Zurück

ⓘ Filip Hološko. Hološko begann mit dem Fußballspielen im Alter von sechs Jahren beim MFK Piešťany, nachdem ihn sein Vater ein Jahr zuvor zunächst zum Handball ge ..



Filip Hološko
                                     

ⓘ Filip Hološko

Hološko begann mit dem Fußballspielen im Alter von sechs Jahren beim MFK Piešťany, nachdem ihn sein Vater ein Jahr zuvor zunächst zum Handball geführt hatte. Mit 14 Jahren wechselte der Stürmer zu Ozeta Dukla Trenčín mit dem er sowohl in der B- als auch in der A-Jugend slowakischer Meister wurde. In der ersten slowakischen Liga debütierte Hološko am 17. November 2001, im Auswärtsspiel gegen Inter Bratislava wurde er eine halbe Stunde vor Spielende eingewechselt. Es blieb sein bisher einziger Einsatz in der Corgoň liga, Anfang 2002 wechselte der Angreifer in die tschechische Liga zum FC Slovan Liberec.

In Liberec trainierte er zwar mit der A-Mannschaft mit, wurde zunächst aber nur im B-Team in der 3. Liga eingesetzt. Seine Premiere in der Gambrinus Liga gab Hološko am 10. Spieltag der Saison 2002/03, Slovan Liberec unterlag bei Slavia Prag mit 0:1. Seine ersten beiden Tore im Profibereich schoss der Slowake am 6. April 2003 beim 2:0-Erfolg im Derby gegen den FK Jablonec. Im Halbfinale des UEFA Intertoto Cup 2004 gegen den FC Nantes zog sich Hološko einen Kreuzbandriss zu und musste mehrere Monate pausieren. Nach seiner Genesung kam er in eine gute Form und debütierte am 3. September 2005 in der Slowakischen Nationalmannschaft, die in Bratislava Deutschland mit 2:0 besiegte. Sein erstes Länderspieltor erzielte der Stürmer im Rückspiel der Relegation zur Weltmeisterschaft 2006 gegen Spanien, das 1:1 unentschieden endete, das Hinspiel hatten die Slowaken 1:5 verloren.

Im Winter 2005/06 wechselte Hološko zum türkischen Erstligisten Vestel Manisaspor, wo er einen Vertrag über viereinhalb Jahre unterzeichnete. Die Ablösesumme betrug für ihn 2.3 Millionen Euro. In der übernächsten Winterpause der Saison 2007/08 wechselte er für fünf Millionen Euro zu Besiktas Istanbul. Neben der Ablöse musste Besiktas noch Koray Avcı und Burak Yılmaz an Vestel Manisaspor abgeben. Sein erstes Spiel für Besiktas Istanbul absolvierte er am 5. Januar 2008 im Pokalspiel gegen Diyarbakır Büyüksehir Belediyesi Diski Spor und machte ein gutes Spiel, indem er zwei Torvorlagen gab. Bereits in seinem zweiten Spiel gegen Ankaraspor erzielte er sein erstes Tor für Besiktas Istanbul. In der Saison 2008/09 holte er mit Besiktas das Double, den türkischen Pokal und die Meisterschaft. Am 30. September 2009 beim Champions League-Spiel gegen ZSKA Moskau brach sich Hološko seinen Fuß und fiel somit für über drei Monate aus. In der kommenden Winterpause der Saison 2009/10 verlängerte er seinen Vertrag vorzeitig um weitere drei Jahre, bevor der Vertrag im kommenden Sommer ausgelaufen wäre. Am 10. Dezember 2010 brach er sich erneut was am Fuß und zwar den rechten Mittelfuß und es musste operiert werden. Dadurch fiel Hološko erneut für Besiktas drei Monate aus.

Die Rückrunde der Saison 2010/11 spielte Filip Hološko auf Leihbasis für Istanbul Büyüksehir Belediyespor.

Für die Saison 2014/15 wurde er an den Ligarivalen Çaykur Rizespor ausgeliehen.

Zur Saison 2015/16 verließ er nach neun Jahren die Türkei und setzt seine Karriere beim Sydney FC fort.

                                     

1. Erfolge

Verein

Slovan Liberec
  • 2 × Tschechischer Meister: 2002 ohne Einsatz & 2006
Besiktas Istanbul
  • Türkischer Pokalsieger: 2009
  • Türkischer Meister: 2009

Nationalmannschaft

Slowakische U20-Nationalmannschaft
  • FIFA U-20-Weltmeisterschaft: Achtelfinalist 2003 in den VAE
Slowakische A-Nationalmannschaft
  • FIFA-Weltmeisterschaft: Achtelfinalist 2010 in Südafrika 2 Einsätze
                                     
  • Wirtschaftshistoriker Filip Hološko 1984 slowakischer FuSballspieler Filip Ivanovski 1985 mazedonischer FuSballspieler Filip Jícha 1982 tschechischer
  • 1993 entwickelte sich die U - 21 Slowakeis. Auswahl Erik Jendrišek Filip Hološko Miroslav Stoch Ján Mucha Juraj Kucka Dušan Kuciak Martin Cseh Róbert
  • Verein brachte Spieler wie Selçuk Inan, Hakan Balta, Caner Erkin und Filip Hološko hervor. Manisaspor wurde 1931 ursprünglich als Sakaryaspor gegründet
  • unterschrieb er einen Vierjahresvertrag. Durch einen Spielertausch gegen Filip Hološko wechselte Avcı zum Frühjahr 2008 mit Burak Yılmaz zu Manisaspor. Für
  • Italien Alessandro Del Piero 2012 2014 Osterreich Marc Janko 2014 2015 Slowakei Filip Hološko 2015 2017 Commons: Sydney FC  Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Saison. 9 von 17 Toren machte der Türke als Joker. Hinter ihm wurde Filip Hološko Vestel Manisaspor, später Besiktas mit 15 Toren Zweiter. Hakan Sükür
  • Politikerin Dominika Cibulková 1989 Tennisspielerin Filip Hološko 1984 FuSballspieler Filip Horanský 1993 Tennisspieler Lukáš Lacko 1987
  • Deshalb verlieS er Besiktas im Winter, durch einen Spielertausch gegen Filip Hološko und spielte fortan für Manisaspor. Bei Manisaspor stellte er absolvierte
  • Štajner 2000 2002 Tschechien Václav Koloušek 2001 2002, 2003 Slowakei Filip Hološko 2002 2005 Tschechien Marek Čech 2004 2006 Tschechien Bořek Dočkal
                                     
  • Holoschtschapow, Oleksandr 1978 ukrainischer SchachgroSmeister Hološko Filip 1984 slowakischer FuSballspieler Hołota, Tomasz 1991 polnischer
  • des BJK. Das letzte Tor im Stadion erzielte der slowakische Stürmer Filip Hološko in der 73. Minute. Mit dem symbolischen Start der Abbrucharbeiten am
  • Radoslav Zabavník Zdeno Štrba Marek Hamšík C Stanislav Šesták 81. Filip Hološko Vladimír Weiss 90. 1 Juraj Kucka Róbert Vittek 84. Miroslav
  • Brandon O Neill, Joshua Brillante Miloš Ninković, Alex Brosque C Filip Hološko 59. David Carney Bobô 81. Matt Simon Trainer: Graham Arnold Lawrence
  • Simsek 6. 1: 1 Daniel Güiza 27. 1: 2 Bobô 56. 1: 3 Bobô 73. 1: 4 Filip Hološko 80. 2: 4 Alex 90. 1 Foulelfmeter Fenerbahçe Istanbul Volkan Babacan
  • mit 3: 0 für sich entschieden konnte. Das letzte Tor im Stadion schoss Filip Hološko Hauptartikel: Vodafone Park Nach Ende der Saison 2012 13 wurde das
  • 0 0 11 Róbert Vittek Turkei MKE Ankaragücü 01.04.1982 4 4 1 0 0 13 Filip Hološko Turkei Besiktas Istanbul 17.01.1984 2 0 0 0 0 14 Martin Jakubko Russland
  • Mittelfeld 2009 - 3 4 09. Stanislav Šesták 66 13 Angriff 2004 2016 3 1 10. Filip Hološko 65 8 Angriff 2005 2015 2 0 11. Tomáš Hubočan 65 0 Abwehr 2006 0 2 12
  • 6 Sturm: Jan Blažek 6 1 Libor Došek 1 1 Jan Holenda 18 4 Filip Hološko 15 6 József Magasföldi 4 Zbyněk Pospěch 24 5 Tomas Radzinevičius


                                     
  • Mucha 4 Ján Kozák 1 Dušan Kuciak 0 Martin Jakubko 1 Dušan Perniš 0 Juraj Kucka 3 Filip Hološko 2 Marek Sapara 1 Róbert Vittek 4
  • Turkei Bahaddin Günes Turkei Ali Güzeldal Turkei Cihan Haspolatlı Slowakei Filip Hološko Schweden Samuel Holmén Turkei Efe Inanç Turkei Gökhan Kaba Turkei Ilyas
  • Glory 13 05 Australien Aaron Mooy Melbourne City FC 11 06 Slowakei Filip Hološko Sydney FC 10 Irland Andy Keogh Perth Glory 10 Australien Mitch Nichols
  • 17 3 Rodrigo Tello 32 6 Erkan Zengin 2 - Angriff: Bobô 32 11 Filip Hološko 30 10 Batuhan Karadeniz 3 1 1 Mert Nobre 27 10 Trainer: Mustafa
  • 1. Filip Hološko 21 2. Isaac Promise 20 3. Joshua Simpson 18
  • 46. Nihat Kahveci Michael Fink, Fabian Ernst, Rodrigo Tello 79. Filip Hološko Bobô, Mert Nobre C Trainer: Mustafa Denizli Volkan Demirel Gökhan

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →