Zurück

ⓘ Landkreis Daun. Der Landkreis Vulkaneifel ist eine Gemeinde im Nord-Westen von Rheinland-Pfalz. Es liegt in der Eifel, die nach der Einwohnerzahl der kleinste L ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
Landkreis Daun
                                     

ⓘ Landkreis Daun

Der Landkreis Vulkaneifel ist eine Gemeinde im Nord-Westen von Rheinland-Pfalz. Es liegt in der Eifel, die nach der Einwohnerzahl der kleinste Landkreis in Rheinland-Pfalz, sowie der vierte kleinste der Bundesrepublik Deutschland. Sitz der Kreisverwaltung und gleichzeitig die bevölkerungsreichste Stadt Daun ist.

                                     

1. Geographie. (Geography)

Lage. (Location)

Der Landkreis Vulkaneifel liegt im westlichen Teil der Region mit Höhenlagen zwischen 150 und 700 Meter. aufgrund der früheren vulkanischen Tätigkeit schuf zahlreiche Mineralquellen Sauer-Brunnen. Die Kyll durch das Viertel fließt in Nord-Süd-Richtung. Darüber hinaus die kreisförmige Bereich der deutschen wild-Straße, die Deutsche Vulkan-road, sowie dem Eifelsteig.

Benachbarte Landkreise. (Adjacent Counties)

Der Landkreis Vulkaneifel grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend im Kreis Euskirchen in Nordrhein-Westfalen und in den Landkreisen Ahrweiler, Mayen-Koblenz, Cochem-Zell, Bernkastel-Wittlich und der Eifel Kreis Bitburg-Prüm. Im Fall der Gemeinde von Ormont, Landkreis erstreckt sich bis auf etwa 250 Meter, Belgien, hat mit diesem jedoch, weil von einem land, in Streifen von Nordrhein-Westfalen hat keine gemeinsame Grenze.

                                     

2. Geschichte. (History)

Der Landkreis Daun war vor 1800 überwiegend Teil des Kurfürstentums Trier. Im Jahre 1815 kam es unter preußische Verwaltung und wurde fertiggestellt im Jahre 1816 im Regierungsbezirk Trier, Kreis Daun. Bei der Kommunalreform wurde er am 7. November 1970

  • Die Gemeinden Arbach, Bereborn, Berenbach, Bodenbach, Bongard, Borler, Brück, Drees, Gelenberg, Gunderath, top-mount, Horperath, Kaperich, Kelberg, Muldenstein, Kolverath, kötter oaks, Lirstal, Mann, Bach, Mosbruch, Nitz, Oberelz, Reimerath, Retterath, Sassen, Uersfeld, Ueß und Welcherath der aufgelösten Landkreis Mayen.
  • Die Gemeinden Birr geboren, dens geboren, Duppach, reverb Schock, Kerschenbach, Kopp, Mürlenbach, Oos, Ormont, Reuth, ausgehende, schön, Bereich, Schüller, Stadtkyll und Steffeln der aufgelösten Landkreis Prüm, sowie.
  • Die Gemeinde der Landkreis von Ahrweiler.

vergrößert. Am 1. Januar 2007 die Umbenennung in Landkreis Vulkaneifel in Kraft getreten.

Der Bezirk ist ein Teil der IRT seit 1994 zur Initiative Region Trier.

                                     

3.1. Politik. District Council

Der Kreistag des Landkreises Vulkaneifel besteht aus 38 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt district Council-Mitgliedern und dem Landrat als Vorsitzenden. Nach der letzten bezirksverordneten-Wahlen am 26. Mai 2019 resultiert die folgende Verteilung der Sitze:

  • FWG = Freie Wähler Gemeinschaft im Landkreis Vulkaneifel e. V.
  • BUV = civil Union Vulkaneifel e. V.
  • UWG = Unabhängige Wähler Gemeinschaft das Kyll-Tal e. V.
                                     

3.2. Politik. Bezirk Administratoren. (District Administrators)

  • Während Der Zeit Des 1876-1881: Ferdinand Rintelen.
  • 1851-1865: Alwin Aschenborn.
  • 1907-1922: Otto Weismüller.
  • 1990-1999: Albert Nell CDU.
  • Seit 2013: 00 Heinz-Peter Thiel, unabhängig.
  • 1944-1945: Karl Heinrich Fielitz.
  • 1973-1977: Johann Wilhelm Römer-CDU.
  • 1871-1876: Peter Eich.
  • 1865-1871: Ferdinand Foerster.
  • 1933-1940: Paul Wirtz NSDAP.
  • 1817-1839: Johann Ernst Carl Friedrich Avenarius.
  • 1945-1952: Johann Feldges.
  • 1924-1933: August Liessem.
  • 1956-1973: Martin Urbanus.
  • 1922-1923: Adolf Varain.
  • 1940: -0000, Max Ringel Vertretung Weg.
  • 1881-1885: Franz Gehle.
  • 1945: -0000 Toni Baur.
  • 1999-2013: Heinz Onnertz unabhängige.
  • 1851: -0000 Johann Saurborn Vertreter.
  • 1945: -0000 Otto Marx.
  • 1977-1990: Karl-Adolf Orth, CDU.
  • 1885-1889: Franz von Brühl.
  • 1940-1944: Alexander Schlemmer.
  • 1839-1851: Heinrich Friedrich von Selasinsky.
  • 1889-1906: Maximilian Gförer von Ehrenberg.
  • 1952-1955: Johannes Rieder. (1952-1955: John Rieder)

Heinz-Peter Thiel setzte sich bei der Direktwahl am 2. Mai. Dezember 2012, mit den Stimmen von 61.3 % gegen Frank Bender, die CDU und das Amt in Kraft getreten am 1. April 2013.



                                     

3.3. Politik. Umbenennen. (Rename)

Am 1. Januar 2007, der ehemalige Landkreis Daun umbenannt wurde auf Initiative des damaligen Staatsrates, Heinz Onnertz in Landkreis Vulkaneifel. Bereits einige Jahre zuvor, gab es Bemühungen, den Namen zu ändern. Zu der Zeit wurde davon ausgegangen, dass die Initiative der CDU-Fraktion im Landkreis Daun. Dieser wurde jedoch auf Drängen der Bevölkerung, wird verworfen, und auch von den anderen Parteien im Bezirk bislang nicht unterstützt.

                                     

3.4. Politik. Wappen und Flagge. (Coat-of-arms and flag)

Der Landkreis Vulkaneifel führt zu einem Mantel-von-Arme sowie ein Zischen und banner flag.

                                     

4. Wirtschaft und Verkehr. (Economy and transport)

In der Zukunft, Atlas 2016 der Landkreis Vulkaneifel Rang 265 von 402 Landkreise, kommunale Verbände und Kreis-freien Städte in Deutschland und ist damit eine der Regionen mit "ausgewogenen Chancen-Risiko-Mix" für die Zukunft.

                                     

4.1. Wirtschaft und Verkehr. Verkehr. (Traffic)

Der Landkreis Vulkaneifel, in der Nord-Süd-Richtung von 1870 / 71, die von der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft Eifel-Strecke Köln–Trier eröffnet, gekreuzt. Der hub von Gerolstein der preußischen Staatsbahn, um den Ausgangspunkt für die Jahre 1883 und 1895 in Betrieb genommen, in Ergänzung zu Eisenbahnen in übereinstimmung mit der Prüm und Daun, Mayen genommen hat, wird. Von der zuletzt genannten Bahn gab es in Daun, von 1909 / 10 ist ein cross-Anschluss an den Mosel-main track in wenge Rohr heute Wittlich Hbf.

Im Jahr 1912, werden die folgenden Zeilen Hinzugefügt wurden, aus militärischen Gründen, die sich von der Haupt-Strecke durch die Eifel:

  • Lissendorf – Hill Home – Dümpelfeld.
  • Gerolstein – Pelm – Hügel-Haus.
  • Jünkerath – Stadtkyll – Halle-Schlag – Losheim Am See.

Somit wird das Netzwerk erreicht hatte einen Umfang von 179 km Länge. Von diesen, nur 37 km für regelmäßige PKW-Verkehr sind und nach Links in den Nachkriegsjahren, Entfernungen im Bereich von 104 km stillgelegt wurden:

  • 1981: Wittlich – Gillenfeld – Daun 14 km.
  • 1980: Gerolstein – Müllenborn – Prüm 8 km.
  • 1963: Jünkerath – Stadtkyll – Losheim, 10 km.
  • 1991: Gerolstein – Daun – Utzerath – elm – Uersfeld – Kaisersesch 38 km.
  • 1973: Dümpelfeld – hill home – Lissendorf 24 km.
  • 1945: hill Haus Pelm 10 km.

Dieser Eifel-quer-Bahn war von 2001 bis 2012, zehn Jahre nach der Unterbrechung der Vulkan-Eifel-Bahn betriebsgesellschaft, an Wochenenden und in den Sommerferien laufen an einem Tag der Woche.

Der östliche Teil des Landkreises ist geprägt durch den Bundes-Autobahnen A 1 Trier–Köln und A 48 Trier–Koblenz. Darüber hinaus, indem Sie mehrere Bundes -, Landes-und Kreisstraßen an den Kreis-Bereich, einschließlich der B-257, B 410 und B 421.



                                     

5. Gemeinden. (Municipalities)

Bevölkerung am 31. Dezember 2018

Vereinigung der Gemeinden und der Vereinigung der Gemeinden gehören:

Der Sitz der Gemeinde-Verwaltung *

Die folgenden Gemeinden des Landkreises wurden zusammengelegt:

Die Listen für das Konzept von "ändern" siehe Gebietsreform in Rheinland-Pfalz

                                     

6. Nummernschild. (Number plate)

Am 1. Juli 1956 zugewiesen wurde der Landkreis Daun in der Einführung der bis heute gültigen KFZ-Kennzeichen das Unterscheidungszeichen des DAU. Es ist ausgestellt im Landkreis Vulkaneifel den ganzen Weg bis heute.

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →