Zurück

ⓘ Charly Hübner. Als Sohn der Gastwirte Johannes und Margitta Hübner wuchs Charly Hübner in Feldberg-Carwitz Kreis Neustrelitz auf. Erste Schauspielerfahrungen sa ..


Charly Hübner
                                     

ⓘ Charly Hübner

Als Sohn der Gastwirte Johannes und Margitta Hübner wuchs Charly Hübner in Feldberg-Carwitz Kreis Neustrelitz auf. Erste Schauspielerfahrungen sammelte er in einem Laientheater. Nach seinem Abitur 1991 an der EOS Clara Zetkin jetzt Gymnasium Carolinum Neustrelitz arbeitete er am Landestheater Neustrelitz als Schauspieleleve und Regieassistent.

1993 begann er sein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Schon während des Studiums lernte er die Theaterregisseure Tom Kühnel und Robert Schuster kennen. Gemeinsam erarbeiteten sie Inszenierungen für das Maxim-Gorki-Theater und die Schaubühne in Berlin, ab 1997 auch für das Schauspielhaus und das TAT in Frankfurt am Main. In den Jahren 1996 bis 2002 arbeitete Hübner unter anderem mit den Regisseuren Amélie Niermeyer, Peter Eschberg, Hans Hollmann und Christian Tschirner zusammen. 2008 setzte er nach längerer Unterbrechung seine Theaterarbeit am Schauspielhaus Zürich fort. Ab 2011 spielte er am Schauspiel Köln unter der Leitung von Karin Beier, der er 2013 ans Deutsche Schauspielhaus Hamburg folgte.

2003 wechselte Hübner von der Bühne vor die Kamera. In vielen Film-Nebenrollen trat er zunächst als Darsteller der ‚kleinen Leute oder als ‚guter Freund auf. Allein im Jahr 2005 nahm er so an 17 Filmprojekten teil. Zusätzliche Bekanntheit erlangte er durch einen Werbespot für die Dresdner Bank. Einen Karriereschub erfuhr er 2006 durch seinen Auftritt im Oscar-prämierten Spielfilm Das Leben der Anderen, wo er einen Stasi-Oberfeldwebel spielte, der bei der Überwachung die Nachtvertretung des von Ulrich Mühe dargestellten Offiziers übernimmt.

2007 erhielt Hübner eine Hauptrolle als Gerichtsmediziner Dr. Thomas Renner in der RTL-Krimiserie Post Mortem. Hauptrollen spielte er auch im Kinofilm Autopiloten und im ZDF-Sozialdrama Über den Tod hinaus. In der Sat.1-Comedyserie Ladykracher tritt er seit 2008 als Sketchpartner von Anke Engelke auf. Seit 2010 bilden Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau das Ermittlerduo Bukow und König in den Rostocker Polizeiruf-110 -Folgen des NDR. Für die Fälle Feindbild und … und raus bist du erhielten die beiden eine Nominierung für den Grimme-Preis 2012, die Folge Fischerkrieg brachte Hübner 2013 den Bayerischen Fernsehpreis ein. Viel Lob von der Kritik bekam er auch für seine Hauptrolle als Soziopath im Psychodrama Unter Nachbarn, für die er zudem die Goldene Kamera 2013 als "Bester deutscher Schauspieler" erhielt. 2012 war er in der international koproduzierten Action-Serie Transporter als Mechaniker Dieter zu sehen. 2013 drehte Charly Hübner seinen ersten kleinen Dokumentarfilm als Regisseur. Für die ARD-Dokumentation 16 × Deutschland lieferte er den Teil über Mecklenburg-Vorpommern. 2017 präsentierte er beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm seinen Dokumentarfilm Wildes Herz über die Band Feine Sahne Fischfilet, der dort mit vier Preisen geehrt wurde.

Charly Hübner ist mit der Schauspielerin Lina Beckmann verheiratet und lebt in Hamburg.

                                     

1. Theater Auswahl

  • 2011: Der Kirschgarten – Regie: Karin Henkel Schauspiel Köln
  • 2014/2015: Schuld und Sühne – Regie: Karin Henkel Deutsches Schauspielhaus Hamburg
  • 2015: Onkel Wanja – Regie: Karin Beier Deutsches Schauspielhaus Hamburg
  • 1998: Romeo und Julia – Regie: Amelie Niermeyer
  • 2001: Dogma – Regie: Robert Schuster
  • 1997: Galileo Galilei – Regie: Peter Eschberg
  • 1997: Zurüstungen für die Unsterblichkeit – Regie: Hans Hollmann
  • 2017: Der goldene Handschuh Regie: Studio Braun Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Buch nach dem Roman von Heinz Strunk
  • 1995: Weihnachten bei Iwanows – Regie: Tom Kühnel, Robert Schuster
  • 1999: Deutsch für Ausländer – Regie: Tom Kühnel, Robert Schuster
  • 2011: Demokratie in den Abendstunden – Regie: Karin Beier Schauspiel Köln
  • 2002: Der Selbstmörder – Regie: Tom Kühnel
  • 1999: Faust 1 und 2 – Regie: Tom Kühnel, Robert Schuster
  • 2012: Herr Puntila und sein Knecht Matti – Regie: Herbert Fritsch Schauspiel Köln
  • 2018: Der haarige Affe – Regie: Frank Castorf Deutsches Schauspielhaus Hamburg
  • 2000: Das Kontingent – Regie: Tom Kühnel, Robert Schuster
  • 1996: Antigone – Regie: Tom Kühnel, Robert Schuster
  • 1998: Titus Andronicus – Regie: Tom Kühnel, Robert Schuster
  • 2002: Ja und Neinsagen – Regie: Tom Kühnel
  • 1996: Die Weibervolksversammlung – Regie: Amélie Niermeyer
  • 2001: Die Unvernünftigen sterben aus – Regie: Christian Tschirner
  • 2012: Der Idiot – Regie: Karin Henkel Schauspiel Köln
  • 1996: Die Kleinbürgerhochzeit – Regie: Angelika Waller
  • 2016: Eines langen Tages Reise in die Nacht Regie: Karin Henkel Deutsches Schauspielhaus Hamburg
  • 2001: Der Ring des Nibelungen – Regie: Tom Kühnel
  • 1998: Viehjud Levi – Regie: Bettina Grack
  • 2000: Europa – die Ödipus-Sage – Regie: Robert Schuster
  • 2009: Der Lauf zum Meer – Regie: Thorsten Lensing, Jan Hein Theater T1, Berlin
  • 2015: Schiff der Träume – Regie: Karin Beier Deutsches Schauspielhaus Hamburg
  • 2008: Die Ratte – Regie: Roland Schimmelpfennig Schauspielhaus Zürich
  • 2008: Hier und Jetzt – Regie: Jürgen Gosch Schauspielhaus Zürich
                                     

2. Hörspiele und Hörbücher

  • 2017: Graham Norton: Ein irischer Dorfpolizist Hörbuch
  • 2019: Dirk Kummer: Alles nur aus Zuckersand Hörbuch
  • 2016: Karen Duve: Macht Hörbuch
  • 2019: Graham Norton: Eine irische Familie Hörbuch
  • 2014: Martin Baltscheit: Nur 1 Tag – Regie: Martin Baltscheit, Markus Langer Kinderhörspiel
  • 2019: Sam Copeland: Charlie kriegt die Flatter Hörbuch
  • 2018: Udo Lindenberg & Thomas Hüetlin: Udo Hörbuch
  • 2019: Jörg Fauser:Das Schlangenmaul Hörbuch
  • 2016: Martin Baltscheit: Krähe und Bär – Regie: Martin Baltscheit, Markus Langer Kinderhörspiel
                                     

3. Auszeichnungen

  • 2018: Preis für den besten Dokumentarfilm beim Bolzano Filmfestival Bozen für Wildes Herz an die Regisseure Charly Hübner und Sebastian Schulz
  • 2018: Nominierung für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie "Beste männliche Nebenrolle" in 3 Tage in Quiberon
  • 2015: Grimme-Preis für Bornholmer Straße.
  • 2019: Roland-Filmpreis Tatort Eifel für den Polizeiruf 110 Rostock des NDR
  • 2018: Ernst-Lubitsch-Preis für seine Rolle Karl Schmidt in dem Film Magical Mystery von Arne Feldhusen
  • 2014: Darstellerpreis beim Fernsehfilmfestival Baden-Baden für Bornholmer Straße
  • 2017: Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts des DOK Leipzig für Wildes Herz
  • 2014: Jupiter als bester TV-Darsteller für Polizeiruf 110: Zwischen den Welten
  • 2018: Preis für Popkultur für Wildes Herz als "schönste Geschichte" 2018
  • 2018: Gilde Filmpreis, Beste Dokumentation, für Wildes Herz
  • 2018: Goldene Kamera für Jürgen – Heute wird gelebt als bester deutscher Fernsehfilm Rolle: Bernd Würmer, Drehbuch: Heinz Strunk
  • 2017: ver.di-Preis des DOK Leipzig für Wildes Herz
  • 2018: VUT IndieAward, Bestes Experiment, für Wildes Herz
  • 2017: Gedanken-Aufschluss-Preis des DOK Leipzig für Wildes Herz
  • 2012: Nominierung für den Grimme-Preis Spezial für Polizeiruf 110: Feindbild und Polizeiruf 110: … und raus bist du gemeinsam mit Anneke Kim Sarnau
  • 2015: Gertrud-Eysoldt-Ring für seine Rollen in Onkel Wanja und Schuld und Sühne am Deutschen Schauspielhaus Hamburg
  • 2013: Bayerischer Fernsehpreis als bester Schauspieler in der Kategorie "Serien und Reihen" für Polizeiruf 110: Fischerkrieg
  • 2012: Deutscher Regiepreis Metropolis "Bester Schauspieler" für Unter Nachbarn und Polizeiruf 110: Einer trage des anderen Last
  • 2012: Bester Schauspieler beim Fancine festival de cine fantástico de la Universidad de Málaga für Unter Nachbarn
  • 2018: Theaterpreis Hamburg – Rolf Mares für die "Herausragende Darstellung" der Rolle Fritz Honka in Der goldene Handschuh am Deutschen Schauspielhaus Hamburg in der Regie von Studio Braun
  • 2015: Deutscher Comedypreis als Bester Schauspieler für Vorsicht vor Leuten
  • 2013: Goldene Kamera in der Kategorie "Bester deutscher Schauspieler" für Unter Nachbarn
  • 2017: DEFA-Förderpreis des DOK Leipzig für Wildes Herz


                                     
  • Die Rostocker Kriminalhauptkommissare Alexander Bukow, gespielt von Charly Hübner und Katrin König, gespielt von Anneke Kim Sarnau, sind fiktive Personen
  • Wildes Herz ist ein deutscher Dokumentarfilm von Charly Hübner und Sebastian Schultz aus dem Jahr 2017 über die deutsche Punkband Feine Sahne Fischfilet
  • Hauptrollen spielen Heinz Strunk von dem auch die Romanvorlage stammt und Charly Hübner Jürgen Dose ist Pförtner und lebt mit seiner bettlägerigen Mutter zusammen
  • Internationalen Filmfestival Shanghai 2011 uraufgeführt. Maxim Mehmet, Charly Hübner und Petra Schmidt - Schaller spielen die Hauptrollen. Der Zeitungsjournalist
  • Das Rostocker Ermittlerduo Kriminalhauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau ermittelt in seinem
  • Berufstätigkeit unter einen Hut zu bringen. In den Hauptrollen sind Charly Hübner und Christiane Paul zu sehen. Der Film hatte am 28. September 2013 auf
  • in Tatort - Episoden zu sehen. Lina Beckmann ist mit dem Schauspieler Charly Hübner verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Hamburg. 2008: Die Besucherin
  • Polizeiruf 110 und der siebente Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gaststars
  • Polizeiruf 110 und der neunte Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gastrollen
  • Polizeiruf 110 und der dritte Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gaststars
  • Polizeiruf 110 und der fünfte Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gastrollen
                                     
  • Polizeiruf 110 und der zweite Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gaststars
  • Polizeiruf 110 und der vierte Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gaststars
  • Polizeiruf 110 und der achte Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gaststars
  • hervorragend lege aber auch einen Fokus auf das junge Publikum. Mit Charly Hübner als Obelix und Milan Peschel als Asterix seien die deutschen Synchronstimmen
  • Das Rostocker Ermittlerduo Kriminalhauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau ermittelt in seinem
  • Mobiltelefone werden fast ausschlieSlich durch das iPhone 4 repräsentiert. Mit Charly Hübner dessen Figur in Folge 1 von Staffel 2 stirbt, hat auch ein deutscher
  • Zuschauern betrug der Marktanteil 16, 7  Maria Simon, Jörg Hartmann, Charly Hübner in einem guten ZDF - Gebrauchsfilm. Herzversagen in der Internet Movie
  • Adolf Winkelmann, in dem er die Hauptrolle des Julian an der Seite von Charly Hübner und Lina Beckmann spielte. 2015: Junges Licht, Regie Adolf Winkelmann
  • Er hätte die Welt verändert Hanno Koffler Härte präsentiert von Charly Hübner und Milan Peschel Nina Kunzendorf Phoenix Meret Becker Lügen und
  • Otto Francis Fulton - Smith für Die Spiegel - Affäre Laudatio: Nadja Uhl Charly Hübner für Banklady Alexander Held für München Mord Die Hölle bin ich Josefine
  • der erste Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow, dargestellt von Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König, dargestellt von Anneke Kim Sarnau
  • deutscher Maler Carol Hübner 1902 deutsch - rumänischer Maler Carsten Hübner 1969 deutscher Politiker Charly Hübner 1972 deutscher Schauspieler
  • Das Rostocker Ermittlerduo Kriminalhauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau ermittelt in seinem
                                     
  • Rolle des LKA - Beamten Paul Weigert. Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau ermitteln in ihrem
  • Elternhaus mit verhärmter Mutter und dem von Krieg versehrten Vater. Charly Hübner als Polizeiruf - Kommissar sonst auf der richtigen Seite des Gesetzes
  • Polizeiruf 110 und der 14. Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau Die Haupt - Gaststars
  • Das Rostocker Ermittlerduo Kriminalhauptkommissar Alexander Bukow Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König Anneke Kim Sarnau ermittelt in seinem
  • der sechste Fall für Hauptkommissar Alexander Bukow, dargestellt von Charly Hübner und die LKA - Beamtin Katrin König, dargestellt von Anneke Kim Sarnau
  • Sung - Hyung Cho Brandenburg von Andreas Dresen Mecklenburg - Vorpommern von Charly Hübner Sachsen - Anhalt von Marcus Fitsch Niedersachsen von Rosa Hannah Ziegler

Wörterbuch

Übersetzung