Gegner, wie jeweils die 1:1-Ausgleiche gegen den Erstligisten VfL Bochum, im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth und im Benefizspiel gegen den FC Bayern München, wurde Hübner 2007/08 zum Publikumsliebling in Darmstadt, wurde bei jedem Ballkontakt mit Rudi-Sprechchören bejubelt und erhielt als einziges einen eigenen Torjingle.

Hübner schaffte mit seiner Mannschaft als Oberligameister souverän den Aufstieg in die viertklassige Regionalliga Süd 2008/09, in der er bereits deutlich weniger Tore erzielte, was vorrangig aber daran lag, dass er im Mittelfeld eingesetzt wurde. Nach geschafftem Klassenerhalt sah sich Hübner gezwungen, den Fokus auf sein Studium zu legen und mit dem Fußball kürzerzutreten. So kam es zum Wechsel zu Rot-Weiß Darmstadt in die sechstklassige Verbandsliga Hessen Süd 2009/10, in der Hübner ein Garant für den Erfolg der Rot-weißen war und hohen Anteil an deren Aufstieg in die fünftklassige Hessenliga hatte.

Allerdings beschloss Hübner dann, sich wieder verstärkt auf den Fußball zu konzentrieren. Eine Rückkehr zum SV98 kam zunächst nicht zustande, so kam er 2010/11 in der Regionalliga Süd bei Wormatia Worms unter, wo er in 30 Spielen 17 Tore erzielte. Zeitgleich schaffte der SV Darmstadt 98 den Aufstieg in die 3. Liga – Unmittelbar nach dem Aufstieg wurde Rudi Hübner als erster Transfer zu den Lilien bekannt gegeben. Am 23. Juli 2011 bestritt Hübner dann sein erstes Drittligaspiel für den SVD. Unter Trainer Kosta Runjaic bekam Hübner zu regelmäßigen Drittliga-Einsätzen, die unter Jürgen Seeberger und Dirk Schuster deutlich weniger wurden. In der Drittliga-Saison 2013/14 wurde Hübner ein einziges Mal eingewechselt, ehe sein Vertrag bei den Lilien in der Winterpause, am 21. Januar 2014, mit beiderseitigem Vernehmen aufgelöst wurde.

Hübner wechselte zunächst zum Hessenligisten FSV Fernwald, für den er bis zum Sommer 2014 sechs Spiele absolvierte. Nach dem freiwilligen Rückzug des FSV Fernwald unterschrieb er zur Saison 2014/15 beim Ligakonkurrenten 1. FC Eschborn. Zu Beginn der Saison 2015/16 wechselte er in der gleichen Liga zum SV Wiesbaden.

                                     
  • Rudolf Hübner ist der Name folgender Personen: Rudolf Hübner Buchhändler 1837 1904 deutscher Buchhändler Rudolf Hübner Jurist 1864 1945 deutscher
  • Lothar Obst: Nico Hübner Biografische Notizen, September 1979 Über die Bundesrepublik. Berlin, 1978. In: Lothar Obst: Nico Hübner Biografische Notizen
  • mittelhochdeutschen Wort huobe ab. Hübner kann dadurch den Familiennamen mit Berufsbezeichnung zugeordnet werden. Hübner ist vor allem in Süddeutschland
  • Trikotnummer 14 und den Status als absoluter Publikumsliebling von Rudi Hübner wodurch sich etliche Parallelen auftaten. In der Saison 2009 10 spielte
  • sv98.de Mitteilung auf sv98.de, 1. Juli 2013 SV 98 löst Verträge mit Rudi Hübner und Dennis Schmidt auf Memento des Originals vom 3. Februar 2014 im
  • Regie: Rudi Kurz 1962: Die letzte Chance TV Regie: Hans - Joachim Kasprzik 1962: Geboren unter schwarzen Himmeln TV Regie: Achim Hübner 1962: Das
  • Günter Kronberg as, brs Heinz Sauer ts, ss Günter Lenz b und Ralf Hübner dr versuchte die Emanzipation der europäischen Jazzmusik vom damals dominanten
  • Frank - Erich Hübner 2008: Zwerg Nase Autor: Wilhelm Hauff Regie: Uwe Schareck 2009: Der verbotene Ort Autor: Fred Vargas Regie: Frank - Erich Hübner 2010:
  • Kompetenz zu steigern. Beispiele sind Fredi Bobic Sportvorstand und Bruno Hübner Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt, Jörg Schmadtke Geschäftsführer
  • Erfolge seiner FuSballmannschaft bekannt. Diese stieg 2002 unter Trainer Rudi Bommer in die 2. FuSball - Bundesliga auf und etablierte sich dort über mehrere
                                     
  • Blaumacher TV - Serie 2016, von Pia Strietmann Maurice Hübner Ella Schön TV - Serie 2018, von Maurice Hübner Endlich Witwer Fernsehfilm 2018, von Pia Strietmann
  • Siebenkäs auf raffinierte Art aus. Karl hat in Ost - Berlin eine Geliebte, Line Hübner in deren Gartenlaube Karl Thumann und Eggers übernachten, um am nächsten
  • und Schauspieler Hübner Rolf 1908 1978 deutscher Pflanzenbauwissenschaftler Hübner Rudi 1986 deutscher FuSballspieler Hübner Rudolf 1837 1904
  • oft in den Unterhaltungssendungen des deutschen Fernsehens auf, so etwa in Rudi Carrells Show Am laufenden Band und in der Sendung Zum Blauen Bock. Unvergessen
  • A. S. Makarenkow: Der Weg ins Leben Regie: Werner Schulz - Wittan Achim Hübner Maxim - Gorki - Theater Berlin 1956: Ulrich Becher: Feuerwasser Joe Regie:
  • Miroslav Stehlik nach A. S. Makarenkow: Der Weg ins Leben Regie: mit Achim Hübner Maxim - Gorki - Theater Berlin 1953: Iwan Popow: Die Familie Maxim - Gorki - Theater
  • Büttner als Admiral Ingeborg Schöner als Anne Lindhoff, Sekretärin Karin Hübner als Madeleine Dartein, junge Französin Edith Elmay als Mary, britische Nachrichtenhelferin
  • Weihnachtsmann Regie: Barbara Plensath 1983 Günter Hesse: Rollmax - Regie: Maritta Hübner Rundfunk der DDR 1984 Erich Schlossarek: In den letzten Tagen Regie: Achim
  • die Stadt Hardegsen eingegliedert. Ortsvorsteher von Ertinghausen ist Rudi Hübner Im Ort ist nur ein geringer Bestand an historisch wertvollen Gebäuden


                                     
  • TV Regie: Helmut Krätzig 1980: Archiv des Todes TV - Serie Regie: Rudi Kurz 1980: Polizeiruf 110: Der Einzelgänger TV Regie: Helmut Nitzschke
  • Der Leutnant vom Schwanenkietz ist ein deutscher Fernsehfilm von Rudi Kurz aus dem Jahr 1974. Der Dreiteiler wurde von der DEFA im Auftrag des Fernsehens
  • anpumpen wollte, beobachtet dies zufällig und erpresst umgehend von Rudi den Gaunerlohn. Rudi versucht sich dem kriminellen Kollegen zu entziehen, indem er
  • Horst - Ulrich Semmler: Bereitschaftsdienst Willi Schubert Regie: Maritta Hübner Kinderhörspiel Rundfunk der DDR 1977: Sabine Fischer: Eine seltsame
  • Aufnahme: Mai 1938 In den Sternen steht s geschrieben Werner Eisbrenner Ernst Hübner Kurt Widmann und sein Orchester aus der Imperator - Diele Berlin, Gesang:
  • Berlin 1970: Klaus Wolf: Lagerfeuer Geflügelzüchterin Regie: Achim Hübner Fritz Bornemann Maxim - Gorki - Theater Berlin 1972: William Congreve: Liebe
  • Horst - Ulrich Semmler: Bereitschaftsdienst Frau Schmidt Regie: Maritta Hübner Kinderhörspiel Rundfunk der DDR 1975: Joachim Herz - Glombitza: Die Kulturkanone
  • Frankfurt All Stars feat. Hans Koller mit Rudi Sehring, dr Rhein - Main - Jump 1958 Albert Mangelsdorff Jazztett mit Rudi Sehring, dr A Ball With Al 1958
  • Lothar Huber 1 Dieter Schlindwein 1 Mittelfeld: Jürgen Groh 14 4 Rudi Bommer 11 4 Andreas Brehme 10 4 Guido Buchwald 9 4 Jimmy Hartwig
  • Abgeordnete der Bremischen Bürgerschaft für die Grünen - Fraktion Marie Hübner Illustratorin Rudolf von Jhering, Jurist Stefan Lampadius, Schauspieler
                                     
  • Maxim - Gorki - Theater Berlin 1970: Klaus Wolf: Lagerfeuer Neuerer Regie: Achim Hübner Fritz Bornemann Maxim - Gorki - Theater Berlin 1971: Jewgeni Schwarz: Der

Wörterbuch

Übersetzung