Zurück

ⓘ Johann Adolph von Hettersdorf. Freiherr Johann Adolph von Hettersdorf war Kapitular des Würzburger Domkapitels und Prorektor der Julius-Maximilians-Universität. ..



Johann Adolph von Hettersdorf
                                     

ⓘ Johann Adolph von Hettersdorf

Freiherr Johann Adolph von Hettersdorf war Kapitular des Würzburger Domkapitels und Prorektor der Julius-Maximilians-Universität.

                                     

1. Leben

Er entstammte dem alten fränkischen Adelsgeschlecht der Freiherren von Hettersdorf und wurde als Sohn des Barons Georg Adolf von Hettersdorf sowie seiner Gattin Anna Dorothea Hundt von Saulheim geboren.

Nachdem er am 29. April 1691 zu Würzburg tonsuriert worden war, folgte am 7. Juli des gleichen Jahres durch Kollation des Philipp Ludwig Faust von Stromberg seine Aufschwörung als Domizellar an der Würzburger Domkirche. Am 24. März 1720 wurde Johann Adolph in Würzburg zum Subdiakon geweiht und trat am 17. April 1720 in das Domkapitel ein. Nachdem er am 30. November 1723 die Weihe zum Diakon empfangen hatte, amtierte er in der Zeit von 1721 bis 1724 als Rektor Magnificus und 1725 als Prorektor der Würzburger Julius-Maximilians-Universität. Seit dem 30. Dezember 1725 war er zudem Präsident des Juliusspitals.

Sein Bruder Franz Rudolph von Hettersdorf 1675–1729 war Kapitular am Stift St. Burkard in Würzburg und Domherr im Bistum Worms. An ihn erinnert ein Epitaph im Wormser Dom.

                                     
  • Rat Franz Rudolph von Hettersdorf 1675 1729 Domkapitular in Worms und Stiftsherr in Würzburg Johann Adolph von Hettersdorf 1678 1727 Kapitular
  • zu Waldaschach, später in Rothenfels. Sein jüngerer Bruder Johann Adolph von Hettersdorf 1678 1727 amtierte als Domherr in Würzburg und als Prorektor
  • Lörzweiler integriert. Seine Söhne Franz Rudolph von Hettersdorf 1675 1729 und Johann Adolph von Hettersdorf 1678 1727 waren Domkapitulare in Worms und
  • mehrerer Würzburger Domherren z. B. Johann Philipp von Frankenstein, Johann Adolph von Hettersdorf oder Johann von Wolfskeel schlieSen kann. Als Domkapitulare
  • Hundt von Saulheim mit Georg Adolf von Hettersdorf 1711 ging die Ortsherrschaft an die Freiherrn von Hettersdorf über. Ihr Sohn Franz Rudolph von Hettersdorf
                                     
  • Schauspielerin Hettersdorf Franz Rudolph von 1675 1729 Domkapitular in Worms, Würzburger Stiftsherr, Mäzen Hettersdorf Johann Adolph von 1678 1727
  • Logiker und Kanoniker Peter von Treysa um 1406 belegt und für das Jahr 1413 Johann Zantfurt. Liste der Rektoren von 1582 bis 1699 auf uniarchiv.uni - wuerzburg
  • zudem Hinweise auf Adelsgesellschaften liefert. Im Wappenbuch von Johann Siebmacher von 1605 befinden sich im Kapitel Frenkische 150 Wappen siehe auch
  • April Johann Adolph von Hettersdorf Kapitular des Würzburger Domkapitels und Prorektor der Julius - Maximilians - Universität 49 9. April Thomas von Westen
  • kirchliche Ämter inne. Domherren sind auch als Bischöfe von Würzburg bekannt siehe Liste der Bischöfe von Würzburg Mehrfach sind auch Geistliche zugleich
  • deutscher Historiker, Pädagoge und Chronologe 74 29. März Mortimer von Buddenbrock - Hettersdorf preuSischer Generalleutnant 69 29. März Paolito Somazzi Schweizer

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →