Zurück

ⓘ Iosif Iser. Iser wuchs in Ploiești auf. Von 1899 bis 1904 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste München bei Anton Ažbe und Johann Caspar Herterich. ..



Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →
Iosif Iser
                                     

ⓘ Iosif Iser

Iser wuchs in Ploiești auf. Von 1899 bis 1904 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste München bei Anton Ažbe und Johann Caspar Herterich. 1904 kehrte er nach Ploiești zurück, wo er seine erste Einzelausstellung hatte. Ab 1905 lebte er in Bukarest und arbeitete dort als Karikaturist für verschiedene Zeitschriften. Er beteiligte sich an der Ausstellung Tinerimii artistice, und 1906 fand seine erste Personalausstellung in Bukarest statt.

Von 1907 bis 1909 lebte er in Paris und studierte an der Académie Ranson. Er hatte Kontakt zum Kreis der avantgardistischen Maler vom Montmartre, wo er u. a. Constantin Brâncuși und André Derain kennenlernte. Daneben arbeitete er in dieser Zeit für die Satiremagazine Les Témoins und Le Rire.

1909 organisierte Iser die erste Ausstellung moderner Kunst im Athenäum von Bukarest. Während des Ersten Weltkrieges war er Soldat an der moldawischen Front, das Gemälde Soldaten 1917, im Nationalmuseum von Bukarest zeugt von dieser Zeit. Von 1921 bis 1934 lebte er erneut in Paris, bevor er endgültig nach Rumänien zurückkehrte.

                                     

1. Werk

1926 beteiligte er sich an einer Ausstellung der Berliner Sezession, in den 1930er Jahren fanden Ausstellungen seiner Werke in Paris, Bukarest, Brüssel, Den Haag und Amsterdam statt. Mit George Petrașcu und Ștefan Popescu gründete er die Künstlergruppe Arta. Nach dem Zweiten Weltkrieg fanden Ausstellungen seiner Werke in New York 1948, Moskau und St. Petersburg 1956, Wien 1957 und bei der Biennale di Venezia 1954 statt. 1955 wurde Iser Mitglied der Academia Româna.

                                     
  • 1826 1907 deutscher Reichsgerichtsrat Iosif Iser 1881 1958 rumänischer Maler jüdischer Abstammung Wolfgang Iser 1926 2007 deutscher Anglist und
  • Armee im Ersten Weltkrieg. 1917 gründete er mit den Malern Camil Ressu, Iosif Iser und Marius Bunescu und den Bildhauern Dimitrie Paciurea, Cornel Medrea
  • Einzelausstellung. Gemeinsam mit Künstlern wie Nicolae Dărăscu, Ștefan Dimitrescu, Iosif Iser Marius Bunescu, Dimitrie Paciurea, Cornel Medrea, Ion Jalea und Oscar
  • Theodor Pallady, Nicolae Tonitza, Francisc Șirato, Ștefan Dimitrescu, Iosif Iser Theodor Aman, Camil Ressu u.v.m. Zudem wird ein Nachlass von 100 Arbeiten
  • Paul Verona, Ștefan Luchian, Ștefan Dimitrescu, Alexandru Szathmary, Iosif Iser und Oskar Hann. Elegie für Violine und Klavier, 1886 Floriana, Oper in
  • Horia Damian, Nicolae Dărăscu, Lucian Grigorescu, Nicolae Grigorescu, Iosif Iser Ștefan Luchian, Samuel Mutzner, Alexandru Padina, Theodor Pallady, Gheorghe
  • Benno Elkan Max Hein - Neufeldt Bruno Paul Hetze Paul Hey Arthur Illies Iosif Iser Georg Lührig Leonid Ossipowitsch Pasternak Josip Račić Thomas Riss Max
  • anderen Künstlern wie Camil Ressu, Nicolae Dărăscu, Ștefan Dimitrescu, Iosif Iser Marius Bunescu, Dimitrie Paciurea, Cornel Medrea und Ion Jalea gründete
  • Hermann Vogel, Jacques Wély 1873 1910 Arthur Sapeck, Roland Topor, Iosif Iser und Georges Pichard bei. Illustrationen aus dem Punch, den Fliegenden
  • Pallady, Nicolae Tonitza, Ștefan Dimitrescu, Francisc Șirato, Camil Ressu, Iosif Iser Jean Al. Steriadi, Marius Bunescu, Vasile Popescu, Aurel Popp, Lucian
  • Jahrhunderts. Maxy studierte von 1913 bis 1916 in Bukarest bei Camil Ressu, Iosif Iser und Frederic Storck. Er nahm am Ersten Weltkrieg teil und widmete sich
  • 1767 1855 Isăilă, Ion - Ilarion 1953 Iseli, Rolf 1934 Schweiz Iser Iosif 1881 1958 Rumänien Israëls, Jozef 1827 1911 Istler, Josef 1919 2000
  • René Francillon Robert Genin Ivan Grohar Igor Emmanuilowitsch Grabar Iosif Iser Rihard Jakopič Matija Jama Alexej von Jawlensky Peter Kalpokas Wassily
                                     
  • Schriftsteller Jean Alexandru Steriadi 1880 1956 Maler und Grafiker Iosif Iser 1881 1958 Maler Wilhelm Filderman 1882 1963 Politiker Traian Lalescu
  • Barth, Schweizer Kunstmaler 1956: Paul Renner, deutscher Typograf 1958: Iosif Iser rumänischer Maler 1958: Charles - Victor Mauguin, französischer Mineraloge
  • Südtiroler Schriftsteller 1880: Tudor Arghezi, rumänischer Dichter 1881: Iosif Iser rumänischer Maler 1882: Carl Weidemeyer, deutscher Künstler und Architekt
  • 1943 21. Mai: Heinrich Haslinde, deutscher Politiker 1958 21. Mai, Iosif Iser rumänischer Maler 1958 23. Mai: Ludwig Kaas, deutscher Politiker
  • Richard Goldschmidt, deutscher Biologe und Genetiker 1878 25. April: Iosif Iser rumänischer Maler 1881 25. April: Charles - Victor Mauguin, Professor
  • österreichischer Maler Iser Dorothea 1946 deutsche Schriftstellerin Iser Gabriel Hubert 1826 1907 deutscher Reichsgerichtsrat Iser Iosif 1881 1958
  • Bankier 74 25. April Friedrich Giese deutscher Staatsrechtler 75 25. April Iosif Iser rumänischer Maler 76 25. April Charles - Victor Mauguin französischer Physiker

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →