Zurück

ⓘ Marc Hetterle studierte von 1984 bis 1988 an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Stationen seiner Bühnenlaufbahn waren unter anderem das Hamb ..



                                     

ⓘ Marc Hetterle

Marc Hetterle studierte von 1984 bis 1988 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Stationen seiner Bühnenlaufbahn waren unter anderem das Hamburger Theater im Hafen, das Theater Baden-Baden, das Palladium Theater in Stuttgart und das Theater Chemnitz.

In Baden-Baden spielte Hetterle neben anderen Rollen die Titelfiguren im Marquis von Keith von Frank Wedekind und Richard III. von William Shakespeare, ferner McMurphy in Einer flog über das Kuckucksnest in der Bühnenfassung von Dale Wasserman. Als Musicaldarsteller war er in Hamburg als Scar im König der Löwen zu sehen, in Stuttgart spielte er in Mamma Mia!. 1994 übernahm Hetterle die Rolle des Rocky in der Uraufführung des Musicals Knock out Deutschland mit der Musik von Rio Reiser.

Noch zu DDR-Zeiten begann Hetterle auch für Rundfunk und Fernsehen zu arbeiten. Vor der Kamera war er unter anderem in einigen Tatort-Episoden zu sehen sowie in dem vielfach ausgezeichneten DEFA-Spielfilm Einer trage des anderen Last …. Für den Rundfunk der DDR sprach er in der letzten Folge der Hörspielreihe Tatbestand.

Marc Hetterle ist der Sohn des Schauspielerpaares Albert 1918–2006 und Monika Hetterle * 1940. Sein jüngerer Bruder Alexander arbeitet ebenfalls als Schauspieler.

                                     

1. Filmografie

  • 2006: Aufrecht stehen Kurzfilm
  • 2008: Der Tag, an dem ich meinen toten Mann traf
  • 1988: Einer trage des anderen Last …
  • 2014: SOKO Wismar – Als er fortging
  • 2008: Tatort – Borowski und das Mädchen im Moor
  • 2005: Tatort – Die Spieler
  • 2000: Im Namen des Gesetzes – Interne Ermittlungen
  • 2000: Vergiss Amerika
  • 1991: Das Licht der Liebe
  • 2010: Lys
  • 1999: In aller Freundschaft – Schwesternliebe
  • 2012: Tatort – Borowski und der freie Fall
  • 1991: Polizeiruf 110 – Der Fall Preibisch
  • 2011: SOKO Stuttgart – Inkognitod
  • 2001: Im Namen des Gesetzes – Enttäuschte Liebe
  • 1987: Der Schwur von Rabenhorst
  • 2008: Tatort – Das schwarze Grab
                                     

2. Hörspiele

  • 2004: Mummenschanz – Autor: Terry Pratchett – Regie: Ulrich Lampen und Ullrich Schurr
  • 1988: Testament mit Wellensittich – Autorin: Katrin Lange – Regie: Horst Liepach
  • 1989: Die Möbelpacker – Autor: Martin Marko – Regie: Detlef Kurzweg
  • 1991: Nun rede doch, Christine – Autor: Hans-Ullrich Krause – Regie: Barbara Plensat
  • 1989: Tatbestand Folge: Fehlbon – Autor: Uwe Petzold – Regie: Horst Liepach
  • 1988: Der Prinz von Theben in Berlin – Autorin: Heidrun Loeper – Regie: Barbara Plensat
  • 1989: Der Taugenichts – Autor: Egon Aderhold – Regie: Barbara Plensat
                                     
  • Schauspieler und Theaterregisseur Marc Hetterle 1963 deutscher Schauspieler und Musicaldarsteller Monika Hetterle 1940 deutsche Schauspielerin
  • Verheiratet war er mit der Schauspielerin Monika Hetterle Ihre Söhne Marc Hetterle und Alexander Hetterle wurden ebenfalls Schauspieler. 1954: Gefährliche
  • Alexander Hetterle 24. Juli 1969 ist ein deutscher Schauspieler und Theaterregisseur. Alexander Hetterle hat seit 1990 zahlreiche Theaterengagements
  • Monika Hetterle 3. Juli 1940 in Weimar ist eine deutsche Schauspielerin. Monika Hetterle absolvierte von 1963 bis 1966 die Theaterhochschule Leipzig
  • Abt des Klosters Schlüchtern Hetterle Albert 1918 2006 deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter Hetterle Alexander 1969 deutscher
  • Emnes Nala Senhit Zadik Zadik Rafiki Velephi Patricia Mnisi Scar Marc Hetterle Shenzi Anastasia Bain Banzai Jerrel Houtsnee Ed Enrique Segru
  • Gunnar Helm Gerd Michael Henneberg Jürgen Hentsch Peter Herden Albert Hetterle Horst Hiemer Harry Hindemith Siegfried Höchst Adolf Peter Hoffmann
  • Scholtz: Tankstellenpächter Pavel Fieber: Gerichtspräsident Breitwasser Marc Hetterle Polizist Otto Edelmann: Wasserschutzpolizist Kristina Hortenbach: Polizeiassistentin
  • Barbara Schnitzler: Thomas Mutter Ruth Kommerell: Thomas GroSmutter Marc Hetterle Neulehrer Mathies Manfred Gorr: Ernsts Vater Antje Lindemann: Rosemarie
  • Ernst Klee Peter Gavajda: Fabrikant Strick Isolda Dychauk: Maria Raven Marc Hetterle Fotograf Graf Tabita Johannes: Belinda Strick Clemens Löhr: Polizist


                                     
  • Bestvater: Heinz Barenz Lutz Blochberger: Claude Werner Holger Hauer: Marc Hetterle Gotthard Lange: Rudolph Philipp Langenegger: Anton Abt Anja Lechte:
  • Karpa: Polizeikommissar Joachim Haase Jens Knospe: Michael Preibisch Marc Hetterle Roland Preibisch Eckhard Becker: Dietmar Stegemeier Renate von Wangenheim:
  • Kriminaltechniker Christina GroSe: Frau von Treunau Armando Dotto: Malev Marc Hetterle Cornelius Graf Herbert Trattnigg: Redaktionsleiter Joachim Lautenbach:
  • Dirigent und Organist Wolfried Lier 1917 1993 Schauspieler Albert Hetterle 1918 2006 Schauspieler und Intendant Hans Winkler 1919 2000 Maler
  • Jasna Ivir Ina Trabesinger Armin Kahl Tilo Keiner Andreas Lichtenberger Marc Hetterle Iris Schumacher Franziska Becker Essen 2007 Lone van Roosendaal Romina
  • Ezard HauSmann, Martin Hellberg, Paul R. Henker, Peter Herden, Albert Hetterle Harry Hindemith, Adolf Peter Hoffmann, Gerd Jaeger, Horst Jonischkan
  • Dezember Joe Gill US - amerikanischer Comicautor 87 17. Dezember Albert Hetterle deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter 88 17. Dezember Guy

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →