Zurück

ⓘ Schloss Biron. Das Schloss Biron liegt im Zentrum der Ortschaft Biron im Département Dordogne der alten Kulturlandschaft des französischen Périgord. Das auf ein ..

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game 🡒
Schloss Biron
                                     

ⓘ Schloss Biron

English version: Château de Biron

Das Schloss Biron liegt im Zentrum der Ortschaft Biron im Département Dordogne der alten Kulturlandschaft des französischen Périgord. Das auf einem Felssporn über der Lède errichtete Bauwerk wurde im Jahr 1928 in die Liste der Monuments historiques Frankreichs aufgenommen.

                                     

1. Geschichte

Schloss Biron ist der Stammsitz der Familie Gontaut-Biron, die seit dem 12. Jahrhundert hier residierte und traditionell dem politisch verstandenen Protestantismus anhing. Im Jahr 1211 wurde das Schloss von den Katharern übernommen, jedoch im folgenden Jahr von Simon IV. de Montfort im Albigenserkreuzzug als nördlichste Zufluchtsburg der Katharer belagert und erobert. Während der Hugenottenkriege 1562–1598 unterstützte der Baron von Biron den Hugenottenführer Heinrich von Navarra, jedoch nur bis zu dessen Aufstieg zum königlichen Konvertiten. Ein Höhepunkt in der Familiengeschichte war das Jahr 1598, als der nunmehrige König Heinrich IV. seinem Vertrauten Charles de Gontaut und damit den Baronen von Biron die Herzogs- und Pairswürde verlieh. Der ehrgeizige Herzog schmiedete jedoch ein Komplott gegen den König und wurde im Jahr 1602 wegen Hochverrats geköpft.

                                     

2. Bauwerk

24 Generationen der Familie Gontaut-Biron haben vom 12. bis 20. Jahrhundert an dem Schloss gebaut, das sich in entsprechend vielen Stilrichtungen präsentiert. Deutlich lassen sich drei Epochen unterscheiden: der wehrhafte Trakt aus dem Mittelalter in der Mitte, an den eine Erweiterung aus der Renaissance anschließt, sowie die innen zweigeschossige Kapelle aus dem 16. Jahrhundert.

Eine Treppe führt vom unteren Hof des Schlosses zum von Wohngebäuden umschlossenen Ehrenhof. Der nördliche Gebäudeflügel wurde an den Donjon angebaut. Im südlichen Flügel befindet sich der Ständesaal, der einen kielförmigen Dachstuhl hat. Zwischen den beiden Trakten gelangt man über eine offene Loggia in den Park.

Im Jahr 1978 erwarb das Département Dordogne das seit der Französischen Revolution nicht mehr bewohnte Schloss Biron. Seitdem wurden größere Restaurierungsarbeiten durchgeführt und ein Kunstzentrum mit wechselnden Ausstellungen eingerichtet.

                                     
  • Vorlage: Infobox Gemeinde in Frankreich Wartung abweichendes Wappen in Wikidata Biron okzitanisch Biront ist ein südwestfranzösischer Ort und eine Gemeinde
  • Generalmarschällen von Frankreich. Biron stammte aus einer alten Familie des Périgord mit Sitz auf Schloss Biron in der Dordogne. Er kämpfte, obwohl
  • Ernst Johann von Biron 23. November 1690 in Kalnzeem, Semgallen, Herzogtum Kurland und Semgallen heute zu Lettland 29. Dezember 1772 in Mitau
  • Biron von Curland ist ein kurländisches Adelsgeschlecht, das auch in Schlesien und Böhmen ansässig wurde. Zweige der Familie bestehen bis heute. Die aus
  • Peter von Biron 15. Februar 1724 in Mitau 13. Januar 1800 in Gellenau, Grafschaft Glatz war Reichsgraf und ab 24. November 1769 Herzog von Kurland
  • französischen Stil angelegt und mit 328.185 Linden bepflanzt. Biron nutzte das Schloss nur drei Jahre lang, da er nach dem Tod der Zarin Anna nach Sibirien
  • Biron ist eine französische Gemeinde mit 679 Einwohnern Stand 1. Januar 2017 im Département Pyrénées - Atlantiques in der Region Nouvelle - Aquitaine vor
  • Familie im PreuSischen Herrenhaus. Biron gehörte dem Herrenhaus seit 1889 bis zu dessen Auflösung 1918 an. Schloss Wartenberg in der Sammlung Duncker
  • von Biron der Günstling der Witwe des letzten Kettler - Herzogs und späteren Zarin Anna, lieS die alte Burg 1738 abreiSen und den Bau eines Schlosses Auftrag
  • Armand - Louis de Gontaut, duc de Biron bis 1788 duc de Lauzun 13. April 1747 in Paris 31. Dezember 1793 ebenda war ein französischer General. Armand - Louis


                                     
  • duc de Biron 1562 31. Juli 1602 in Paris Marschall von Frankreich, war ein französischer Heerführer und Diplomat. Charles de Gontaut - Biron war ein
  • Hedwig Elisabeth Prinzessin von Biron verehelichte Baronin Tscherkassow russisch Екатерина Ивановна Биро н Екатерина Ивановна Черкасова 23. Junijul
  • Dorothea von Biron 21. August 1793 auf Schloss Friedrichsfelde bei Berlin 19. September 1862 in Sagan aus dem regierenden Herzogshaus Biron von Curland
  • Collonges - la - Rouge, Saillant - Brücke über die Vézère bei Voutezac Dordogne: Schloss Biron Schloss Hautefort, Monpazier Lot - et - Garonne : Mühle Lartigue à Montauriol
  • Jahrhunderts lieS Peter von Biron ein Schlosstheater errichten. Nach dessen Tod 1800 erbte seine Tochter Wilhelmine von Sagan Schloss und Herrschaft. Seit der
  • Gontaut - Biron das Anwesen. Diese Familie von Wissenschaftlern und Historikern widmete sich der Rekonstruktion des Schlosses die von Armand de Gontaut - Biron
  • heiratete sie den um 37 Jahre älteren Peter von Biron Herzog von Kurland und Semgallen aus dem Hause Biron von Curland. Aus der Ehe gingen sechs Kinder
  • 1763 1769 Karl von Biron Prinz von Kurland, 1769 1801 Gustav Calixt von Biron Prinz von Kurland, 1801 1821 Karl Friedrich Wilhelm von Biron Prinz von Kurland
  • Baudenkmäler in Ammerland und Schloss Ammerland Ernst Johann Prinz Biron von Curland 1940 Physiker, ältester Sohn von Karl Prinz Biron von Curland 1907 1982
                                     
  • Temniac Burg Beynac Burg Castelnaud Schloss Monbazillac Schloss Montaigne Schloss Biron Schloss Hautefort Schloss Les Milandes Lalinde Villefranche - de - Lonchat
  • Unruh einen zweigeschossigen Barockbau. 1809 waren Schloss und Gut im Besitz des Adelsgeschlechts Biron von Curland. 1842 gehörte es der Saganer Herzogin
  • Luise Pauline Maria Biron von Sagan und Kurland 19. Februar 1782 in Mitau 8. Januar 1845 in Wien aus dem Hause Biron von Curland, war eine Prinzessin
  • unregelmäSigen Verlauf. Bürgermeisterin maire ist seit 2014 Marguerite Biron Schloss von Mercastel aus dem 17. und 18. Jahrhundert, 1966 teilweise als Monument
  • und Vormund des russischen Zaren Iwan VI., Ernst Johann, Reichsgraf von Biron wegen seiner Verschwendungssucht und seines autokratischen Regierungsstils
  • Prinz Biron von Kurland 1940 1967 Elisabeth Prinzessin von Isenburg - Philippseich 1941 Anja Biron von Kurland 1975 Christiana Biron von Kurland
  • Lindenallee führt zum Schloss Die 132 Linden auf jeder Seite 66 Stück wurden 1894 gepflanzt. Ursprünglich im Besitz von Peter von Biron 1724 1800 dem
  • 8. Februar 1781 in Mitau 29. November 1839 in Wien aus dem Hause Biron von Curland war 1800 1839 Herzogin von Sagan und Besitzerin der böhmischen
  • Hermann von Boyen und seiner Frau Franziska geb. Prinzessin Biron von Curland. 1886 wurde im Schloss ein Körner - Zimmer eingerichtet, in dem die engen Beziehungen
  • Spiegelsäle und - kabinette finden sich unter anderem im in der Hôtel de Biron davor Hôtel Peyrence de Moras, Cabinet Doré, in Paris Hôtel de Matignon
  • vielleicht der richtige Platz für ein Sportgymnasium Ernst Johann Prinz Biron von Curland 1940 Physiker Götz Burger 1947 Schauspieler Ernst

Wörterbuch

Übersetzung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies erinnern sich an Sie, damit wir Ihnen ein besseres Online-Erlebnis bieten können.
preloader close
preloader