ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 319



                                               

Tzitzimitl

Tzitzimitl nannte man in der aztekischen Mythologie eine weibliche Gottheit, die man den Sternen zuordnete. Tzitzimime galten als von oben herabsteigende Ungeheuer.

                                               

Ubertas

Ubertas ist die römische Göttin des Ertragreichtums. Sie unterstützt die menschliche Schaffenskraft und bringt somit Vorräte und Reichtümer.

                                               

Uliliyassi

Uliliyašši war eine hethitische und luwische Göttin, die im Ritual der Paškuwatti gegen männliche Impotenz beziehungsweise bei Fehlen von sexuellem Verlangen nach einer Frau angerufen wird. In diesem Ritual wird die Göttin angerufen, sich des bet ...

                                               

Umay

Umay, auch in der Schreibweise Umai bekannt, ist eine aus der türkischen Mythologie und dem Tengrismus bekannte Göttin der Fruchtbarkeit und der Jungfräulichkeit. Umay ähnelt in diesem Sinne einer Erd-Mutter-Göttin, wie sie sich auch in anderen W ...

                                               

Unut

Unut ist eine altägyptische Göttin, die bereits in der frühdynastischen Zeit belegt ist. Sie verkörperte ab dem Alten Reich als Auge des Re die Kronengöttinnen Nechbet und Wadjet sowie Isis und Hathor.

                                               

Unxia

Unxia war ein Beiname der römischen Gottheit Juno, unter dem sie eine Funktion als Schutz- und Ehegöttin hatte. Das ritualisierte Vorgehen bei einer römischen Hochzeit wurde in verschiedene Einzelschritte aufgeteilt, von denen jedes unter den bes ...

                                               

Uras (Göttin)

Uraš ist eine sumerische Erdgöttin. Sie gilt als erste Gemahlin Ans, bis sie in altbabylonischer Zeit durch Ki ersetzt wurde. Uraš ist durch An die Mutter von Nininsina. Als Ki Unten, Erde ist sie Tochter der sumerischen Urmutter Nammu und Schwes ...

                                               

Urd

Urd, fast ausschließlich im Kontext der Quelle der Urd, ist neben Skuld und Verdandi eine der drei Schicksalsschwestern der nordischen Mythologie, die auch als Nornen bezeichnet werden. Urd steht für die Vergangenheit. Urd ist vermutlich verwandt ...

                                               

Ursue

Uršue Iškalli war eine hurritische Göttin, die zum Kreis der Ḫebat gehört. Das Felsrelief 57 mit der Inschrift u+ra/i-su im hethitischen Heiligtum Yazılıkaya stellt diese Göttin dar. Nur wenig kann über Uršue gesagt werden. Sie wird im hurritisch ...

                                               

Ushas

Ushas ist eine Göttin der vedischen Mythologie; die Personifikation der Morgenröte und Freundin der Menschen. Sie wird mit Licht, Leben, Weisheit, Ruhm, Heil, Segen und Wohlstand assoziiert. Sie gilt auch als Göttin der Dichtkunst und Muse der Ri ...

                                               

Al-ʿUzzā

Al-Uzzā war die altarabische Göttin des Morgensterns Venus. Sie war in vorislamischer Zeit neben al-Lāt und al-Manat eine der drei in Mekka verehrten Hauptgottheiten. Ihr Sitz wurde in einem roten Stein angenommen und bei Wallfahrten wurden ihr W ...

                                               

Vagdavercustis

Vagdavercustis war eine germanische Göttin, die in der römischen Kaiserzeit vor allem am Niederrhein verehrt wurde. Sie wird als eine Kriegs- oder Göttin des Kampfes gedeutet.

                                               

Vajravarahi

Vajravarahi ; "Diamantsau") ist eine tantrische Gottheit des Vajrayana. Sie gilt als eine besondere Erscheinungsform von Vajrayogini und hat insbesondere in der Kagyü-Schule große Bedeutung. In den Blauen Annalen wird festgestellt, dass die meist ...

                                               

Vajrayogini

Vajrayogini ist ein tantrisches Geistwesen und eine der Hauptinitiationsgöttinnen des Vajrayana, eine in Indien aus der Verbindung mit dem hinduistischen Tantra entstandene Strömung des Mahayana-Buddhismus. Das Vajrayogini-Tantra gehört nach dem ...

                                               

Valetudo (Mythologie)

                                               

Vanth

Vanth ist eine etruskische Dämonin. Sie tritt häufig als jugendliche Begleiterin des Totengottes Charun auf, wird in der Regel geflügelt und mit einer Fackel dargestellt, mit der sie den Toten den Weg ins Jenseits weist. Auch Schlangen und selten ...

                                               

Var (Mythologie)

Var ist in der nordischen Mythologie eine der Asinnen. Var bedeutet "Geliebte" und ist eine Göttin der Ehe und Liebe von der Snorri in der Gylfaginning sagt, sie überwache die Verträge, die Ehepartner miteinander schließen. Wahrscheinlich ließ si ...

                                               

Vēja māte

Vēja māte ist in der lettischen Mythologie die Personifikation des Windes. Sie gehört zur großen Gruppe der mütterlichen Naturkräfte. Als Herrscherin über Wind und Wetter werden ihr gewaltige Kräfte zugeschrieben und bei Sturm wird sie gebeten, s ...

                                               

Veļu māte

Veļu māte ist in der lettischen Mythologie die ein weißes Wolltuch gehüllte Herrscherin über das Totenreich. Wenn ein Mensch stirbt, wartet sie auf dem Friedhof auf ihn und empfängt ihn mit einem Festmahl und weist ihm einen Platz zu. Manchmal ve ...

                                               

Venus (Mythologie)

Venus ist die römische Göttin der Liebe, des erotischen Verlangens und der Schönheit. Das ihr beigeordnete Tier ist der Delphin, da dieser in der Antike als Symbol für Liebe und Philanthropie galt.

                                               

Verbeia

Verbeia war möglicherweise eine Flussgöttin und vielleicht auch eine Lokalgottheit des Stammes der Lingonen, der Caesar unterstützte und dessen Mitglieder später in der römischen Festung bei Ilkley im Westen Yorkshires stationiert waren. Birkhan ...

                                               

Vercana (Göttin)

Vercana war eine römerzeitliche Göttin, die in Gallien verehrt wurden. Ob sie eine germanische oder keltische Göttin war, ist in der Forschung umstritten.

                                               

Verdandi

Verdandi ist neben Skuld und Urd eine der drei Nornen, der Schicksalsgöttinnen in der nordischen Mythologie. Sie repräsentiert in dieser Dreiheit die Gegenwart. Verdandi findet in der Lieder-Edda im ersten Götterlied Völuspá Erwähnung, in der Sno ...

                                               

Vesta (Mythologie)

Vesta war eine Göttin der altitalischen, insbesondere der römischen Religion. Sie war die keusche Hüterin des heiligen Feuers, als Göttin von Heim und Herd in ihrer Rolle vergleichbar mit der Göttin Hestia in der griechischen Religion. Neben der ...

                                               

Matronae Veteranehae

Die Veteranehae oder Veterahenae und Vatarahenae sind Matronen, die in mehreren Inschriften auf Weihesteinen aus Nideggen, Kreis Düren in der Nordeifel aus der Zeit des 2. bis 3. Jahrhunderts überliefert sind.

                                               

Vibes (Mythologie)

Die Vibes sind norische weibliche Gottheiten oder göttliche Wesen der keltischen Mythologie. Sie sind Quellgottheiten und gelten als die Hüterinnen der Thermalquellen von Warmbad. In gewisser Weise können die keltischen Vibes mit griechischen Que ...

                                               

Victoria (Mythologie)

Victoria ist die vergöttlichte Personifikation des Sieges in der römischen Mythologie, Schutzgöttin des römischen Kaisers und jungfräuliche Hüterin des Reiches. Sie ist die Entsprechung der griechischen Göttin Nike. Dargestellt wurde sie häufig f ...

                                               

Vihansa

Vihansa ist eine germanische Göttin, die durch eine bei Tongern gefundene Inschrift aus dem 3. Jahrhundert einzig belegt ist. Dem germanischen Namen nach ist sie eine Kriegsgöttin.

                                               

Vinata (Mythologie)

Vinata ist eine Gestalt der indischen Mythologie. Sie ist Tochter des Daksha, Gattin des Kashyapa und Mutter der Aruna und des Garuda. Nach der Bhagavata Purana war sie das Weib des Tarkshya oder des Garuda. Der Asteroid 2347 Vinata ist nach ihr ...

                                               

Viradecdis

Viradecdis war eine weibliche, keltisch/germanische Gottheit, die vermutlich insbesondere von den Tungrern verehrt wurde. Die Göttin ist durch mehrere Votivinschriften des zweiten und dritten Jahrhunderts in Großbritannien, den Niederlanden, Belg ...

                                               

Viriplaca

Viriplaca war eine nur bei Valerius Maximus erwähnte römische Göttin. Während der Brauch zur Zeit des Valerius Maximus ganz offensichtlich nicht mehr bestand, spricht er vom Heiligtum der Viriplaca auf dem Palatin im Präsens, es könnte also noch ...

                                               

Wadjet

Sie gilt als Landesgöttin von Unterägypten und ist zusammen mit Nechbet, der Landesgöttin von Oberägypten, die Schutzgöttin des Königs Pharao. Im Nebtinamen Herrinnen-Name der ägyptischen Könige symbolisieren beide Schutzgöttinnen die vereinten L ...

                                               

WeiSe Tara

Der Legende nach war sie einst die chinesische Tangprinzessin Wen Cheng, die zweite Gemahlin des tibetischen Königs Songtsen Gampo, die große Buddhastatue nach Tibet brachte, die noch heute im Jokhang-Kloster verehrt wird.

                                               

Weneget

Weneget ist eine Göttin in der Mythologie des Alten Ägypten, die erstmals im Mittleren Reich bezeugt ist. Über ihr Wirken ist kaum etwas bekannt. Verehrt wurde sie in ihrem Tempel Per-Re Haus des Re und wird zudem in einer Aufzählung der Götter z ...

                                               

Weret-hekau

Weret-hekau, auch Werethekau, Weret Hekau oder Urt-hekau, ist eine altägyptische Göttin in der ägyptischen Mythologie. Ihr Name bedeutet "Die an Zauber Große", "Große Zauberin" oder "Die Zauberreiche".

                                               

Wosret

Wosret, auch Useret oder Usret. In mancher Literatur wird sie mit Waset gleichgesetzt. Ihr Name bedeutet "Die Mächtige", "Die Starke".

                                               

Xiwangmu

Xīwángmǔ ist eine der ältesten chinesischen Gottheiten, die im mittelalterlichen Daoismus als Unsterbliche, Lehrerin, Symbol der Transzendenz und Vermittlerin zwischen den himmlischen und den irdischen Reichen eine herausragende Rolle spielte, ab ...

                                               

Xochiquetzal

Xochiquetzal war die aztekische Göttin des Mondes, der Erde, der Blumen, der Liebe, der Tänze und Spiele. Sie war Schutzgöttin des weiblichen Kunsthandwerks, sowie Kalendergöttin des zwanzigsten Tages im Monat. Sie ist Zwillingsschwester des Xoch ...

                                               

Yemayá

Iemanjá, Yemayá ist in der Religion der Yoruba, in der kubanischen Santeria und im brasilianischen Candomblé die Göttin des Meeres und der Mutterschaft. Sie wird daher häufig als Wasserfrau dargestellt, und repräsentiert z. B. in Brasilien das Sa ...

                                               

Yewa

Yewa ist in der Religion der Yoruba die Orisha der Keuschheit und Jungfräulichkeit und des Todes. Ihr Vater Obatala wollte, dass sie keusch bleibt. Als sich Shango in sie verliebt, schickt Obatala sie zum Friedhof, dessen "wahre Herrin" sie ist. ...

                                               

Yorozuhatahime

Yorozuhatahime bzw. Yorozuhata Toyoakitsushihime no mikoto ist in der Mythologie des Shintō eine Tochter von Takamimusubi, Ehefrau von Ame-no-oshi-ho-mimi und Mutter von Ninigi. In den verschiedenen Versionen der mythologischen Urtexte sind Titel ...

                                               

Zasḫapuna

Zašḫapuna oder Zaḫapuna ist eine hattisch-hethitische Göttin. Sie ist die Stadtgöttin von Kaštama. Die Göttin Zašḫapuna gilt als Gemahlin des Berggottes Zaliyanu, der nichtsdestotrotz auch noch eine Beischläferin namens Tazzuwašši hat. Zašḫapuna ...

                                               

Žemyna

Žemyna oder Žemynėlė ist in der litauischen Mythologie die Erdmutter, Tochter der Sonnengöttin Saulė und des Mondgottes Mėnulis. Sie gilt als Pflanzenmutter, Blütenspenderin und Ernährerin. Ihr zu Ehren wird der erste Schluck Bier als Trankopfer ...

                                               

Zorya

Die Zorya sind drei Himmels- und Lichtgöttinnen in der slawischen Mythologie. In den Mythen treten sie manchmal als zwei, manchmal als drei Göttinnen auf: Utrennjaja, der Morgenstern ; Wetschernjaja, der Abendstern ; und Polunotschnaja, der Mitte ...

                                               

Zygia

                                               

Bes (ägyptische Mythologie)

Bes ist eine Gottheit, die ursprünglich aus dem Sudan stammt und die ab der 12. Dynastie auch im Alten Ägypten verehrt wurde. Das weibliche Pendant zu Bes ist besonders in der griechisch-römischen Zeit Beset.

                                               

Sin (Gott)

Sin ist in der mesopotamischen Mythologie der Gott des Mondes und gilt als akkadisches Äquivalent des sumerischen Mondgottes Nanna. Er ist der erstgeborene Sohn von Enlil und Ninlil, sowie auch der Vater der astralen Gottheiten Šamaš und Ištar. Z ...

                                               

Brillenbuchstaben

Als Brillenbuchstaben oder Sigillen werden Buchstaben in antiken oder altorientalischen magischen Inschriften bezeichnet, die meist durch Kreise in Verbindung mit Strichen dargestellt sind. Manchmal sind sie den Buchstaben der hebräischen Quadrat ...

                                               

Etrusca disciplina

Etrusca disciplina ist die römische Bezeichnung für die religiösen Lehren und Praktiken der Etrusker. Dieses Regelwerk wurde von den Etruskern schriftlich niedergelegt und später von den Römern in das Lateinische übersetzt. Die etruskischen Aufze ...

                                               

Sardus Pater

Sardus Pater war ein Gott phönizisch-punischer Prägung, den die Karthager nach Sardinien brachten. Er war einer jener Staats- oder Stadtgötter, wie sie die Völker der Levante kannten und bei unterworfenen Völkern installierten. Diese Implantation ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →