Zurück

ⓘ Allan Hobson. John Allan Hobson ist ein emeritierter Professor für Psychiatrie an der Harvard Medical School, Cambridge, Massachusetts. Er ist bekannt für seine ..




Allan Hobson
                                     

ⓘ Allan Hobson

John Allan Hobson ist ein emeritierter Professor für Psychiatrie an der Harvard Medical School, Cambridge, Massachusetts. Er ist bekannt für seine Untersuchungen zum REM-Schlaf.

                                     

1. Biografie

Hobson erhielt 1955 einen Bachelor-Abschluss an der Wesleyan University und vier Jahre später seinen Doctor of Medicine an der Harvard Medical School.

In den folgenden zwei Jahren internierte er im Bellevue Hospital Center, New York. Von 1960 bis 1961 und 1964 bis 1966 arbeitete er in der Psychiatrie des Massachusetts Mental Health Center in Boston. Im akademischen Jahr 1963/64 war er "Special Fellow of the National Institute of Mental Health for the Department of Physiology" an der Universität von Lyon. Er arbeitete in zahlreichen Krankenhäusern und Forschungslaboren und ist derzeit der Direktor des Labors für Neurophysiologie im Massachusetts Mental Health Center.

Hobson hat drei Kinder, einen geistig behinderten Sohn und deutlich jüngere Zwillinge.

Unter den Auszeichnungen, die Hobson für seine wissenschaftliche Arbeit erhielt, sind die Aufnahme in die Boylston Medical Society und die Verleihung der Benjamin Rush Gold Medal for Best Scientific Exhibit der American Psychiatric Association im Jahr 1978. 1998 erhielt er den Distinguished Scientist Award der Sleep Research Society.

                                     

2.1. Arbeit Traumtheorien

Hobsons Forschung untersucht mentale Ereignisse und stellt sie in Beziehung mit dem Gehirn. Dabei geht er besonders auf Wachsein, Schlaf und Träume ein. Er glaubt, dass Träume entstehen, wenn zufällige Energiesignale das Gehirn erreichen während des REM-Schlafs. Das Gehirn versucht einen Sinn in diesem zufälligen Input zu finden, wodurch seiner Meinung nach der Traum erzeugt wird. Hobson lehnt ganz klar die Idee ab, dass es tiefe, nichtphysikalische, verborgene Bedeutungen für Träume gibt. Solche Ansichten nennt er "die Mystik der Glückskeks-Traum-Interpretation". Vor Jahren hat er seine Theorien durch Tests mit Mäusen und Menschen belegt.

Allerdings revidierte er in späteren Arbeiten diese Ansicht, und räumt nun ein, dass sich persönliche Erfahrungen in den Träumen widerspiegeln können. Der von ihm beschriebene Mechanismus diene womöglich lediglich dazu zwischen den verschiedenen Traumepisoden zu wechseln.

Neben seinen hochbezahlten Aufträgen befasst sich Hobson aktiv mit vier Gruppen, die in Beziehung stehen mit seiner neurologischen Schlafforschung: Society Membership, Society for Neuroscience, Society for Sleep Research, AAAS und International Association for the Study of Dreams IASD, dessen Vorsitzender er ist.

Hobson steht nicht nur der Traumanalyse, sondern der Psychoanalyse generell skeptisch gegenüber. Von den Neurowissenschaften erhofft er sich Impulse für eine "Neue Psychiatrie", stellt aber zugleich fest, dass die biologischen Einsichten über die Funktionsweise des menschlichen Hirns derzeit noch keine umfassende Basis für psychiatrische Behandlungen bieten und den psychologischen und sozialen Diskurs nicht ersetzen können. Allerdings hat er die Bedeutung der Träume für unbewusste Verarbeitungsprozesse in den letzten Jahren seiner Forschung anerkannt.

                                     
  • County Durham England Hobson ist der Familienname folgender Personen: Allan Hobson 1933 US - amerikanischer Psychiater Asher Hobson 1889 1992 US - amerikanischer
  • scheiterte jedoch damit. Anthony Havelock - Allan war von 1939 bis zur Scheidung 1952 mit der Schauspielerin Valerie Hobson verheiratet, mit der er zwei Kinder
  • Valerie Babette Louise Hobson 14. April 1917 in Larne, Irland heute Nordirland 13. November 1998 in London war eine britische Schauspielerin.
  • Robinson Swallow Patricia Payne Mrs. Sedley Thomas Allan Ned Keene Richard Van Allan Hobson Philips 462847. 1992: Bernard Haitink Dirigent Orchester
  • our brains make us who we are adapted from the original talks by J. Allan Hobson Jerome Kagan, Joseph LeDoux, Kay Redfield Jamison, Steven Hyman, Eric
  • 2005, S. 53 f. Kenneth Silverman: Edgar A. Poe, S. 84 f. Arthur Hobson Quinn: Edgar Allan Poe: A Critical Biography. New York 1941, ISBN 0 - 8018 - 5730 - 9
  • Phillip Bygrave, Keith Cumberpatch, Archie Currie, David Goldsmith, Noel Hobson Reginald Johansson, Brian Johnston, Murray Loudon, Guy McGregor, Bill Schaefer
  • 1929 2005 Schriftsteller Emil Richards 1932 2019 Jazz - Perkussionist Allan Hobson 1933 Psychiatrie - Professor Barbara B. Kennelly 1936 Politikerin
  • der die Schlafphasen steuert. An der Harvard University entwickelten Allan Hobson und Robert McCarley daraufhin zwei einflussreiche Theorien: das reziproke
  • Edgar Allan Poe: His Life and Legacy. Cooper Square Press, New York 1992, ISBN 0 - 8154 - 1038 - 7, S. 65. Arthur Hobson Quinn, Shawn Rosenheim: Edgar Allan Poe


                                     
  • Gouverneur William Hobson darauf verwies, dass die meisten Māori nicht in der Lage wären den Text in seiner Reichweite zu verstehen, was Hobson seinerzeit brüsk
  • Questa riseri Giere Erséus, 1998 Questa trifurcata Hobson 1970 Synonym Novaquesta trifurcata Hobson 1970 Olga Hartman 1966 Quantitive survey of
  • 1980 erfolgte die Scheidung von Bob Green. 1990 heiratete Bryant Charlie Hobson Dry. Zusammen mit ihrem neuen Ehemann versuchte sie mit einer Reihe kleinerer
  • Theologe Hobson Allan 1933 US - amerikanischer Psychiater und Hochschullehrer Hobson Asher 1889 1992 US - amerikanischer Agrarökonom Hobson Charles
  • Islands und 1847 nach Whangarei zurück. Mair wurde vom Gouverneur William Hobson zum Friedensrichter ernannt und war an Bestrebungen beteiligt, Neuseeland
  • Kenneth Allan Ken Anderson 15. Februar 1949 in Batavia, Illinois ist ein ehemaliger US - amerikanischer American - Football - Spieler auf der Position
  • 31133778, PMC 6517539 freier Volltext Ursula Voss, Romain Holzmann, Allan Hobson Walter Paulus, Judith Koppehele - Gossel, Ansgar Klimke, Michael A Nitsche:
  • im Dienst, der Rest wurde nach und nach der Reserveflotte zugeteilt, die Hobson DD - 464 sank 1952 nach einem ZusammenstoS mit der USS Wasp CV - 18 die Baldwin
  • Auflage, Springer, Berlin 2012, ISBN 978 - 3 - 642 - 25527 - 4, S. 198 200. Allan Hobson AuSerkörperliche Erfahrungen. In: Derselbe: Das optimierte Gehirn: wie
  • und löste heftige Kontroversen aus. Die bekannteste fand zwischen Allan J. Hobson und Mark Solms statt. In einer neuen Arbeit zum Thema Hobson s protoconsciousness
  • Bestes adaptiertes Drehbuch David Lean, Ronald Neame, Anthony Havelock - Allan Das British Film Institute wählte die Literaturverfilmung im Jahr 1999
                                     
  • Erstveröffentlichung: arxiv: 0706.0622 Seite 35, Fig. 3. Abschnitt 13.14 in M. P. Hobson G. P. Efstathiou und A. N. Lasenby: General Relativity: An Introduction
  • fusionieren zum Karlsruher SC. 27. April: Der Schnelle Minensucher USS Hobson sinkt während eines Manövers im Atlantik nach der Kollision mit dem Flugzeugträger
  • Bronislaw Baczko: Rousseau et la pédagogie révolutionnaire. In: Marion Hobson J.T.A. Leigh, Robert Wokler Hrsg. Rousseau the eighteenth century
  •  Mai 2016 Australien Peter Loveridge Australien Trent Larcombe Australien Scott Hobson 78008625425 17. Okt. 2015 Australien Timothy Reed - 2 - Neuseeland Mike Phillips
  • Mills, Wilbur Daigh 1909 1992 amerikanischer Politiker Mills, William Hobson 1873 1959 englischer Chemiker Mills, William J. 1849 1915 US - amerikanischer
  • Gegründet auf seine Entdeckungen über fossile Fische. Ernest William Hobson Mathematik On the ground of his investigations in mathematics. Gegründet
  • Wilson D 62, 1  Chuck Blasdel R 37, 9  OH 7 Dave Hobson Republikaner 1990 Wiedergewählt Dave Hobson R 60, 6  Bill Conner D 39, 4  OH 8 John Boehner
  • 4. Fred L. Blackmon D 5. James Thomas Heflin D 6. Richmond Pearson Hobson D 7. John Lawson Burnett D 8. William N. Richardson D bis zum 31.
  • 4. Fred L. Blackmon D 5. James Thomas Heflin D 6. Richmond Pearson Hobson D 7. John Lawson Burnett D 8. William N. Richardson D 9. Oscar Underwood

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →