Zurück

ⓘ Hethum II. war von 1289 bis 1293, erneut von 1295 bis 1296 und von 1299 bis 1301 König von Kleinarmenien. Von 1301 bis 1305 war er Regent des Königreichs. ..



Hethum II.
                                     

ⓘ Hethum II.

Hethum II. war von 1289 bis 1293, erneut von 1295 bis 1296 und von 1299 bis 1301 König von Kleinarmenien. Von 1301 bis 1305 war er Regent des Königreichs.

                                     

1. Erste Regierungszeit

Hethum war ein Sohn von König Leon III. und Keran Kir Anna, Tochter des Fürsten Hethum von Lambron. Er gehörte der Dynastie der Hethumiden an. Sein Großvater war König Hethum I., der in den 1240er Jahren ein Bündnis mit dem mongolischen Reich der Ilchane geschlossen hatte. Hethum II. heiratete nach 1324 Helvis von Lusignan, die Tochter König Hugos III. von Zypern.

Hethum II. übernahm 1289 die Regierung. 1292 überfiel der ägyptische Mamluken Sultan al-Malik al-Ashraf Chalil, der bereits ein Jahr zuvor das Königreich Jerusalem erobert hatte, das Königreich Kleinarmenien. Nach der Eroberung von Hromgla war Hethum gezwungen Behesni, Marasch und Tel Hamdoun aufzugeben. 1293 dankte er zugunsten seines Bruders Thoros III. ab, und trat als Bruder Johannes in das Franziskanerkloster von Mamistra ein.

                                     

2. Zweite Regierungszeit

1295 bat Thoros Hethum, die Macht wieder zu übernehmen, um die Allianz mit dem mongolischen Reich der Ilchane zu erneuern. Hetum reiste im Frühjahr 1295 zu Il-Khan Baidu, der kurz zuvor Nachfolger des verstorbenen Il-Khans Gaichatu geworden war, um ihm seine Reverenz zu erweisen. Diese Initiative war erfolgreich. 1296 gewannen Hethum und Thoros einen weiteren Verbündeten in dem Byzantinischen Reich. Sie reisten nach Konstantinopel, um Rita von Armenien, eine Schwester der beiden, mit Michael IX. Palaiologos, dem Mitkaiser von Andronikos II. zu verheirateten. Während ihrer Abwesenheit übernahm ihr Bruder Sempad mit Hilfe von Konstantin III., einem weiteren Bruder, die Macht im Königreich und ließ Hethum und Thoros bei ihrer Rückkehr in Caesarea gefangen nehmen. Sie wurden in die Festung Partzerpert gebracht, wo Sempad Hethum durch Kauterisation teilweise blenden ließ. 1298 wurde Thoros in Partzerpert ermordet; Konstantin jedoch wandte sich gegen Sempad und befreite Hethum. Dieser übernahm 1299 die Macht erneut, nachdem sich seine Sehkraft wieder gebessert hatte.

                                     

3. Dritte Regierungszeit und Regentschaft für Leon IV.

Im Sommer 1299 sandte König Hethum II. eine Botschaft an Ghazan, den mongolischen Il-Khan von Persien und bat um seine Unterstützung. Ghazan marschierte mit seinen Truppen Richtung Syrien und sandte Botschaften an den König von Zypern und die Führer des Templerordens, des Johanniterordens und des Deutschen Ordens. Er forderte sie auf, mit ihm gemeinsam einen Angriff auf die Mamluken in Syrien durchzuführen. Der erste Brief wurde am 21. Oktober 1299 und der zweite im November abgeschickt. Es gibt keine Hinweise auf eine Antwort.

Die Mongolen und ihre Verbündeten besiegten die Mamluken in der Schlacht von Wadi al-Khazandar am 23. oder 24. Dezember 1299. Armenische Hilfskontingente waren entscheidend am Sieg der Mongolen beteiligt. Die Armenier erhielten einige verlorene Gebiete zurück. In der entscheidenden Schlacht bei Marj es-Suffer südlich von Damaskus 1303 wurden die Verbündeten jedoch, obwohl die Mongolen eine gewaltige Streitmacht von ca. 80.000 Mann aufboten, von den Mamluken geschlagen. Hethum musste vom Schlachtfeld nach Mossul zum mongolischen Il-Khan Ghazan flüchten. Dieser Feldzug gilt als die letzte große mongolische Invasion in Syrien. Hethum überließ die Krone Thoros’ 17-jährigem Sohn Leon IV. Er zog sich ein Kloster zurück, behielt jedoch das Amt des Regenten von Kleinarmenien.

Als Ghazan am 10. Mai 1304 starb, waren auch die Hoffnungen auf eine schnelle Rückeroberung des Heiligen Landes mit Hilfe der Ilchane zerstört. 1304 setzten die Mamluken ihre Angriffe auf Kleinarmenien fort. Es gelang ihnen, alle Gebiete, die Armenier während der mongolischen Invasion erworben hatten, zurückzugewinnen. 1305 führten Hethum II. und sein Neffe Leon eine armenische Armee zu einem letzten Sieg über die mamlukischen Reiter in der Schlacht bei Baghras.

Die von Hethum II. 1307 vollzogene Union von Sis mit dem Papsttum wurde von der Bevölkerung nicht gebilligt. Im August 1307 lud der mongolische Emir Bilarghu Hethum II. und Leon IV. zu Verhandlungen nach Anazarba ein, und tötete beide. Er setzte damit ein Komplott gegen Hethum um, welches das Ziel verfolgte, dessen Bestrebungen zu unterbinden, die armenische Kirche mit Rom zu vereinen.



                                     
  • Königreichs von Kilikien 1226 1269 Hethum II König des Armenischen Königreichs von Kilikien zwischen 1289 und 1301 Hethum von Korykos um 1240 nach 1309
  • Hethum von Korykos 1230 45 nicht vor 1309 auch Hayt h on von Korykos, Hayton von Lampron, französisch Héthoum de Korikos, altfranzösisch Hayton
  • mit Michael IX. Palaiologos, dem Mitkaiser von Andronikos II zu verheirateten. Hethum II und Thoros III. wurden bei ihrer Rückkehr gefangen genommen
  • Söhne wurden meist im Kampf gegeneinander König von Kleinarmenien: Hethum II regierte 1289 1293, 1294 1297, 1299 1307 Fimi um 1266 Sybille
  • Hethum I. auch Haiton, Heythum oder Het um um 1271 war von 1226 bis 1269 durch Ehe König von Kleinarmenien. Hethum war der Sohn des Konstantin von
  • Bruder Sempad 1296, die Macht im Königreich zu übernehmen, als ihre Brüder Hethum II und Thoros III. auf einer Reise nach Konstantinopel waren, um Rita von
  • Anna Tochter des Fürsten Hethum von Lambron. Er gehörte der Dynastie der Hethumiden an. 1293 dankte sein Bruder Hethum II zu seinen Gunsten ab, und
  • Schwester von Hethum II und Amalrich von Tyrus. Als Katholik war er jedoch extrem unpopulär und wurde 1344 von den Baronen ermordet. Hethum I. 1226 1269
  • sein Onkel Hethum II in den Orden der Franziskaner eingetreten war und sich aus den Regierungsgeschäften zurückgezogen hatte. Leon und Hethum führten 1305
  • bis 1373 König von Kleinarmenien. Er war ein Sohn von Hethum von Neghir, einem Neffen von Hethum II Konstantin gelangte nach dem Tod seines Cousin Konstantin
  • kam nach der Ermordung seines Neffen, König Leon IV. und seines Bruders Hethum II im August 1307 durch den mongolischen Emir Bilarghu in Anazarba an die
  • 1321 war die Tochter von Leon III. von Armenien und Schwester von König Hethum II Die armenische Form ihres Namens ist Զաբէլ in reformierter Schreibweise
                                     
  • 24. Februar 1100 als Todesdatum, während in der Chronik des Königs Hethum II vom 24. Februar 1102 bzw. 23. Februar 1103 die Rede ist. Der Chronografie
  • Sohn namens Oschin ist nur aus zwei Inschriften in Anazarbos bekannt. Hethum II 551 A.E. Matthias von Edessa 2, 12 Michael der Syrer 170 Samuel von Ani
  • Konstantin waren vor den Byzantinern zu ihrem Cousin Joscelin II nach Edessa geflohen. Hethum II 551 A.E. 586 A.E. Michael Italikos 255 256 Matthias von
  • die Toskana. Ghazan fordert 1303 Hethum II auf, Qutlughschahs Angriff auf Damaskus zu unterstützen 1303 nimmt Hethum II links Abschied von Ghazan und
  • WikiMap Mit der Unterstützung seines Bruders Konstantin III. übernimmt Hethum II wieder die Macht im armenischen Königreich von Kilikien, nachdem er 1296
  • zwei Jahre später starb. Danach plante Konstantin, Zabel mit seinem Sohn Hethum I. zu vermählen. Mit Hilfe einiger Barone konnte die zwölfjährige Königin
  • Lusignan alias Konstantin IV. dem ältesten Sohn von Zabel, der Schwester Hethums II und deren Gatten Amalrich von Tyrus. Als lateinischer Katholik war er
  • 1970 2011 englischer Fotojournalist Hethum I., König von Kleinarmenien Hethum II 1266 1307 König von Kleinarmenien Hethum von Korykos, armenischer Geschichtsschreiber
  • an - Nasir Muhammad Sultan der Mamluken aus der Bahri - Dynastie in Ägypten. Hethum II dankt zugunsten seines Bruders Thoros III. als König des Armenischen
  • Sp. 927 930.  Artikel Artikelanfang im Internet - Archive Zabel war auch eine Schwester von König Hethum II regierte 1289 1293, 1294 1297, 1299 1307
                                     
  • Onkel Leo II als Fürst. Alice war dreimal verheiratet. In erster Ehe wurde sie im Jahr 1189, noch minderjährig, mit dem armenischen Adligen Hethum von Sassun
  • Sidon. 1252 oder 1255 heiratete er Euphemia 1309 Tochter des Königs Hethum I. von Kleinarmenien. Zwischen 1256 und 1261 pflegte er eine Beziehung zu
  • Ruben II zum Nachfolger. Thomas, ein Verwandter des Thoros, übernahm die Regentschaft. Neben Ruben hinterlieS Thoros zwei Töchter, die mit Hethum III.
  • Isabella wurde noch im Mai oder Juni des gleichen Jahres mit Konstantins Sohn Hethum verheiratet, der der Begründer der Königsdynastie der Hethumiden wurde.
  • England 1239 13. August: Leon IV., König von Armenien 1289 August: Hethum II König von Armenien 1266 21. September: Thomas Bitton, Bischof von
  • kleinarmenische Hauptstadt Sis bedroht, erkauft sich der armenische König Hethum II Frieden, indem er ihm die Städte Behesni, Marasch und Tel Hamdoun abtritt
  • Stiefbrüder seines Vaters. Über seine armenische Mutter war er mit König Hethum I. von Kleinarmenien und dessen Bruder Sempat Sparapet verwandt. Er war
  • Gräfin Lucia flieht nach Zypern. Nach dem Tod von Leon IV. wird sein Sohn Hethum II König des armenischen Königreichs von Kilikien. Die Gemeinde Gödenstorf

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →