Zurück

ⓘ Matthias Holst ist ein deutscher Fußballspieler. Der vor allem in der Innenverteidigung eingesetzte Rechtsfuß verbrachte seine bisherige Laufbahn überwiegend be ..



                                     

ⓘ Matthias Holst

Matthias Holst ist ein deutscher Fußballspieler. Der vor allem in der Innenverteidigung eingesetzte Rechtsfuß verbrachte seine bisherige Laufbahn überwiegend bei Vereinen der drittklassigen Regionalliga sowie später der 3. Liga, kam für den SC Paderborn 07 und Hansa Rostock aber auch zu insgesamt 48 Einsätzen in der 2. Bundesliga.

                                     

1.1. Karriere Anfänge in Schleswig-Holstein, Hamburg und Rostock

Der beidfüßige Innenverteidiger Holst durchlief zum Anfang seiner Laufbahn die Jugendmannschaften der schleswig-holsteinischen Vereine Rödemisser SV, Bredstedter TSV und Heider SV. Von Heide aus wechselte er 1999 zum Hamburger SV, für dessen zweite Herren-Mannschaft er am 30. Januar der Saison 1999/2000 der Regionalliga Nord debütierte und in der Saison 2002/03 zu 21 Regionalliga-Einsätzen kam, bevor er sich im Sommer 2003 dem F.C. Hansa Rostock anschloss.

Auch in Rostock wurde Holst nur in der Reservemannschaft eingesetzt und erzielte für diese in den Spielzeiten 2003/04 und 2004/05 der Oberliga Nordost-Nord fünf Tore in 49 Einsätzen, A womit er auch Anteil an der Oberliga-Meisterschaft 2004/05 der Hanseaten hatte. Im Mecklenburg-Vorpommern-Pokal hatte Holst mit Hansa zudem das Finale 2004/05 erreicht, in dem Rostock mit 4:0 den Greifswalder SV 04 besiegte; Holst war dabei in der 70. Minute eingewechselt worden. Nachdem Rostock jedoch auf den mit der Oberliga-Meisterschaft möglichen Aufstieg verzichtete, wechselte Holst im Sommer 2005 zum Zweitliga-Absteiger FC Rot-Weiß Erfurt in die Regionalliga.

                                     

1.2. Karriere Holst bei Erfurt und Paderborn

In Erfurt wurde Holst auf Anhieb Stammspieler und absolvierte in der Saison 2005/06, in der Erfurt dem erneuten Abstieg nur knapp entging, 33 Einsätze ein Tor. In den Folgesaisonen 2006/07 und 2007/08 kam Holst auf je 30 Einsätze für Rot-Weiß zwei Tore 2006/07 und hatte somit maßgeblichen Anteil an der Qualifikation Erfurts zur ab 2008/09 neu geschaffenen 3. Liga. Dabei war Holst zuletzt auch Kapitän seiner Mannschaft, wechselte im Sommer 2008 jedoch weiter zum Zweitliga-Absteiger SC Paderborn 07.

Für Paderborn absolvierte Holst am 27. Juli 2008 seinen ersten Einsatz in der 3. Liga und kam im übrigen Saisonverlauf zu weiteren 33 Einsätzen, womit er zum Wiederaufstieg Paderborns in die 2. Bundesliga beitrug. Am Ende der Zweitliga-Saison 2009/10, in welcher Holst noch 25-mal eingesetzt worden war, wurde sein Vertrag mit Paderborn nicht mehr verlängert, woraufhin Holst zum F.C. Hansa Rostock zurückkehrte, der zuvor aus der 2. Bundesliga in die 3. Liga abgestiegen war.

                                     

1.3. Karriere Rückkehr nach Rostock

Aufgrund einer Meniskusverletzung, die er sich noch in Diensten Paderborns zugezogen hatte, verpasste Holst jedoch die Saisonvorbereitung sowie die ersten Spieltage der Hanseaten und musste auch sein Aufbautraining ab August 2010 wieder abbrechen. Im September 2010 wurde ihm schließlich ein Knorpelschaden im Knie diagnostiziert, wodurch Holst auch die restliche Saison 2010/11 ausfallen würde. Ohne Holsts Beteiligung gewann die Mannschaft daraufhin den Landespokal Mecklenburg-Vorpommern und erreichte auch den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga, wodurch sich Holsts ursprünglich bis 2012 datierter Vertrag automatisch bis 2014 verlängerte.

Zu Beginn der Zweitliga-Saison 2011/12 hatte Holst seine Knieverletzung schließlich auskuriert, erlitt dann aber in der Saisonvorbereitung einen Rippenbruch, so dass er erneut einige Wochen pausieren musste. Abseits des Platzes erlangte er unterdessen dennoch besondere Aufmerksamkeit – da Holst sich erst wieder rasieren wollte, wenn er ein Pflichtspiel für Hansa bestreiten würde, wurde sein Barthaar mehrfach zum Gegenstand medialer Berichterstattung.

Nachdem Holst Ende August 2011 zunächst ein Spiel für Hansas Reservemannschaft in der fünftklassigen Oberliga Nordost bestritten hatte, kam er am 9. September 2011 zu seinem ersten Einsatz für Hansa in der 2. Bundesliga und etablierte sich nachfolgend als Stammspieler in der Rostocker Defensive. Zum Saisonende belegte Rostock jedoch den letzten Tabellenplatz und stieg folglich wieder in die 3. Liga ab. In dieser absolvierte Holst in der Spielzeit 2012/13 35 von 38 möglichen Partien; die Mannschaft blieb zunächst unter Wolfgang Wolf, dann unter Marc Fascher allerdings hinter den Erwartungen zurück und erreichte erst am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt. Ein Angebot zur Erneuerung seines Vertrages, der nur bei Erreichen des sofortigen Wiederaufstiegs gültig geblieben wäre, erhielt Holst in der Folge nicht.



                                     

1.4. Karriere Reamateurisierung

2014 kehrte Holst zu seinem Jugendverein Rödemisser SV zurück und spielte in der Kreisliga. 2015 verließ er den Verein wieder. Nach einer mehrjährigen Pause stieg Matthias Holst 2018 wieder ins aktive Fußballgeschäft ein und schloss sich dem Kreisligisten TSV Büsum an. In der Saison 2019/20 läuft er als Spielertrainer auf.

                                     
  • Architekt. Johann Mathias von Holst besuchte als Sohn des Pastors Valentin von Holst 1808 1860 und der Marie von Holst geb. Lenz 1812 1886 die vom
  • Matthias BAADER Holst eigentlich: Matthias Holst 1962 in Quedlinburg 30. Juni 1990 in Berlin war ein deutscher Schriftsteller. Er legte sich
  • Holst ist ein Familienname. Etymologisch stammt er von der Landschaft Holstein ab und gehört somit zu den Herkunftsnamen. Adolf Holst 1867 1945 deutscher
  • erschienen z. B. mehrere Bücher über den Dichter und Aktionskünstler Matthias Baader Holst die Industriellenfamilie Riebeck, die Saale und über das Schwarzwohnen
  • FuSballspieler Matthias Herget 1955 deutscher FuSballspieler Matthias Hofbauer 1981 Schweizer Unihockeyspieler Matthias Holst 1982 deutscher
  • veranstaltete von Holst in der Accademia delle Arti del Disegno die erste Villa Romana - Ausstellung in Florenz. Von 1975 bis 2006 arbeitete von Holst an der Staatsgalerie
  • Filmschauspielerin Holst Marius 1965 norwegischer Filmregisseur Holst Matthias 1982 deutscher FuSballspieler Holst Matthias Baader 1962 1990
  • Matthias Johannes Müller - Strässler 20. Oktober 1964 in Basel 1. Juli 2016 in Münchenstein war ein Schweizer Konzertveranstalter. Müllers Karriere
  • Gernhardt, Alban Nicolai Herbst, Werner Heiduczek, Stefan Heym, Matthias Baader Holst Horst Hussel, Sabine Kebir, Uwe Kolbe, Frank Lanzendörfer, Detlef
                                     
  • experimentierfreudigen Johannes Jansen, Frank Lanzendörfer, Bert PapenfuS - Gorek, Matthias Baader Holst Jan Faktor, Durs Grünbein u. a. Fast alle Beiträge waren Erstveröffentlichungen
  • Matthias Lilienthal 21. Dezember 1959 in Berlin ist ein deutscher Dramaturg und Intendant. Lilienthal wuchs als zweites von drei Kindern in Berlin - Neukölln
  • Matthias Koch 1943 in Dresden ist ein deutscher Lehrer, Verleger und Gesellschafter des Berliner Aufbau - Verlages. Matthias Koch besuchte das Felix - Klein - Gymnasium
  • Matthias Matting Pseudonym Brandon Q. Morris, 28. August 1966 in Luckenwalde, Kreis Luckenwalde, Bezirk Potsdam ist ein deutscher Physiker, Journalist
  • Matthias Baxmann 1957 in Ost - Berlin ist ein deutscher Hörspielautor und Featureautor. Seine Mutter war die Schauspielerin Ruth Kommerell. Baxmann studierte
  • Tanja Dückers, Andreas von Flotow, Tess Gallagher, Frank Hertel, Matthias Baader Holst Thomas Kling, Paul Léautaud, Sibylle Lewitscharoff, Edward Limonow
  • Matthias Alexander Rath 2. August 1984 in Lübeck häufig nur Matthias Rath genannt, ist ein deutscher Dressurreiter. Matthias Alexander Rath stammt
  • einer Orchestersuite des englischen Komponisten Gustav Holst Das Werk trägt die Opuszahl 32. Holst komponierte dieses Stück in den Jahren 1914 bis 1916
  • und die 1958 gebaute Gorch Fock. Weitere Pseudonyme des Autors sind Jakob Holst und Giorgio Focco. Johann Wilhelm Kinau wurde als erstes von sechs Kindern
  • und das Meer. Kunstsammlung Gera 2011 Matthias Baader Holst Rote Fabrik Zürich Katalog 2011 Matthias Baader Holst Künstlerhaus Bethanien, Berlin Katalog
  • Handloik, Michael Thulin d. i. Klaus Michael und Susanne Schleyer Matthias Baader - Holst zwischen bunt und bestialisch all die toten albanier meines surfbretts
  • 1847 1899 Jurist Ernst Carl von der Brüggen 1840 1903 Redakteur Johann Matthias von Holst 1839 1905 Architekt Viktor Knorre 1840 1919 Astronom Raimund von


                                     
  • folgenden Jahren Bücher von 4000, Thomas Kapielski, Funny van Dannen, Matthias Baader Holst Peter Wawerzinek oder Harry Hass erschienen. In deutscher Erstübersetzung
  • Alcatraz - Musiker Holst Jacob und Hansen spielten in den beteiligten Gruppen mit. Die neue Alcatraz - Instrumentalphase startete neben Holst Rieck und Hansen
  • Johann Matthias Gesner, latinisiert auch Jo. Matthias Gesnerus 9. April 1691 in Roth an der Rednitz 3. August 1761 in Göttingen war ein Pädagoge
  • de Cadenet, Karl Corino, Gerd - Peter Eigner, Dorothea Flechsig, Matthias BAADER Holst Michael Lederer, Angelika Leitzke, Nicanor Parra, Peter Röttscher
  • Protagonisten des literarischen Untergrundes der DDR u. a. Stefan Döring, Matthias Baader Holst Johannes Jansen, Frank Lanzendörfer, Bert PapenfuS - Gorek Seit
  • Matthias Matze Knop 11. November 1974 in Lippstadt auch bekannt als Supa Richie, ist ein deutscher Comedian, Moderator, Sänger, Schauspieler und
  • Yvonne am Rheinufer spazieren und finden dort die Leiche von Matthias Als sie Hilfe holen ist die Leiche plötzlich verschwunden, Else sieht noch einen
  • Gemeinde, Dresden - A.: Ungelenk 1916 Die Neustädter Anstalt. Neustadt i. Holst Provinzial - Heil - u. Pflegeanstalt 1918 Hrg. Aus 750 Jahren deutscher
  • Band bestand zum Zeitpunkt der Aufnahmen aus den Gitarristen Andreas von Holst und Michael Breitkopf, dem Bassisten Andreas Meurer, dem Schlagzeuger Vom

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →