ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 86


                                               

Ivo (Heiliger)

Ivo ist der Name eines Heiligen, dessen sterbliche Überreste 1001 bei Slepe auf dem Land der Benediktinerabtei Ramsey entdeckt wurden und die als Relikte eines persischen Bischofs betrachtet wurden, der als Eremit nach England gekommen ist. Seine ...

                                               

Ivo (Musiker)

Ivos Eltern zogen kurz nach seiner Geburt in die 6500-Seelen-Gemeinde Stans in der Zentralschweiz, wo er seine Kindheit verbrachte. Seine musikalische Karriere begann früh: Bereits im Alter von fünf Jahren erhielt er Klavierunterricht. Nebst Klav ...

                                               

Ivo (Soissons)

Ivo der Alte war ein Graf von Soissons aus dem Haus Nesle. Er war der älteste Sohn des Burgherrn Raoul I. von Nesle in der Picardie, den er im Besitz von Nesle Ivo II. beerbte. Der mit ihm verwandte Graf Rainald III. von Soissons beschloss im Jah ...

                                               

Ivo Mancini

Von 1932 bis 1934 gewann er als Amateur insgesamt 54 Rennen. 1935 war das Jahr seiner größten sportlichen Erfolge. Er wurde zunächst italienischer Meister im Straßenrennen der Amateure und im August dann in Belgien Weltmeister der Amateure. In de ...

                                               

Ivo von Chartres

Ivo von Chartres, französisch Yves de Chartres war ein französischer Kirchenreformer und Bischof von Chartres. Er wird als Heiliger verehrt.

                                               

Ismael Ivo

Ismael Ivo ist ein brasilianischer Tänzer und Choreograf in Deutschland, Italien und Österreich. Spartenübergreifend bewegt sich Ivo zwischen traditionellem Modern Dance, Ausdruckstanz und zeitgenössischen Tanzformen.

                                               

Lêdo Ivo

Ivo zählt zu den einflussreichsten Schriftstellern der "Generation von 1945" "geração de 45", der Postmoderne der brasilianischen Dichtkunst und Literatur. Er besuchte zunächst die Schule in Recife und begann dort seine literarische Karriere. 194 ...

                                               

Ben Ivory

Die erste offizielle Solo Single Better Love wurde am 7. September 2012 als Download veröffentlicht und erreichte Platz 3 der Deutschen Club Charts. Mit der zweiten Auskopplung The Righteous Ones nahm er 2013 am deutschen Vorentscheid zum Eurovis ...

                                               

Chris Ivory

Christopher "Chris" Ivory ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Runningbacks. Er spielte für die New Orleans Saints, die New York Jets, die Jacksonville Jaguars und die Buffalo Bills in der National F ...

                                               

James Ivory

James Francis Ivory ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor. Bekannt wurde er als Regisseur von preisgekrönten Literaturverfilmungen wie Zimmer mit Aussicht, Wiedersehen in Howards End und Was vom Tage übrig blieb ...

                                               

Titus Ivory

Titus Lovell Ivory ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. Nach dem Studium in seinem Heimatland spielte Ivory als Profi in Europa, wo er 2006 die deutsche Meisterschaft mit RheinEnergie Köln und ein Jahr später die belgische Meis ...

                                               

Martin Ivos

Ivos begann seine Karriere 1998 beim DSG Pichling einem Vorortklub von Linz. Später kam er in die Fußballakademie Linz, wo er aktuell in der Toto-U-19-Jugendliga aktiv ist. In bisher neun Spielen konnte er drei Treffer erzielen. Sein Debüt für LA ...

                                               

David Ivry

David Ivry ist ein israelischer Diplomat und ehemaliger Oberbefehlshaber der israelischen Luftstreitkräfte. Ivry trat 1952 den israelischen Luftstreitkräften bei. Von Oktober 1977 bis Dezember 1982 war der neunte Oberbefehlshaber der israelischen ...

                                               

Paul d’Ivry

1847 wurde d’Ivrys erste Oper Fatma durch die Société Philharmonique de Beaune uraufgeführt und auch am Theater von Lyon mit Erfolg gespielt. 1850 kam er nach Paris, wo er Charles Gounod kennenlernte, mit dem ihn bald eine Freundschaft verband. N ...

                                               

Patrick Mutuku Ivuti

Patrick Mutuku Ivuti ist ein kenianischer Langstreckenläufer, der sich in den letzten Jahren auf den Marathon spezialisiert hat. 1999 wurde er Zweiter bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften, und bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney belegte e ...

                                               

Andrew Conway Ivy

Andrew Conway Ivy ; † 7. Februar 1978 in Oak Park, Illinois) war ein US-amerikanischer Physiologe. 1928/1929 entdeckte er mit Eric Oldberg das Cholecystokinin.

                                               

Bill Ivy

William David "Bill" Ivy war ein britischer Motorrad- und Automobilrennfahrer. Er gewann im Jahr 1967 die Weltmeisterschaft in der 125-cm³-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft auf Yamaha. Bill Ivy gehörte in den 1960er Jahren zu den Superstars d ...

                                               

Hitoshi Iwaaki

Sein Debüt als Manga-Zeichner gab er 1985 mit Gomi no Umi. Ein großer Erfolg gelang ihm 1990 mit Kiseijū über eine Parasiteninvasion auf der Erde. Für den Manga erhielt er 1993 den 17. Kodansha-Manga-Preis sowie 1996 den 27. Seiun Award, einen Pr ...

                                               

Isao Iwabuchi

Isao Iwabuchi ist ein ehemaliger japanischer Fußballnationalspieler. Er ist der Schwiegervater des Baseball-Profispielers Yoshimura Sadaaki. Iwabuchi debütierte am 11. Januar 1955 gegen die Auswahl Myanmars. Dabei gelang ihm gleich ein Treffer. A ...

                                               

Iwabuchi Sanji

Iwabuchi Sanji war ein japanischer Vizeadmiral, der im Zweiten Weltkrieg die Verteidigung von Manila organisierte und während der Schlacht starb.

                                               

Satoshi Iwabuchi

Iwabuchi war während seiner Karriere vor allem auf der Challenger Tour erfolgreich. So gewann er insgesamt acht Titel, davon einen im Einzel sowie sieben weitere Doppel. Auf der World Tour feierte er mit seinem Sieg in der Doppelkonkurrenz beim H ...

                                               

Noriyuki Iwadare

Noriyuki Iwadare wurde in Matsumoto geboren und begann seine Karriere als Videospiel-Komponist, nachdem er einige Jahre für Bands an Universitäten tätig war. Den Best Game Music Award bekam er zweimal in der Kategorie zu Sega Mega Drive, für die ...

                                               

Yūji Iwahara

Nach Abschluss seines Kunststudiums wollte er einer Videospielfirma beitreten. In den 90er-Jahren sandte er dem Manga-Magazin Afternoon einen Manga ein und erhielt dafür 1994 den renommierten Shiki-Preis für ein "gutes Werk". Im selben Jahr wurde ...

                                               

Iwahashi Eien

Iwahashi Eien ging 1924 nach Tokio und studierte unter Yamanouchi Tamon 山内 多門 ; 1878–1932 Malerei. Nachdem er auf der Ausstellung Chūō Bijutsu 中央美術展 Werke gezeigt hatte, beteiligte er sich an den Ausstellungen 1932 und 1933 auf den Ausst ...

                                               

Iwai Naohiro

Iwai Naohiro, Präfektur Tokio; † 10. Mai 2014) war ein japanischer Komponist und Arrangeur. Er beendete 1947 sein Studium an der National University of Fine Arts and Music in Tokio. Seit 1959 arbeitete Iwai als Arrangeur, nachdem er sich auf Jazz ...

                                               

Iwajlo (Bulgarien)

Er war Schweinehirt im Nordosten Bulgariens und vereinigte die Bauern Bulgariens im Kampf gegen die Tataren der Goldenen Horde, die nach Bulgarien eingefallen waren, sowie gegen Byzanz. Iwajlo führte den Aufstand ab 1277. Im Jahr 1278, nach der E ...

                                               

Mitsuhide Iwaki

Mitsuhide Iwaki ist ein japanischer Politiker. Er war von 1998 bis 2016 Senator für Fukushima, Mitglied der Liberaldemokratischen Partei und von 2015 bis 2016 Justizminister im dritten Kabinett Abe. Iwaki, Absolvent der rechtswissenschaftlichen F ...

                                               

Iwakiyama Ryūta

Iwakiyama Ryūta, Aomori als Tsushima Ryūta) ist ein ehemaliger japanischer Sumōringer. Iwakiyama war bereits in seiner Schülerzeit ein erfolgreicher Ringer. Nach der Oberschule entschied er sich jedoch für ein Universitätsstudium und damit gegen ...

                                               

Leopold Iwald

Iwald begann seine Laufbahn 1892 in Heidelberg, ging dann nach Bremerhaven, 1895 Flensburg, 1896 Frankfurt an der Oder, 1897 Wismar und 1898 Regensburg. Sigmund Lautenburg verpflichtete ihn von dort ans Residenztheater in Berlin. 1900 ging er zur ...

                                               

Daiki Iwamasa

Iwamasa spielte in der Jugend für die Schulmannschaft der Iwakuni-Oberschule und für die Gakugei-Universität Tokio. Im Anschluss hatte der gelernte Mathematiklehrer die Möglichkeit zum FC Tokio zu gehen, er entschied sich jedoch für die Kashima A ...

                                               

Makoto Iwamatsu

Iwamatsu wuchs bei seinen Großeltern auf, da seine Eltern in den USA Kunstwissenschaft studierten. Als 1941 Japan den USA den Krieg erklärte, wurden seine Eltern interniert. Nach Kriegsende zog Iwamatsu zu seinen Eltern in die USA, die für das Of ...

                                               

Tsuna Iwami

Tsuna Iwami ist ein in Südamerika lebender japanischer Komponist und Shakuhachispieler. Der Sohn der Musikprofessorin und Kotospielerin Tomii Iwami erlernte ab dem Alter von sieben Jahren das Shakuhachispiel im traditionellen Stil der Kinko-Schul ...

                                               

Kaoru Iwamoto

Iwamoto wurde in der japanischen Präfektur Shimane geboren und verbrachte mehrere Jahre in Busan 1905–1913, das damals zu Japan gehörte, wo er das Go-Spiel von seinem Vater lernte. Um das Spiel weiter zu studieren, kehrte er später nach Tokyo zur ...

                                               

Teruo Iwamoto

1994 debütierte Iwamoto für die japanische Fußballnationalmannschaft. Iwamoto bestritt neun Länderspiele und erzielte dabei zwei Tore. Mit der japanischen Nationalmannschaft qualifizierte er sich für die Asienspiele 1994.

                                               

Iwamoto Yoshiharu

Iwamoto Yoshiharu ; † 6. Oktober 1942) war ein japanischer Journalist, Literaturkritiker und Erzieher.

                                               

Yuki Iwamoto

Yuki Iwamoto wurde in Japan geboren und wuchs in Deutschland auf. Er erhielt seine Ausbildung zum Schauspieler an der Harvard University in Cambridge Massachusetts. Neben seiner Muttersprache beherrscht er fließend Deutsch und Englisch und ist so ...

                                               

Tsurane Iwamura

Tsurane Iwamura war ein japanischer Mathematiker. Iwamura war in den 1940er Jahren an der Universität Nagoya, in den 1950er Jahren an der Pädagogischen Hochschule in Tokio und in den 1970er Jahren an der Rikkyo-Universität. Iwamura befasste sich ...

                                               

Iwan (Heiliger)

Der legendenhaften Überlieferung zufolge war Iwan der Sohn eines dalmatischen Fürsten oder der Sohn des abodritischen König Gestimulus/Gostimysl, der im 9. Jahrhundert gelebt haben soll. Er lebte am Bach Loděnice im späteren Svatý Jan pod Skalou ...

                                               

Iwan I. (Russland)

Iwan I. Danilowitsch, auch Kalita, war seit 1325 Fürst von Moskau. Sein Beiname Kalita bedeutet Geldbeutel, Geldsack beziehungsweise der Sparsame. Nach der Verlegung des Metropolitensitzes nach Moskau 1326 und durch den Sieg über seinen Rivalen A ...

                                               

Iwan II. (Russland)

Iwan II. Iwanowitsch aus dem Geschlecht der Rurikiden war ab 1353 Großfürst von Wladimir-Moskau. Er war ein Sohn Iwan Kalitas. Seine Zeitgenossen gaben ihm den Beinamen "der Sanfte". Nachdem sein Bruder und Vorgänger Simeon Iwanowitsch und dessen ...

                                               

Iwan III. (Russland)

Iwan III. Wassiljewitsch III Васи́льевич), genannt Iwan III. der Große, war von 1462 bis 1505 Großfürst von Moskau. Während seiner Herrschaft entstand durch Erwerbungen und Eroberungen ein einheitliches Russisches Reich, das die jahrhundertelange ...

                                               

Iwan IV. (Russland)

Iwan IV. Wassiljewitsch, der Schreckliche Васи́льевич Гро́зный Grosny ; * 25. August 1530 in Kolomenskoje; † 18. März jul. / 28. März 1584 greg. in Moskau) war der erste Großfürst von Moskau, der sich selbst zum Zaren von Russland krönte. Die deu ...

                                               

Iwan V. (Russland)

Iwan V. war, unter gleichzeitiger Regentschaft seiner Schwester Sofia, zusammen mit seinem jüngeren Halbbruder Peter I., von 1682 bis 1696 Zar von Russland. Iwan V. war der fünfte Sohn des Zaren Alexei I. von Russland und dessen erster Gemahlin M ...

                                               

Iwan VI. (Russland)

Iwan VI. Antonowitsch war von 1740 bis 1741 der nominelle Kaiser von Russland. Er gehörte zu den tragischen Figuren auf dem Zarenthron. Im Alter von zwei Monaten wurde er am 17. Oktober 1740 zum Zaren und Kaiser inthronisiert und bereits am 25. N ...

                                               

Iwan Alexander

Iwan Alexander herrschte von 1331 bis 1371 als Zar der Bulgaren. Iwan Alexander stammte aus der letzten Herrschaftsdynastie des Zweiten Bulgarenreichs, den Schischmaniden. Iwan Alexander war der Neffe des bulgarischen Zaren Michael III. Schischma ...

                                               

Iwan Assen I.

Iwan Assen I. war ein bulgarischer Zar, der von 1190 bis 1195 herrschte. Iwan Assen I. war auch unter dem Beinamen Belgun bekannt. Iwan Assen I. verwaltete zunächst unter byzantinischer Herrschaft gemeinsam mit seinem Bruder Theodor, die Region u ...

                                               

Iwan Assen II.

Iwan Assen II. war zwischen 1218 und 1241 Zar des Zweiten Bulgarischen Reiches. Iwan Assen II. gehörte dem einflussreichen bulgarischen Herrschaftshaus Assen an.

                                               

Iwan Assen III.

Iwan Assen war ein Angehöriger der bulgarischen Herrscherdynastie Assen. Er war der älteste Sohn von Mizo Assen und Maria Assenina und somit ein Enkel von Iwan Assen II. Als Kleinkind kam er um 1263 mit seinem Vater, der den Zarenthron sechs Jahr ...

                                               

Iwan Gurjewitsch Rufanow

Iwan Gurjewitsch Rufanow war ein sowjetischer Chirurg. Er lieferte bedeutende Arbeiten auf den Gebieten Pharmakologie, klinischer Befund und Behandlung von Tetanus und Sepsis. Er erhielt den Leninorden, zweimal den Orden des Roten Banners der Arb ...

                                               

Iwan IV. Smilez

Iwan Kommenos Dukas Palaiologos Smilez, kurz Iwan IV. Smilez oder Ioan Smilez war für kurze Zeit Zar von Bulgarien aus dem Hause Smilez. Iwan IV. war der Sohn des Zaren Smilez und seiner Frau Smilzina Palaiologos. Er folgte 1298 nach dem Tode sei ...

Wörterbuch

Übersetzung