Zurück

ⓘ Gowran Castle ist ein Landhaus im Zentrum der Kleinstadt Gowran im irischen County Kilkenny. Es wurde in den Jahren 2013 und 2014 komplett restauriert. ..

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game 🡒
                                     

ⓘ Gowran Castle

English version: Gowran Castle

Gowran Castle ist ein Landhaus im Zentrum der Kleinstadt Gowran im irischen County Kilkenny. Es wurde in den Jahren 2013 und 2014 komplett restauriert.

                                     

1. Frühe Jahre

Das erste Gowran Castle ließ 1385 James Butler, 3. Earl of Ormonde, in der Nähe des Zentrum von Gowran errichten. Er machte es zu seiner üblichen Wohnstatt. Er wurde" Earl of Gowran” genannt. 1391 kaufte er Kilkenny Castle und einen Großteil von County Kilkenny. Er starb 1405 in Gowran Castle und liegt in der St. Mary’s Collegiate Church begraben, zusammen mit seinem Vater James Butler, 2. Earl of Ormonde, seinem Großvater James Butler, 1. Earl of Ormonde, und seinem Urgroßvater Edmund Butler, Earl of Carrick und 6. Clanchef der Butlers in Irland. James Butler, 2. Earl of Ormonde, wird" The Noble Earl” genannt, weil der Urenkel des englischen Königs Eduard I. war.

Gowran war lange vor der Ankunft der Normannen in Irland 1169 besiedelt und ein bedeutender Ort. Die Könige von Ossory werden oft auch "Könige von Gowran" genannt. Die Mac Giolla Pardraig anglisiert FitzPatricks, die führenden Herrscher von Ossory, hatten eine Residenz in Gowran. Ó Donnchadha war der Herr von Gowran und der meisten umgebenden Ländereien. Ortsnamen wie Rathvaun, Rathcash, Rathcusack und Rathgarvan weisen auf die Existenz von Ráths hin, in denen die Leute lebten, Ackerbau betrieben und sich um ihren Unterhalt bemühten. Ráths waren auch Begräbnisplätze. Größere Ráths nannte man "Dúns". Das Dorf Dungarvan auch Teil der Gemeinde Gowran ist ein weiteres Beispiel für solch eine Siedlung. Die Existenz des Oghamsteins aus dem 3. oder 4. Jahrhundert, der in der historischen St. Mary’s Collegiate Church ausgestellt ist, weist auch auf eine 2000 Jahre alte Wohnstatt und Anbetungsort hin.

In der Nähe von Gowran gibt es weitere antike Stätten. Zum Beispiel war die nur 4 km von Gowran entfernte Kirche von Tullaherin mit Friedhof und Rundturm aus dem 6. Jahrhundert eine Siedlung aus der Bronze- und Eisenzeit, wo man bei Ausgrabungen in den Jahren 1948 und 1951 römische Münzen und andere Artefakte fand.

                                     

2. Der Einfluss der Butlers of Ormonde

Den Butlers gehörten die Ländereien in der Gegend von Gowran fast 500 Jahre lang. Nach der normannischen Invasion von Irland 1169 erhielt Theobald FitzWalter, 1. Baron Butler, 17.6 km² Land, die Herrschaft von Gowran, zugewiesen. Dies war der erste Clanchef der Butlers in Irland.

                                     

3. Weitere Butler-Burgen um Gowran

Zusätzlich zu Gowran Castle ließen die Butlers andere Burgen in der Gegend errichten, wie z. B. Ballysean Castle auch Ballyshawnmore Castle, Ballysheanmor Castle oder Ballyshanemore Castle in der Nähe des Ortszentrums, Neigham Castle etwa 4 km von der Stadt entfernt und Paulstown Castle zwischen Gowran und Paulstown.

                                     

4. Die Familie Agar

Nach der Rückeroberung Irlands 1650 wurde Gowran von Oliver Cromwells Truppen belagert. Gowran Castle wurde angegriffen und schwer beschädigt. Die folgenden 300 Jahre war die Familie Agar die einflussreichste Familie im Raum Gowran. Mehrere Generationen dieser Familie lebten auf Gowran Castle, wie vorher die Butlers; viele davon liegen auch in der St. Mary’s Collegiate Church begraben.

                                     

5. Zeitablauf

  • 2009 – Das seit 11 Jahren unbewohnte Landhaus begann, zu verfallen. Die Gowran Development Association äußerte Sorgen um den Zustand der Immobilie beim County Kilkenny und Lokalpolitikern. Auf einer öffentlichen Versammlung zur Diskussion des Local Area Plan für Gowran wurden weitere Bedenken laut. Nach der Versammlung veröffentlichte das County Kilkenny einen Entwurf eines neuen Local Area Plan.
  • 1501 – Margaret FitzGerald, Countess of Ormonde, ließ Gowran Castle neu erbauen. Sie gestaltete auch St. Mary’s Collegiate Church.
  • 1710 – Lewis Chaigneau, ein Kaufmann aus Dublin und Besitzer von Gowran Castle ließ die Stadt und das Burggelände vermessen. Auf der resultierenden Karte sieht man die Burg und die eingefriedete Stadt Gowran.
  • 1957 – Gowran Castle und etwa 27 Hektar Land wurden am 14. Mai 1957 von der Land Commission an James und Mary Moran verkauft. Die Familie Moran lebte in dem Landhaus, bis es 1998 verkauft wurde.
  • 1999 – Das County Kilkenny lehnte den Bau von 156 Wohneinheiten auf dem Anwesen ab.
  • 1998 – Am 27. Mai 1998 wurden das Landhaus und etwa 26 Hektar Land öffentlich versteigert. Die Tarajan Ltd., eine auf der Insel Man registrierte Firma, die der nordirischen Immobiliengesellschaft Alastair Jackson gehörte, kaufte das Anwesen von Kevin Fennely und Caitrona Fennely, geb. Moran. Nach dem Kauf der Immobilie beantragte Tarajan beim County Kilkenny dem Bau von Wohnhäusern.
  • 489 – Die Könige von Ossory – auch Könige von Gowran genannt – wohnten in der Gegend.
  • 1650 – Oliver Cromwell und seine Armee griffen die Burg an und beschädigten sie schwer.
  • 1385 – James Butler, 3. Earl of Ormonde, ließ eine Burg nahe der Stadtmauer erbauen und machte sie zu seiner üblichen Wohnstatt.
  • 1713 – Henry Agar ließ ein neues Landhaus in der Nähe der Burg der Butlers erbauen, wobei er Baumaterialien der alten Burg verwendete.
  • 2004 – Das County Kilkenny lehnte die Umwandlung des Landhauses ein Hotel und den Bau von 126 Wohneinheiten, 23 Ferienhäusern und anderen Gebäuden auf dem Anwesen ab.
  • 754 – Schlacht von Bealach Gabhrán alter Name von Gowran
  • 2010 – Am 16. Mai 2010 brach ein Brand in dem Landhaus aus. Glücklicherweise wurde er bald entdeckt. Die Feuerwehr konnte ihn bald unter Kontrolle bringen. Der Brand hatte zwar erhebliche Schäden verursacht, aber eine komplette Zerstörung war abgewendet. Am 20. Dezember 2010 wurde der Local Area Plan für Gowran vom County Kilkenny bestätigt. Der Entwicklungsplan wurde zusammen mit den Einwohnern erstellt. Das Landhaus und seine Umgebung werden dort als Gebiet für "Tourismus und Freizeit" ausgewiesen. Das Gelände um das Landhaus gilt auch als archäologisch wichtig.
  • 2012 – Die NAMA ernannte Lisney als Entwickler des Landhauses. Die Entwicklung des Landhauses wurde öffentlich versteigert.
  • 2013 – Das Landhaus wurde verkauft. Die Restaurierungsarbeiten begannen.
  • 1900 – Die Karte des Ordnance Survey zeigt das Anwesen Gowran Castle mit ungefähr 4 km² Land, also waren seit der Vermessung von 1839 Grundstücke dazugekommen.
  • 2011 – Nach dem Zusammenbruch der irischen Wirtschaft übernahm die NAMA die Entwicklung des Landhauses.
  • 18. Jahrhundert – Ende des 18. Jahrhunderts hatten viele Adelsfamilien Irland verlassen und lebten nach der Rebellion von 1798 in England.
  • 938 – Gowran und die umgebenden Ländereien waren Teil der alten Cantreds Oskelan und Ogenty, Teile der Ländereien von Ossory. Die Gegend von Gowran wurde von den O’Dunphy -Clans bewohnt. Die ’Mac Giolla Padraig waren damals die Herrscher von Ossory.
  • 1816–1819 – Henry Agar-Ellis, 2. Viscount Chifden, ließ das Landhaus nach Plänen von William Robertson umgestalten heutiges Gebäude.
  • 1840 – Lord Clifden ließ den Cricketclub von Gowran Castle irgendwann nach 1840 anlegen. Das erste Cricket-Match fand dort 1842 statt.
  • 1169 – Nach der normannischen Invasion war die Herrschaft von Gowran 17.6 km² groß.
  • 1839 – Die ersten Ordnance-Survey -Karten von Irland zeigen das Anwesen von Gowran Castle mit 338.5 Hektar Land.
  • 1876 – Henry George Agar-Ellis, 4. Viscount Clifden, auf Gowran Castle besaß laut der Griffiths Valuation 141.52 km² Land.
  • 1391 – James Butler, 3. Earl of Ormonde, kaufte Kilkenny Castle und einen großen Teil von County Kilkenny.
  • 1747 – Nach dem Tod von Henry Agar 1746 bot seine Witwe Ann das Vieh ihres verstorbenen Gatten, Schafe, Rinder und Pferde, beim Landhaus an. Auch Hengst- und Stutenfohlen wurden mit Hengsten von England gezüchtet. Henry Agar hatte das Landhaus 1733 von seinem Vater James Agar geerbt. Durch seine Heirat erwarb er die Grundstücke der Familie Ellis in Dublin zwischen Arran Quay und Phoenix Park. Dieses Anwesen fiel später an die Familie Agar. Er starb am 18. November 1746. Seine Witwe heiratete am 20. Januar 1753 George Dunbar aus dem County Fermanagh und verstarb am 14. April 1765; sie wurde 3 Tage später in der Christ Church Cathedral in Dublin beerdigt. Die Verwaltung Ihres Vermögens wurde von Gericht des County Armagh am 11. September 1765 ihrem zweiten Gatten übertragen.
  • 1953 – Am 19. Februar 1953 wurde Thomas Derriq, Minister für Landbesitz, von Mr. Crotty im irischen Parlament zu den Besitzungen der Land Commission befragt, die das Anwesen Annaly in Gowran zur Aufteilung aufkaufen wollte. Der Minister antwortete, dass der Erwerb der 3.096 km² Land im Gange sei.


                                     
  • James Butler, 3. Earl of Ormonde um 1359 7. September 1405 in Gowran Castle war ein Adliger der Peerage of Ireland. Er war ein Ururenkel von König
  • Butler, 3. Earl of Ormonde baute in Gowran Gowran Castle wodurch die Familie reich wurde. 1391 kaufte er Kilkenny Castle und etablierte so seine Familie
  • Abbey Farnogue Court tomb Freshford Church Portal Tomb von Glencloghlea Gowran Castle und St Mary s Church, Jerpoint Abbey Kells Priory Kilree Keltenkreuz
  • belohnt, der ihn mit Gowran im irischen County Kilkenny belehnte und ihm den erblichen irischen Adelstitel Baron Cutts, of Gowran verlieh. Am 18. Dezember
  • Castle Ballyconnell Castle Cabra Castle Castle Bagshaw Castle Cosby Castle Hamilton Castle Saunderson Cloughoughter Castle Burgruine Lismore Castle Kilmore
                                     
  • Brown 1931 Anthony Seeger 1945 Richard Serra 1939 John Kinder Gowran Shearman 1931 2003 Lawrence Alan Shepp 1936 2013 Eugene Merle Shoemaker
  • Arran 1639 1686 Elisabeth Butler 1640 1665 John Butler, 1. Earl of Gowran 1643 1677 Mary Butler 1646 1710 Der älteste Sohn, Thomas Butler, Earl
  • all - weather Flachrennen Fairyhouse Racecourse mixed Galway Races mixed Gowran Park races mixed Kilbeggan Racecourse Hindernisrennen Killarney Racecourse

Wörterbuch

Übersetzung
Diese Website verwendet Cookies. Cookies erinnern sich an Sie, damit wir Ihnen ein besseres Online-Erlebnis bieten können.
preloader close
preloader