Zurück

ⓘ Anton Hoch. Hoch wuchs in Eger auf und besuchte dort das humanistische Gymnasium. Nach dem Studium an den Universitäten München, Wien und Prag promovierte er 19 ..




Anton Hoch
                                     

ⓘ Anton Hoch

Hoch wuchs in Eger auf und besuchte dort das humanistische Gymnasium. Nach dem Studium an den Universitäten München, Wien und Prag promovierte er 1939 an der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Karl Alexander von Müller mit der Arbeit Der politische Umsturz 1918/19 im deutschen Westböhmen. Nach kurzzeitiger Tätigkeit beim Stadtarchiv in Eger leistete Hoch von Februar 1940 bis 1945 Kriegsdienst.

Von 1949 bis 1978 leitete Hoch das Archiv des Instituts für Zeitgeschichte in München. Besondere Bedeutung hatte die von ihm durchgeführte Erschließung der "Nürnberger Dokumente". Diese waren nach Kriegsende von den Besatzungsbehörden beschlagnahmt worden und waren zuvor Beweismittel in den Nürnberger Prozessen gewesen. Später folgte die Erschließung weiterer deutscher Akten, die – zunächst beschlagnahmt – von den Alliierten zurückgegeben wurden.

Als Historiker erwarb sich Hoch Verdienste vor allem um die Aufklärung des Falles des Hitler-Attentäters Georg Elser. Hoch erbrachte 1969 in seinem Aufsatz Das Attentat auf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller 1939 den Nachweis der Alleintäterschaft Elsers. Dies war insbesondere vor dem Hintergrund des 1964 von Lothar Gruchmann entdeckten Gestapo-Protokolls möglich.

                                     

1. Schriften

  • Der Luftangriff auf Freiburg am 10. Mai 1940, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 4, 1956, S. 115–144
  • Das Archiv des Instituts für Zeitgeschichte, in: Der Archivar 26 1973, Sp. 295–308
  • Das Attentat auf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller 1939, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 17, 1969, S. 383–413, wieder in: Anton Hoch/Lothar Gruchmann: Georg Elser. Der Attentäter aus dem Volke. Der Anschlag auf Hitler im Münchner Bürgerbräu 1939, Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1980
                                     
  • Anton Hoch 16. Februar 1842 in Reinstetten 2. Juni 1919 in Ehingen Donau war Bauführer, technischer Leiter der Zementfabrik des Stuttgarter Immobilien
  • Politiker ÖVP André Hoch 1998 deutscher Degenfechter Anton Hoch 1914 1981 deutscher Archivar und Historiker Anton Hoch Fabrikdirektor 1842 1919
  • k x x x Der St. Anton ist eine Anhöhe 1110 m ü. M. und ein Weiler auf dem Gebiet der Gemeinde Oberegg im Kanton Appenzell Innerrhoden in der Schweiz
  • Anton Johann Krocker, auch Antonius Johannes Krocker, 1744 in Schönau bei Oberglogau 1823 in Breslau war ein deutscher Arzt und Botaniker, der
  • Anton Mathias Grassi 26. Juni 1755 in Wien 31. Dezember 1807 ebenda war ein österreichischer Bildhauer und Porzellanmodellierer. Anton Mathias
  • Anton Anatoljewitsch Saizew russisch Антон Анатольевич Зайцев englisch Anton Zaitcev 22. Juli 1987 in Ismajil, Russische SFSR ist ein russischer
  • Anton III. von Montfort 1670 1733 war ab 1686 bis 1692 noch unter Vormundschaft seines Onkels Anton II. regierender Graf zu Tettnang und Langenargen
  • Anton Woensam, auch Anton von Worms, kurz vor 1500 in Worms 1541 in Köln war ein deutscher Maler, Holzschneider, Graphiker und Buch - Illustrator
  • Anton Genast, eigentlich Anton Kynast, 1763 in Trachenberg, Schlesien 4. März 1831 in Weimar war ein deutscher Schauspieler und Opernsänger Tenor
  • Das Stacheltier: Hoch die Tassen ist ein in SchwarzweiS gedrehter deutscher satirischer Kurz - Spielfilm aus dem DEFA - Studio für Spielfilme von Harald Röbbeling
  • als Deutschordensritter, sechs Tage später wählte man Ludwig Anton zum Koadjutor des Hoch - und Deutschmeisters. Mit Datum vom 9. September 1684 übernahm
                                     
  • Anton Igorewitsch Slobin russisch Антон Игоревич Злобин 22. Februar 1993 in Moskau ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit November 2018 erneut
  • Justizministeriums von 1904 findet sich Elf hoch mit 3 Würfeln die Regeln dieses Spiels, so wie sie in Friedrich Antons Encyklopädie der Spiele, Leipzig 1889
  • Anton Grigorjewitsch Rubinstein russisch Антон Григорьевич Рубинштейн, wiss. Transliteration: Anton Grigor evič Rubinštejn 16.jul. 28. November 1829greg
  • Anton Karl Karas 7. Juli 1906 in Wien 10. Jänner 1985 im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling war ein österreichischer Zitherspieler, Komponist und
  • Anton Graf Bossi - Fedrigotti von Ochsenfeld 6. August 1901 in Mutters - Gärberbach 9. Dezember 1990 in Pfaffenhofen a.d.Ilm bzw. mit Pseudonym Toni
  • Anton Josef Kardinal Gruscha 3. November 1820 in Wien 5. August 1911 auf Schloss Kranichberg, Kirchberg am Wechsel, Niederösterreich war römisch - katholischer
  • Anton Graff 18. November 1736 in Winterthur, Schweiz 22. Juni 1813 in Dresden, Königreich Sachsen war ein Schweizer Maler des Klassizismus. Mit
  • Anton Matthäus auch: Matthaeus 15. November 1601 in Herborn 25. Dezember 1654 in Utrecht war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Der Sohn des
  • Höchst früher Höchst am Main ist ein Stadtteil von Frankfurt am Main mit 000000000015730.000000000015.730 Einwohnern. Er liegt etwa 8, 2 km westlich
  • Das Amt Höchst zeitweise auch Oberamt Höchst oder Amtsvogtei Höchst war ein kurmainzisches bzw. nassauisches Amt mit Amtssitz Höchst am Main. 1398 umfasste


                                     
  • Anton Bettelheim 18. November 1851 in Wien, Kaisertum Österreich 29. März 1930 ebenda war ein österreichischer Literaturwissenschaftler, Übersetzer
  • Anton F. Fahne 28. Februar 1805 in Münster 12. Januar 1883 in Düsseldorf war ein deutscher Jurist, der sich auch als Historiker, Genealoge und
  • Anton Sjarhejewitsch Kuschnir weiSruss. Антон Сяргеевіч Кушнір 13. Oktober 1984 in Pokrowsk, Ukraine ist ein weiSrussischer Freestyle - Skier. Er ist
  • Anton Pfeffer 17. August 1965 in Lilienfeld Spitzname Rambo, ist ein ehemaliger österreichischer FuSballspieler. Pfeffers Jugendverein war der SV
  • Anton Alexander von Werner 9. Mai 1843 in Frankfurt Oder 4. Januar 1915 in Berlin war ein deutscher Maler. Er hinterlieS in fotografischer Manier
  • Anton Foohs 3. Januar 1871 in Kerzenheim 12. Dezember 1940 in München war Priester der Diözese Speyer, Initiator des 1. Speyerer Diözesan - Katholikentages
  • Anton Alexandrowitsch Ponkraschow russisch Антон Александрович Понкрашов 23. April 1986 in Leningrad, RSFSR, UdSSR ist ein russischer Basketballspieler
  • Christian Anton Goering, auch: Göring 18. September 1836 in Schönhaide 7. Dezember 1905 in Leipzig war ein deutscher Forschungsreisender, Naturwissenschaftler
  • Anton Johann Nepomuk Seder 11. Januar 1850 in München 1. Dezember 1916 in StraSburg war Kunstprofessor und Direktor der Kunstgewerbeschule in StraSburg

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →