Zurück

ⓘ Adolf Hoch war ein österreichischer Architekt. Er gewann 1948 bei den Olympischen Spielen in London mit einem Sprungschanzenmodell den Kunstwettbewerb und erhie ..




Adolf Hoch
                                     

ⓘ Adolf Hoch

Adolf Hoch war ein österreichischer Architekt. Er gewann 1948 bei den Olympischen Spielen in London mit einem Sprungschanzenmodell den Kunstwettbewerb und erhielt dafür eine olympische Goldmedaille. Hoch studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien und erwarb sein Diplom bei Peter Behrens. Hoch, ab 1933 Mitglied der NSDAP, war seit 1938 als freischaffender Architekt tätig. Nach 1945 arbeitete er vor allem für die Wiener Stadtverwaltung.

                                     

1. Bauten

Als wichtigster Vorkriegsbau von Hoch gemeinsam mit Ernst Otto Hofmann gilt die Industrieanlage der Goerz Elektro-Werke, die stilistisch deutlich von der Behrens-Schule geprägt ist.

Nach 1945 baute Hoch unter anderem die internationale Kulturstätte Hörndlwald.

Besondere Bekanntheit erreichte die von Hoch entworfene Opernpassage. Der Opernpassage folgten weitere Passagenbauten im Ringbereich bis zum Schottentor. Hoch selbst erbaute davon drei: sowie die unterirdische Passage und Straßenbahnstation Südtiroler Platz am Gürtel 1959. Das Wiener Passagen-Konzept fand damals auch internationale Beachtung. Heutzutage ist von Hochs Passagen jedoch nur noch die Opernpassage weitgehend im Originalzustand erhalten.

Hoch war auch ein Spezialist im Krankenhausbau. Er plante unter anderem das 1952 errichtete Unfallkrankenhaus Meidling.

                                     
  • folgender Personen: Adolf Hoch 1910 1992 österreichischer Architekt Albert Hoch 1720 deutscher Stiftspropst Alfred Hoch 1971 österreichischer
  • als sich Adolf V. auf die Seite des Herzog von Brabant schlug und mit seinen bergischen Bauern und dem Schlachtruf Hya, Berge romerijke Hoch ruhmreiches
  • Gustav IV. Adolf 1. November 1778 in Stockholm 7. Februar 1837 in St. Gallen war König von Schweden von 1792 bis 1809. Gustav IV. Adolf war der älteste
  • Mitbegründer der Hoechst AG Eugen Lucius 1834 1903 Mitbegründer der Hoechst AG Adolf von Brüning 1837 1884 Mitbegründer der Hoechst AG Gustav Dürr
  • Hoch GroSherzog Friedrich ist ein deutscher Marsch des frühen 20. Jahrhunderts. Der Militärmarsch wurde 1903 zur Hundertjahrfeier des 1. Badischen
  • Karl Gustav Adolf Harnack, ab 1914 von Harnack 25. Apriljul. 7. Mai 1851greg. in Dorpat, Gouvernement Livland 10. Juni 1930 in Heidelberg war
  • Adolf Bernhard Meyer: Vögel von Neu Guinea, zumeist aus der Alpen - Region am Südostabhange des Owen - Stanley - Gebirges Hufeisengebirge 7000 - 8000 hoch
  • Grünanlagen für die Bevölkerung. Zum Andenken an Adolf und Clara von Brüning benannte die Stadt Höchst die Grünanlage am Schloss und die angrenzende StraSe
  • Adolf Wilhelm Ferdinand Damaschke 24. November 1865 in Berlin 30. Juli 1935 ebenda war Pädagoge und ein Führer der Bodenreform in Deutschland.
                                     
  • Adolf Fick, auch Adolph Fick 3. September 1829 in Kassel 21. August 1901 in Blankenberge Westflandern, Belgien war ein deutscher Physiologe, der
  • hauptsächlich aus den Städten Höchst Steinheim und Dieburg bestehenden eigenen Fürstentum und einer erheblichen Geldsumme abgefunden. Adolf II. lieS sich von den
  • Vom Himmel hoch o Engel, kommt auch bekannt als Susani, susani oder Eia susani ist ein deutsches Weihnachtslied. Das Lied erschien erstmals mit dem
  • Generaldirektor Adolf Haeuser durchgesetzt, dass Hoechst zusammen mit Kalle denselben Anteil am Gewinn erhielt wie BASF und Bayer, obwohl Hoechst in den letzten
  • Die Adolf Bleichert Co., oft auch Adolf Bleichert Co., Fabrik für Drahtseilbahnen, Leipzig - Gohlis genannt, war ein insbesondere im Seilbahnbau tätiges
  • Adolf Ephraim Fischhof 8. Dezember 1816 in Ofen Budapest 23. März 1893 in Emmersdorf, heute Teil von Klagenfurt war österreichischer Arzt und
  • den preuSischen Staat. 1908 erwarb die Familie Adolf von Brünings, einer der Gründer der Farbwerke Hoechst den verfallenden Gebäudekomplex vom preuSischen
  • Farbwerke Hoechst AG vorm. Meister, Lucius Brüning sowie von 1925 bis 1932 Mitglied im Aufsichtsrat der I.G. Farbenindustrie AG in Frankfurt - Höchst Adolf Haeuser
  • Würth - Gruppe Adolf Würth GmbH Co. KG, UNI ELEKTRO FachgroShandel GmbH Co. KG Befestigungs - und Montagetechnik Der Industriepark Höchst ist für die
  • Adolf Schlagintweit 9. Januar 1829 in München 26. August 1857 in Kaschgar war ein deutscher Reisender und Entdecker. Der Sohn von Joseph Schlagintweit


                                     
  • Helene Adolf auch Helen Adolf geboren 31. Dezember 1895 in Wien, Österreich - Ungarn gestorben 13. Dezember 1998 in Brookline Village, Pennsylvania
  • Gustav Adolf Graf von Goetzen 12. Mai 1866 auf Schloss Scharfeneck in der Grafschaft Glatz, Provinz Schlesien 1. Dezember 1910 in Hamburg war ein
  • Adolf von Brüning, den Mitbegründer der Hoechst AG, und seine Frau Clara dienen. Der Brunnen wurde im Sommer 1938 auf die Nordostseite des Höchster Markts
  • Adolf Gideon Bartholdi 11. Oktober 1688 zu Staven 13. Februar 1768 in Stralsund war ein Pädagoge. Er war Rektor des Sundischen Gymnasiums in Stralsund
  • Adolf Johann Eichenseer 27. Januar 1934 in Schmidmühlen 20. November 2015 in Regensburg war ein deutscher Mundartdichter, der erste Bezirksheimatpfleger
  • Adolf Martens 6. März 1850 in Bakendorf bei Hagenow 24. Juli 1914 in GroS - Lichterfelde vollständiger Name Adolf Karl Gottfried Martens war ein
  • Adolf Lothar Jost 22. August 1874 in Graz 20. Oktober 1908 in Sorau war ein österreichischer Psychologe. Auf ihn gehen die sogenannten Jostschen
  • Friedrich Adolf von Kalckreuth, ab 1786 Graf von Kalckreuth 22. Februar 1737 in Sotterhausen 10. Juni 1818 in Berlin war ein preuSischer Generalfeldmarschall
  • Josef Adolf Andreas Schindling 10. November 1887 in Höchst am Main 22. August 1963 in Frankfurt am Main war ein deutscher Unternehmer. Adolf Schindling
  • Adolf Gustav Seifert, auch Adolf Seifert, 6. Dezember 1861 in Zwickau, Sachsen 20. November 1920 war Geschäftsführer vom Schedewitzer Konsumvereins
                                     
  • evangelische Gustav - Adolf - Kirche befindet sich im Frankfurter Stadtteil Niederursel und ist nach dem schwedischen König Gustav II. Adolf benannt, der durch

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →