Zurück

ⓘ Ludwig Isenbeck war ein deutscher Bildhauer, dessen Werke zahlreiche öffentliche Bauten von Berlin schmücken. ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
Ludwig Isenbeck
                                     

ⓘ Ludwig Isenbeck

Ludwig Isenbeck war ein deutscher Bildhauer, dessen Werke zahlreiche öffentliche Bauten von Berlin schmücken.

                                     

1. Einiges aus seinem Leben

Die Vorfahren von Isenbeck stammen aus Herringen in Westfalen heute zu Hamm, das damals zu Preußen gehörte.

Isenbeck wohnte in Berlin-Friedenau, in der Görresstraße 16, wo auch noch viele andere Künstler lebten wie Wilhelm Haverkamp, Valentino Casal, Heinrich Mißfeldt, Georges Morin.

Bildhauerische Arbeiten führte Isenbeck in Stein, Keramik und Metall aus, sie erfolgten überwiegend für öffentliche Bauten. Bei der Umsetzung von Entwürfen für Keramik-Fassadenschmuck arbeitete er wie andere Künstler auch mit der Manufaktur des Richard Blumenfeld zusammen, der die gestalteten Elemente dauerhaft brannte.

Isenbeck bekam neben Aufträgen der Stadt Berlin auch einige für die Stadt Hamm, sicherlich wegen seiner familiären Wurzeln in dieser Gegend.

Bei dem Kunstwettbewerb, der anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin durchgeführt wurde, war Ludwig Isenbeck Mitglied der Jury.

Ludwig Isenbeck gestaltete unter anderem ein Grabmal für den 1951 verstorbenen Neumünsteraner Fabrikanten Anton Sager sowie das heute in Boostedt stehende Ehrenmal des Schleswig-Holsteinischen Infanterie-Regiments Nr. 163 dessen Garnison ebenfalls Neumünster war.

                                     

2. Werke Auswahl

  • Springer 4 startende Schwimmer an der Fassade des Stadtbades Lichtenberg, 1928
  • Figur für den Raabe-Brunnen in Holzminden, 1927; die Figur auf dem Pfeiler stellt Klaus Eckenbrecher dar, eine Romanfigur aus Wilhelm Raabes Werk Der heilige Born
  • Skulpturen am Schöneberger Rathaus, 1911–1913, von Isenbeck und Hinrichsen
  • Christus, Bronze, um 1931, an der Jesus-Christuskirche am Thielplatz Hittorfstraße/Faradayweg in Berlin-Dahlem
  • Christus-Skulptur und Grabplatten aus Muschelkalk für das Grabmal des Tuchfabrikanten Anton Sager, 1951, Nordfriedhof in Neumünster
  • Frühere Gemeindeschule im 21. Jahrhundert Eosander-Schinkel-Grundschule, 1913/14, in der Nithackstraße in Berlin-Charlottenburg mit den Bildhauerarbeiten Vier Jahreszeiten
  • Frühere Leibniz-Realschule heute "Schiller-Oberschule", Staatliche Deutsch-Englische Europa-Schule in der Schillerstraße 125–127 in Berlin-Charlottenburg, 1911–1913, Fassadenschmuck von Isenbeck und Hinrichsen
  • Figur einer Trauernden aus Marmor, im Mausoleum der Fabrikantenfamilie Moll Besitzer einer Eisengießerei und eines Emaillierwerkes in St. Petersburg, 1912/13, auf dem Nordfriedhof von Neumünster, das Mausoleum stammt von dem Architekten Hans Roß
  • Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen des schleswig-holsteinischen Infanterieregimentes 163, 1922, zuerst am Gänsemarkt in Neumünster; ein in Stein gearbeiteter nackter Soldat, mit Helm und Lorbeerkranz in der linken Hand, ist in Trauer versunken; später umgesetzt in die Böcklersiedlung, Färberstraße 92
  • Vier-Winde-Brunnen, 1910, in Berlin in der Leonorenstraßen 70 vor dem Rathaus Lankwitz: Muschelkalkstein, 5 Meter hoch, 6 Meter im Durchmesser, zusammen mit den Architekten Johannes Hinrichsen und Taubert geschaffen; vier Fabelwesen am Fuße einer Säule, auf der eine weibliche Figur steht und einen Korb sowie eine Sichel in den Händen hält
  • Weinhaus Huth Wein- und Geschäftshaus in Berlin am Potsdamer Platz, 1911/12, Muschelkalkskulpturen als Fassadenschmuck von Ludwig Isenbeck und Johannes Hinrichsen siehe Einleitungsbild
  • Solokunstwerk Stehender Bär, Bronze auf Marmorplatte, 20 cm hoch keine Jahresangabe
  • Schmuck an und in der Kirche "Zur frohen Botschaft" in Berlin-Karlshorst, die 1910 eingeweiht wurde, wahrscheinlich aus der Werkstatt von Isenbeck, der in dieser Periode mit den Architekten Peter Jürgensen und Jürgen Bachmann eng zusammenarbeitete z. B. beim Bau des Schöneberger Rathauses
  • Berliner Stadtwappen am Bärenzwinger am Köllnischen Park, 1938/39
  • Außenreliefs der Taufkapelle der Anscharkirche in Neumünster, 1912/13; wieder in Zusammenarbeit mit dem Architekten der Kirche, Hans Roß
                                     
  • Isenbeck bezeichnet Karl Isenbeck 1904 1945 deutscher Pflanzenzuchtwissenschaftler Ludwig Isenbeck 1882 1958 deutscher Bildhauer Isenbeck ehemalige
  • 1911 stiftete er das Ratssilber und 1912 den Vier - Winde - Brunnen von Ludwig Isenbeck am Rathaus Lankwitz. Nach Beginn des Ersten Weltkrieges wurde ein groSer
  • Wilhelm Haverkamp, Valentino Casal 1867 1951 Heinrich MiSfeldt, Ludwig Isenbeck Ludwig Manzel, Paul Hubrich 1869 1948 sowie Edmund Gomansky. Morin wurde
  • Zusammenarbeit mit Künstlern wie den Berliner Bildhauern Hermann Feuerhahn und Ludwig Isenbeck aus. Es war RoSens Verdienst, alte Handwerkstechniken wie Kunstschmiedearbeiten
  • Der Figurenschmuck der AuSenwände stammt von dem Berliner Bildhauer Ludwig Isenbeck und ist im Originalzustand erhalten. Im Innern befinden sich folgende
  • Süden gerichteten Giebelfläche, wurde eine Plastik des Bildhauers Ludwig Isenbeck mit dem Titel Christus segnet die Gemeinde angebracht. Durch Luftangriffe
  • Isenbeck Weissenburg die Herforder Brauerei und eine Beteiligung an der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg König Ludwig Dunkel, König Ludwig
  • Bildhauern wie Paul Rudolf Henning, Richard Bauroth, Richard Kuöhl, Ludwig Isenbeck Hans Schmidt, Walter Schmarje, Wilhelm E. Schade und Hans Schellhorn
  • Scharrelmann als Volksschullehrer in Bremen. 1896 heiratete er Antonie Isenbeck 1872 1927 mit der er zwei Söhne und zwei Töchter hatte. Seit 1904 war
  • Jürgens, Präsident Christian Isenbeck Andreas Jürgens, zwei Jahre Präsidenten Helmut Diegel, zehn Jahre Präsident Ludwig Heimann, zwei Jahre Präsident
  • Altaraufbau im Chor wurde von den Friedenauer Bildhauern Hinrichsen und Ludwig Isenbeck aus Travertin angefertigt. Seitlich des Chores befand sich eine schlichte


                                     
  • einen Seiteneingang möglich, über dessen Tür ein durch den Bildhauer Ludwig Isenbeck angefertigtes damals geltendes Berliner Wappen angebracht ist. Zur
  • 1911 1914: Rathaus Schöneberg Bauschmuck innen von John Martens, auSen von Ludwig Isenbeck und Johannes Hinrichsen 1912: Markuskirche in Berlin - Steglitz um 1921:
  • Keines Eroberers Macht währt als des Gedankens schuf der Bildhauer Ludwig Isenbeck Auch die Gattin Selma Harden geb. Aaron 1863 1932 ist hier bestattet
  • zur Bibliothek umgebaut, die mit Terrakottaschmuck von Hinrichsen Ludwig Isenbeck versehen ist. Die Kriegsgedächtnishalle des Rathauses in der ersten
  • König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg Beteiligung seit 2001 Paderborner Brauerei seit 1990 Welcome Hotelgruppe von 1998 bis 2016 Isenbeck Das Auslandsgeschäft
  • die Brauerei Isenbeck durch Luftangriffe der Alliierten zu 85  zerstört. In dieser Zeit half die Kloster - Brauerei der Brauerei Isenbeck und braute deren
  • stehen vier abstrahiert dargestellte Springerfiguren, die der Bildhauer Ludwig Isenbeck schuf. Die beiden Flügel mit den Schwimmhallen sind mit Walmdächern
  • Metallindustrie, welche an die Seite der alten Brauereien wie Asbeck, Pröpsting und Isenbeck trat. Die Revolution von 1848 blieb in Hamm zwar nicht ohne Widerhall
  • ist mit zahlreichen Kalksteinfiguren aus der Friedenauer Werkstatt von Isenbeck und Hinrichsen abwechslungsreich gestaltet und entspricht heute noch im
  • 1971 wurde die bis dahin im Familienbesitz befindliche Brauerei durch die Isenbeck - Brauerei übernommen. 1736 wurde Johann Bernhard Stuniken zum Oberbrandmeister
  • gelistetes Baudenkmal Pelikan Lamm Vogel zwei kniende Figuren 1910 Ludwig Isenbeck 1882 1958 Weseler StraSe 6 Eingang der evangelischen Kirche Zur
                                     
  • 001223 Mausoleum Moll mit der Figur einer Trauernden aus Marmor von Ludwig Isenbeck auf dem Nordfriedhof RingstraSe 39 4554.0707739.996227 Mietwohnungshauszeile
  • Performancekünstler und Komiker Isenbeck Karl 1904 1945 deutscher Pflanzenzuchtwissenschaftler Isenbeck Ludwig 1882 1958 deutscher Bildhauer
  • Vier - Winde - Brunnen Hanna - Renate - Laurien - Platz Lage 49110000 1911 Isenbeck Ludwig Isenbeck mit Unterstützung durch den Architekten Johannes Hinrichsen und
  • Fleischmann, Christoph Donauer, Otto Gryphius, Johannes Haller, Benedikt Isenbeck Zacharias Prugel, Kaspar Stemper: Heimerano Lerchenfeldero, Mariae Hellerianae
  • Ruhrbergbau beschäftigt sein. Die Brauerei Isenbeck in Hamm wurde 1990 als letzte groSe Hammer Brauerei abgerissen, Isenbeck war jetzt nur noch ein Markenname
  • Lankwitz, S - Bahnhof Lankwitz, Parkhaus Brunnen, 1912 von Hinrichsen Isenbeck 09065416 LeonorenstraSe 90 92 CharlottenstraSe 2 8 Lage Wohnanlage 1925 1926
  • Dezember Lion Feuchtwanger deutscher Schriftsteller 74 21. Dezember Ludwig Isenbeck deutscher Bildhauer 76 21. Dezember Peter Marx deutscher Architekt
  • Rittergutsbesitzer, Jurist und Politiker, MdHdA, Mitglied des Sejm 74 24. Januar Karl Isenbeck deutscher Pflanzenzuchtwissenschaftler 40 24. Januar Benno Jacob deutscher

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →