Zurück

ⓘ Burg Himeji. Die Burg Himeji befindet sich in der Stadt Himeji in der japanischen Präfektur Hyōgo. Sie ist eines der ältesten erhaltenen Bauwerke aus dem Japan ..

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game 🡒
Burg Himeji
                                     

ⓘ Burg Himeji

English version: Himeji Castle

Die Burg Himeji befindet sich in der Stadt Himeji in der japanischen Präfektur Hyōgo.

Sie ist eines der ältesten erhaltenen Bauwerke aus dem Japan des 17. Jahrhunderts. Die Burganlage, die aus 83 einzelnen Gebäuden besteht, gilt als schönstes Beispiel des japanischen Burgenbaus und hat den Beinamen Shirasagijō 白鷺城, dt. "Weißer-Reiher-Burg", eine Anspielung auf ihre weißen Außenmauern und Dächer. Trotz ihrer architektonischen Schönheit, wie z. B. ihr spiralförmiger Grundriss, sind ihre Wehranlagen nawabari hoch entwickelt, so dass die Burg als praktisch uneinnehmbar galt.

Die Burg von Himeji gehört zu den nationalen Kulturschätzen Japans, wurde 1956 zur Besonderen historischen Stätte tokubetsu shiseki erklärt und 1993 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

Die Dächer und Wände der Burg wurden von April 2010 bis März 2015 renoviert, wodurch die durch Verschmutzung dunkel gefärbten Dächer wieder ihren weißen Originalzustand erhielten.

                                     

1. Geschichte

Die ersten Gebäude der Burg wurden zu Beginn der Muromachi-Zeit im Jahr 1346 erbaut. Als Architekt gilt Akamatsu Sadanori, der zuvor den Shomyoji-Tempel am Fuße des Berges Himeji gebaut hatte, an dessen Stelle nun die Burganlage entstand.

Die größte Erweiterung, die oft auch als eigentlicher Baubeginn Himeji-jōs bezeichnet wird, fand 1580 statt, als Toyotomi Hideyoshi die Burg übernahm und dreistöckige Burgtürme erbauen ließ.

Nach der Schlacht von Sekigahara fiel die Burg an Tokugawa Ieyasu, der sie kurz danach Ikeda Terumasa überließ. Dieser erweiterte die Anlage innerhalb einer achtjährigen Bauzeit von 1601 bis 1609 mit typischen Elementen aus der Momoyama-Zeit zu ihrer heutigen Form. Dabei errichtete er auch das fünfstöckige Hauptgebäude 天守閣, tenshukaku. Die letzte größere Erweiterung der Burg wird auf das Jahr 1618 datiert.

Die eigentliche Residenz wurde nach 1868 abgerissen, erhalten sind aber die Wehranlagen um den eindrucksvollen – aber nie zum Wohnen gedachten – tenshukaku.

Auf Ikeda folgten:

  • Okudaira 1639–1648
  • Sakakibara 1648–1667
  • Sakai 1749–1868 mit einem Einkommen von 155.000 Koku.
  • Matsudaira 1648–1649
  • Honda 1704–1741
  • Matsudaira 1741–1749
  • Sakakibara 1684–1704
  • Honda 1617–1639
  • Matsudaira 1667–1684

Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Himeji-jō bombardiert, überstand dies jedoch nahezu unbeschädigt.

Himeji-jō diente bereits mehrfach als Filmkulisse für international bekannte Produktionen: Im Film James Bond 007 – Man lebt nur zweimal 1967 wurde es als Hauptquartier der Japanischen Geheimpolizei gezeigt, im Jahr 1980 diente das Schloss in der nach James Clavells Roman Shogun gedrehten gleichnamigen Fernsehserie als Ersatz für Burg Ōsaka. Ein beträchtlicher Teil des Films Ran 1985 des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa spielt dort, und auch Szenen des Samurai-Epos Last Samurai 2003 wurden dort gedreht.

                                     
  • Himeji jap. 姫路市, - shi ist eine alte Burgstadt in der Präfektur Hyōgo in Japan. Sie wurde am 1. April 1889 zur Stadt erhoben. Die Burg Himeji Himeji - jō
  • Nationalschätze sind auf vier Burgen verteilt: Die Burg Himeji besitzt fünf, die Burgen Hikone, Inuyama und Matsumoto je einen. Die Burgen können entsprechend ihrer
  • Präfektur Kōchi entdeckt wurde. Benannt wurde der Asteroid nach der Burg Himeji in Himeji in der japanischen Präfektur Hyōgo, die wegen ihrer Schönheit den
  • erhielt nach dessen Tod die Burg Fukushima in der Provinz Mutsu und 1684 die Burg Himeji Tadataka 忠孝 erhielt 1704 die Burg Murakami in der Provinz Echigo
  • regionaler Feudalherrscher von Himeji zur Zeit der Einigung Japans unter den Tokugawa - Shōgun. Er war Besitzer der Burg Ikejiri in der Provinz Mino und
  • Siedlung, aber um 1600 wurde Ikeda Terumasa der Herrscher bzw. Daimyō auf Burg Himeji Von da an blühte Takasago als Hafenort auf. Ikeda Terumasa befahl den
  • der Burg aus Beton wieder errichtet. Dabei orientierte man sich für den groSen Burgturm an der Burg Himeji für den kleinen Burgturm an der Burg Hikone
  • steinernen Basis Wachtürme zu errichten, die damit ähnlich wie bei der Burg Himeji ein Burgturm - Ensemble ergaben. Als erster zog Matsudaira Hisamatsu
  • errichtet. Sie zählt neben der Burg Matsumoto und der Burg Himeji zu den Nihon sanmeijō 日本三名城, dt. drei bedeutsamen Burgen Japans und trägt den Beinamen
  • Provinzen kontrollieren. Gleichzeitig diente die Burg auch der Burg Himeji als Flankenschutz. Die Burg wurde auf einer Anhöhe über der Inlandsee angelegt
  • Mitsumasa 1609 1682 Wechsel von der Burg Himeji mit 320.000 Koku, Ab 1632 Ikeda Mitsunaka 1630 1693 Wechsel von der Burg Okayama mit 320.000 Koku. In der
  • Nitten - Ausstellung, wo er 1959 für sein Bild Burg Himeji im Frühsommer 初夏白鷺城, Shoka Shirasagi - jō und Burg Himeji 白鷺城, Shirasagi - jō auf der Nitten ausgezeichnet
                                     
  • Burgherren auf der Burg Kuwana in der Provinz Ise, Honda Tadamasa 本多 忠政 1575 1631 verheiratet. Als Tadamasa auf die Burg Himeji versetzt wurde, ging
  • Kishin - Linie: nach Himeji und Niimi JR San yō - Hauptlinie: nach Kōbe und Kitakyūshū Burg Tatsuno Vereinigte Staaten Anniston Alabama USA Himeji Aioi Shiso Kamigōri
  • Abarembo Shogun die in Edo spielen, zeigen die Burg oft mit einem Donjon, der allerdings von der Burg Himeji stammt. Die Vereinigung Edo - jō saiken o mezasu
  • der Burg Maruoka, Burg Hikone b kominierte Form Burg Matsue, Burg Okayama c Haupt - und Nebenturm Kumamoto e Verbundener Turm Burg Himeji Die
  • Gemeinden zur kreisfreien Stadt Katō. Umrisse Hafen Kobe in Kōbe Burg Himeji in Himeji Burg Akō in Akō Insel Awaji Ikuno in Asago Takeno - Strand in Toyooka
  • Präfektur Hyōgo in Japan. Akō liegt östlich von Okayama und westlich von Himeji an dem Binnenmeer Seto - Inlandsee. Akō wurde um 1575 zu einer Burgstadt
  • zwei Jahren starb. 1602 übernahm Ikeda Tadatsugu 池田忠継 1599 1615 aus der Himeji - Linie das Lehen mit 280.000 Koku. Später kam es im Zuge eines Lehentausches
  • das wichtigste Tor zu Japan und beheimatet zudem Attraktionen, wie die Burg Himeji ein UNESCO - Weltkulturerbe, aber auch viele heiSe Quellen. Am bekanntesten
  • Söhne, die die beiden Hauptzweige dieser Familie begründeten. Mit den Lehen Himeji Tsuruoka und Obama mit jeweils über 100.000 Koku gehören die Sakai zu den
  • Einkommen von 520.000 Koku. Toshitaka 利隆 1584 1616 Er erbte die Burg Himeji und den gröSeren Teil von Harima. Mitsumasa 光政 1609 1682 Er erbte


                                     
  • Herbst, 1914 Haniwa links, 1916 Haniwa rechts, 1916 Daruma, 1917 Burg Himeji 1919 Bunten ist die Abkürzung für die jährliche staatliche Kunstausstellung
  • Gebiet der heutigen Städte Tatsuno, Taishi und ein westlicher Streifen von Himeji in der Provinz Harima sowie Teile mehrerer Kreise der Provinz Mimasaka
  • Burgtürmen sind nur zwölf darunter die hier abgebildeten Türme von Hikone, Himeji Matsue und Matsumoto aus der Edo - Zeit überkommen, alle anderen sind Nachbauten
  • Bariton Japan Kushiro, Japan Hokkaidō seit 4. Oktober 1963 Japan Himeji Japan Hyōgo seit 8. März 1972 Japan Iwakuni, Japan Yamaguchi seit
  • 978 - 3 - 89566 - 249 - 2. Irmtraud Schaarschmidt - Richter Text Mo Nishikawa Fotos Himeji Castle. Ernst und Sohn, 1998. ISBN 3 - 433 - 02714 - 5. Jana Spitzer, Reiner Dittrich:
  • Chūgoku - Autobahn NationalstraSen 181, 313, 482 Zug: JR Kishin - Linie: nach Himeji und Niimi Australien Victor Harbor, Australien South Australia Tsuyama
  • auf folgenden Burgen ab 1643 auf Shirakawa Mutsu ab 1649 auf Himeji Harima ab 1667 auf Murakami Echigo ab 1704 wieder in Himeji und ab 1741 bis
  • Bridge Stonehenge bei Salisbury Japan Itsukushima - Schrein Shirasagi Burg Himeji Fuji Vulkan Wat Phra Kaeo Tempel, Thailand Gyeongbokgung, Südkorea

Wörterbuch

Übersetzung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies erinnern sich an Sie, damit wir Ihnen ein besseres Online-Erlebnis bieten können.
preloader close
preloader